Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

ADAC momentan gegen Elektromobilität

Guten Morgen,

als ich mit meiner Tochter auf der CMT Stuttgart 2017 war, wurden wir am ADAC Stand von einem vermutlichen ADAC-Mitarbeiter angesprochen.
Im Laufe des Gesprächs behauptete dieser das der ADAC stark in E-Mobilität engagiert ist und sogar einen Ladekarte zum Tanken hätte.
Selbst als meine Tochter im sagte das Ihr Vater dies prüfe blieb er bei seiner Meinung.
Natürlich habe ich die Aussage geprüft und wurde nicht fündig.
Definitiv der ADAC hat momentan keine Lade-Karte für E-Mobilität.

Darauf habe ich selbstverständlich die Mitgliedschaft im ADAC mit dieser Begründung gekündigt. Und darauf verwiesen das der ACE sich zwar mit fremden Federn schmückt, aber dieser wenigstens eine Karte über New Motion hat.
ace.de/mein-ace/clubvorteile/ladekarte.html

Die Bestätigung meiner Kündigung dürfte für jeden Elektrofahrer ein Schlag ins Gesicht sein.

Zitat:
„Noch steckt die Elektromobilität in den Kinderschuhen. Eine Förderung der Elektromobilität wie in manch anderem Land befürworten wir aber nicht unbedingt, da zuvor sichergestellt sein muss, dass ausreichend Strom aus regenerativen Quellen erzeugt wird. Ansonsten erfolgt nur eine Substitution, d.h. der bisherige „grüne“ Strom fließt nun vielleicht in Elektromobile, dafür verschlechtert sich aber die Energiebilanz von z.B. Küchengeräten, da diese statt wie bisher durch grünen Strom nun wieder mit fossilem Strom betrieben werden müssen.“

Hier das Originalschreiben des ADAC

Über die Frage ob ich den ADAC als Elektro-Fahrer wieder beitrete oder ein Mitgliedschaft
empfehlen würde kann es unter diesen Voraussetzungen nur eine Antwort geben.

Grüße
Schrottix

So ein Hirnriss. Nun gut, es ist wohl Zeit auch unsere ADAC Mitgliedschaften zu beenden.

Bin auch aus dem Verein ausgetreten.

Dito.

Wir sind aus ähnlichen Gründen vor zwei Jahren ausgetreten. Die Antwort des ADAC war damals identisch. Offenbar hat sich dort in der Zwischenzeit nichts bewegt…

Ist es noch niemanden aufgefallen, dass der ADAC eine Verbrenner Lobby ist?

Mich wundert, dass der Tesla eine so gut (insbesondere Eco-Werte) Bewertung von dem Laden bekommen hat.

Es gibt alternativen zum ADAC, nur sind diese nicht weit verbreitet / bekannt.

Ich sehe einen langen „Streit“ zwischen Verbrenner-Vertretern und E-Mobilisten in allen Lebensbereichen. Wieder ein neuer Krisenherd :frowning:

Überlegt euch mal, was der ADAC bei Elektroautos machen kann, wenn er zu Hilfe gerufen wird… Scheibenwischflüssigkeit nachfüllen? Elektroautos entziehen dem ADAC doch die Grundlage und er kann nur noch als Abschleppdienst agieren.

Man kann das auch so interpretieren.
Erst bei einer 100% Stromversorgung durch erneuerbare Energien befürwortet der ADAC E-Autos. Da aber das Ziel bis 2050 nur 80% sind, wird es nach dem ADAC keinen sinnvollen Einsatz von E-Autos geben.

Mit dieser idiotischen Argumentation sagt der ADAC folgendes:

„Solange auch nur ein Kohlekraftwerk am Netz ist, sind Elektroautos sinnlos. Also sollte man (nach aktueller Planung der Bundesregierung) vor 2080 jedenfalls keine Elektroautos kaufen.“

DÜMMER gehts nimmer. ADAC entwickelt sich immer mehr zum Außergewöhnlichen Deppen-Avantgarden Club. :smiling_imp:
Werde auch austreten. Ist eh viel zu teuer.

Überrascht mich recht wenig. Wenn nur noch E-Autos fahren würden könnten sie den Laden dicht machen.

Die Begründung wirkt aber doch sehr verzweifelt. Den gehen wohl langsam die Argumente aus.

Man müsste mal hinterfragen ob das der offzielle Standpunkt des ADAC ist. Könnte mir vorstellen, dass dieses Schreiben einigen ökologisch engagierten Nachrichtenseiten durchaus eine Nachricht Wert ist, und so noch andere zum Austritt bewegt.

Das Thema bzw. diese Argumentation wurde hier schonmal vor einiger Zeit in einem zig-seitenlangen Thread besprochen, weiß noch jemand dessen Titel?
Der ADAC-Text kommt mir fast wie Copy-Paste vor.

Ja, siehe hier: [import.gwk.st/t/kuendigung-adac/11862/1)

Im Übrigen ist die Argumentation vom ADAC auch dann nicht schlagkräfig, wenn man sie akzeptiert:
Braunkohlestrom-Tesla besser als Diesel !

Du bist ausgetreten, weil der ADC keine Ladekarte anbietet? Aber als der ADAC 2016 seine vor Geschäftsstellen aufgestellten RWE-Säulen demontieren ließ, hast du geschlafen?

Ja hab ich verschlafen, wäre aber egal gewesen.
Ich bin ausgetreten weil mich ein Mitarbeiter des ADACs angelogen hat.
Das in der Kündigungsbetätigung das mit dem grünen Strom für den Mixer der Nachbarin drin stand war nur das Sahnehäubchen.
Sie hätten auch nur die Kündigung kommentarlos bestätigen können. Haben Sie nicht also wollte ich das nicht kommentarlos stehen lassen,
aber ich diskutier nicht über E-Mobilität hin oder her und schon gar nicht mit dem ADAC.
Ich fahr elektrisch weil ich Bock drauf hab.
Allerdings fahre ich zu 90% eigenerzeugten Solarstrom.

Glücklicherweise habe ich nachgefragt ob in der Kündigung auch alle Familienmitglieder die
ich über Familie Plus mitversichert hab, beinhaltet sind, da diese nie bezahlt oder unterschrieben haben.

Zitat ADAC:
„Bestehen die Voraussetzungen für die ADAC Plus-Mitgliedschaft FAMILIE z. B. wegen Kündigung
des Plus-Mitglieds nicht mehr, dann werden die anhängenden Mitgliedschaften zur nächsten Beitragsfälligkeit
in eine klassische ADAC Mitgliedschaft umgestellt.
Satzungsgemäß kann die Kündigung einer ADAC Mitgliedschaft nur vom Mitglied selbst in schriftlicher
Form - spätestens drei Monate vor Beitragsfälligkeit - gekündigt werden.
Das Kündigungsschreiben zu einem bestehenden ADAC Vertrag, das uns der Ehe- oder Lebenspartner
schickt, muss zumindest vom Clubmitglied selbst unterschrieben sein“.

Der ADAC verkauft Starterbatterien soviel wie er kann und kann das nicht auch noch mit Traktionsbatterien machen.

Der weiter vorne genannte Automobil Club Europa ACE würde sogar einem wegen Strommangel liegen gebliebenem Elektro Autofahrer helfen. Und in der Mitgliederzeitung tauchen vorsichtig zwar aber immer häufiger Artikel zur Elektromobilität auf. Die sind deutlich weiter als der ADAC

Eine Frage: ADAC ist das dieser Verein in dem meine Eltern und Großeltern Mitglied waren zu Zeiten als man noch Fahrzeuge fuhr die mit Vergasern, Tanks und Auspuffen ausgerüstet waren? Gibts diesen Verein tatsächlich immer noch???

super, die ADAC-erklärung ist gut…
werd dann wohl auch mein gelbes abo kündigen, das ist konsequent!