ADAC hat getestet und Model 3 auf letztem Platz

https://www.adac.de/news/ablenkung-durch-bedienelemente/

Ich kann das nur zum Teil verstehen. Radio Navi und Klima ist nur nach längerem benutzen gut zu bedienen. lenkt aber wenn man ehrlich ist schon etwas ab. Aber Warnblinker oben am Dach finde ich nicht schlimm. Scheibenwischer ist mit einem Klick zu bedienen.

(sehe gerade, dass der Link „Puma“ zeigt :joy:)

1 „Gefällt mir“

Ist halt typisch deutsch. Bin kein Tesla Fan aber die Verkaufszahlen geben ihnen Recht

3 „Gefällt mir“

das ist alles so intuitiv und einfach zu bedienen!

ADAC wird von den anderen bezahlt - Tesla zahlt null für Werbung - das ist alles! Mein nächster Wagen wird wieder ein Tesla - Kundenbindung über 85% spricht auch seine Sprache - einfach nur lächerlich!

8 „Gefällt mir“

Eigentlich richtig: „Die Bedienung muss intuitiv sein“. Aber besser ist noch, wenn keine Bedienung nötig ist (weil Automatik-Modus) oder – und das wird immer wieder vergessen – Sprachbefehle existieren.

Nicht dass, Tesla da nicht noch besser werden könnte… Mehr Sprachbefehle würde ich mir wünschen. Der Stil der Konversation mit dem Auto ist nämlich – so finde ich – total klasse.

Fenter hinten rechts auf 70 % öffnen, ware z.B. klasse, oder
Beifahrersitz auf Profil „Kasper“ einstellen, oder
„Fenster schliessen“, wenn man das Fenster auf dem Display meint, z.B. mit der Verbrauchsanzeige, oder „zeige Umgebung Zielpunkt“,
einfach nur „Spiele Radio“ (nicht den Song „Radio“ bei Spottify) und noch so einiges mehr.

Tesla: Da geht noch was!!

4 „Gefällt mir“

Wird hier schon diskutiert…
Vielleicht hier schließen und da weiter machen

Wäre nicht die erste gekaufte Bewertung beim ADAC…

Wer den Test bezahlt hat kann man im Ergebnis ablesen. Steht immer unter 1. Platz …

1 „Gefällt mir“

Bitte Belege dafür, dass solche Skandale nach der Trennung in die drei Säulen vorgekommen sind, sonst mache ich diese Aluhut Diskussion zu.

1 „Gefällt mir“

Die Tatsache, wie Versicherungen das Fahrzeug einstufen ist für mich ein großes Kriterium.

Das kann alles nicht so falsch sein.

Also…
„was Brot ich es des Lied ich sing“

Ich warte auf meinen 4. Tesla.

3 „Gefällt mir“

Die ADAC ist ein korrupter, industiehöriger (nur heimische) Haufen. Als sie manipulierte Tests über horrende Ladeverluste der Teslas veröffentlicht haben, bin ich nach Jahrzehnten aus dem „Club“ ausgetreten. Nun bin ich abermals froh es getan zu haben.

Niemals habe ich ein Auto besessen, dessen Menüstruktur dermaßen logisch und intuitiv war. Auch wenn man immer was verbessern kann: wer ein Smartphone bedienen kann, kann auch einen Tesla bedienen. Und zwar fast augenblicklich und nicht erst nach Studium dicker Handbücher.

Hier dem Tesla den letzten Platz zuzuweisen ist, selbst wenn man persönlich eine Touchscreenbedienung nicht mag, nicht nur ein schlechter Witz, sondern pure Propaganda.

9 „Gefällt mir“

Letzte Warnung:

Setzt euch inhaltlich mit dem Thread Thema auseinander!

Berechtigte Kritik an der Test Methodik oder den Kriterien selbst, schön und gut, aber pauschales Basching des ADAC ist hier fehl am Platz und diskreditiert auch die vielleicht sogar berechtigte Kritik an diesem Testergebnis.

5 „Gefällt mir“

Das mag stimmen und deine Absicht in Ehren

Gibt man aber bei Google die entsprechenden Stichworte ein, so ergeben sich viele Ansätze, die den ADAC häufig in der Nähe der Hersteller rückt.

Nur als ein Beispiel verweise ich auf den Reifentest vor vielen Jahren.

Ich teile deine Auffassung, dass sachliche Kommentare hier hilfreich sind.

Es muss aber auch an dieser Stelle die Frage erlaubt sein, inwieweit der ADAC Sachliche Prüfungskriterien und dazu sachliche Ergebnisse darstellt.

1 „Gefällt mir“

Die Tester selber fahren schon seit Jahren Autos die wir alle kennen mit immer den selben oder ähnlichen Bedienelementen. Und vielleicht ist der ein oder andere Tester das erste Mal in einem Tesla gesessen und fand sich nicht gleich zurecht. Eigentlich sollte man den neuen Bedien-Konzepten mehr Zeit geben und die Tester sollten sich egal von welchem Verein an die neuen bedienen Elemente gewöhnen und sie auf sich wirken lassen. Knöpfe und Schieber gibt es schon seit Jahrzehnten, aber der Touch im Auto ist noch nicht so alt, aber wie man sieht gewöhnen sich immer mehr Menschen daran. Ob es im Moment gut ist oder nicht

3 „Gefällt mir“

Ich finde die Teslabedienung auch nicht so toll. Aber ich fahre einen Ioniq facelift und kann nur sagen: Navi nahezu unbrauchbar. Ladepunkte die ausgewiesen werden oft nicht existent oder unzugänglich. Sprachbefehle eigentlich nicht nutzbar. Scheint den Nutzern egal zu sein. Unverständlich.

das ist völlig richtig, da kann man noch vieles besser machen!

Bitte nicht für jeden Medien-Artikel einen eigenen Thread aufmachen, sondern den bestehenden benutzen:

Dort wird das Thema bereits diskutiert. Ich schließe deshalb diese Dublette hier.

1 „Gefällt mir“

Ein Beitrag wurde in ein existierendes Thema verschoben: TESLA in den aktuellen Medien (Teil 2)