Achtung: Blöd anstellen sorgt für einen kaputten Spiegel in der Sonnenblende

Wenn man den Fahrersitz nach ganz vorne und dann nach ganz oben fährt (um zum Beispiel hinten in der Mittelkonsole ein OBD-Adapter einzubauen) kann man mit der Kopfstütze den Spiegel in der Sonnenblende zerbrechen…
Ich weiß, dass ist einfach nur dämlich von mir, ich übernehme auch volle Verantwortung, also diesbezüglich bitte keine Kommentare :stuck_out_tongue:
Aber ich wollte eben mal warnen, dass es möglich ist und mal gleichzeitig Fragen, ob vllt. jemand eine Quelle für eine neue, oder eine defekte Sonnenblende mit intaktem Spiegel hat, siehe hier:

Kostenvoranschlag von Tesla 167€, auch die gesamte Blende und leider nicht nur der Spiegel.

Ich habe für Transportzwecke den Beifahrersitzt schon oft nach ganz vorne/oben gefahren. Beim ersten Mal habe ich nicht bemerkt, dass die Sonnenblende dabei eingequetscht wird und bin auch noch ein paar Kilometer damit gefahren.

Kaputt ist dabei nichts gegangen… vielleicht weil es die Beifahrerseite war?

1 „Gefällt mir“

Kann sein, habe ich nicht ausprobiert, ob das mit der Beifahrerseite auch geht- vermutlich aber schon. Ich denke das war auch einfach großes Pech, man muss auch erstmal genau die Stelle „treffen“ wo der Spiegel sitzt :frowning:

Viele Unfallfahrzeuge werden in Polen zerlegt, und Einzelteile (oft auch mit OEM P/N) werden auf allegro.pl angeboten…

1 „Gefällt mir“

Das gleiche gilt auch für Litauen.

Hier gibt es einige Sonnenblenden für Vor-Facelift Modelle ab 70 Euro. Vielleicht kannst du ja den Spiegel nur ausbauen, solange er sich in der Größe nicht geändert hat.

Viele Grüße

mreal

1 „Gefällt mir“

Also ich finde das irgendwie fragwürdig das es überhaupt möglich ist in so einem smarten Auto. Hast du Mal beim Service Center nett nachgefragt?

Nja ich habe über die App einen Termin vereinbart, und dann jetzt anschließend noch nett nachgefragt ob es nicht möglich ist, nur den Spiegel zu tauschen, aber wurde leider verneint, weil es eine Baugruppe is :frowning: