Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

AC-Lader zum 3. Mal defekt (Phasenausfall)

Hallo zusammen,

ich bin neu hier also stelle mich mal kurz vor. Ich fahre seit genau einem Jahr einen Model X 90D aus 01-2017 mit 75.500km. Das Auto ist total top, selbst mit 1800kg Wohnwagen :blush: aber dieses nur nebenbei.
Ich habe einen wiederholten Ausfall meines Onboard-Chargers und finde nirgendwo Auskunft.
Ende August ist mit zum 1. Mal unbemerkt eine Phase ausgefallen. Im Display (und App) sieht man dass dreiphasig geladen wird mit 16A, es kommt aber nur 7kW an statt 11. Das Display meines Hauskraftwerkes (S10 von E3/DC mit 20kWp PV-Anlage) bestĂ€tigte mir dass eine Phase nicht funktionierte, nĂ€mlich L2. NatĂŒrlich habe ich mehrere öffentliche 11kW-LadesĂ€ulen getestet bevor ich mich bei Tesla meldete. Es wĂŒrde auch vom HĂ€ndler bestĂ€tigt, der Onboard Charger war defekt und einen neuen wurde unter Garantie eingebaut.
Alles gut bis Januar, als erneut das gleiche passierte, diesmal deutlich bemerkt zusammen mit Sicherungsautomat und FI-Schalter der Wallbox (E3/DC Easy Connect) und Hauptschalter des Hauskraftwerkes. Alle Schalter wieder an und erneut zeigte sich der Ausfall von L2. Einen neuen Lader wurde wieder von Tesla eingebaut (perfekt einen Tag bevor Garantie-Ende :sweat:). 4 Tagen nachher ist das nagelneue Ding aber zum 3. Mal kaputt, diesmal L3. Die wollen mir gerne wieder einen neuen einbauen, aber die Garantie ist jetzt abgelaufen und Mitdenken woran es denn ĂŒberhaupt liegen kann ist nicht dabei. Ich kriege nur die gleiche Vorgehensweise angeboten mit der Aussage dass Tesla nur die Tesla Wallbox empfiehlt, weil sie die selber auslesen können.
Hat jemand hiermit irgendwie Erfahrungen gemacht? NĂ€chste Woche kommt E3/DC vorbei zur Kontrolle meiner Wallbox, ich hoffe sie finden etwas. Ich habe keine Ahnung was zu tun wenn sie nichts finden.

Jede Hilfe wÀre klasse, danke im Voraus!

Willkommen, ein echt blödes und teures Problem.

Verstehe ich richtig, Du hast das MX mit dem Fehler beim HĂ€ndler gekauft? Dann ist deine Installation Zuhause ja beim Ersten Ausfall unbeteiligt. SeC, sollte sich etwas tiefer Gedanken machen. Wenn es nicht anders aufzulösen ist so Lade dann eben erstmal nur mit dem TWC aber Tesla muss sich kĂŒmmern.
Laß Dir den defekten auf jeden Fall geben.
In dem Lader sind HandelsĂŒbliche Sicherungen verbaut, leider alles verfĂŒllt.

Edit

  1. Die Leistungsrelais hÀngen teilweise bestimmt und verursachen einen Kurzschluss.
  2. 11kW gehen auch ohne L3 2 X 24AđŸ€
1 Like

Das sollte doch Garantie auf die Reparatur sein (habe was von 12 Monaten gelesen)

Was mich auch wundert : die Tesla Wallbox die derzeit in D erhÀltlich ist, kann doch nicht ausgelesen werden? Die hat keinerlei Internet oder sonstige Anbindung


1 Like


richtig, nur wenn Hersteller fremdes Zubehör benutzt wird ist immer der Andere schuld und die Kommunikation mit dem SeC kunden-kontakt Mensch ist nicht soo fachlich;)

klar, anderes Blatt Papier. Dachte nur ich hab was verpasst :wink:

Wenn man gerade lÀdt, dann kann die Wallbox uber das Auto ausgelesen (und auch geflashed) werden

3 Like

wow, danke. Ist mir vollkommen neu. Danke !

Oh, dann weiss ich nun mehr. Danke.

Der PE ist auch Bus

Tesla Wall Connector.pdf (469,4 KB)

Hi und danke fĂŒr die Antwort.

Der AC-Lader funktionierte prima ab Kauf in Februari 2020 bis August, auf der gleiche E3/DC-Installation.
Wie meinst du mit dem TWC (Tesla Wall Charger)? Ich habe hier nur die Wallbox von E3/DC.
Was kann ich denn mit dem defekten Lader? MĂŒssen sie dir mir abgeben wenn es unter Garantie ersetz worden ist?
2x24A geht leider nicht, weil der Netzbetreiber (Westnetz) mir nur bis 16A genehmigt hat. Ist kurzfristig auch kein Problem, 7kW reicht vorlÀufig aus.
Wo stecken die Leistungsrelais (in dem Lader oder davor) und sollte so etwas nicht vom SeC schon gefunden sein?

Die Leistungsrelais (SchĂŒtz) sind gleich nach der Typ2 Buchse da geht ja alles drĂŒber DC/AC je nach Netz z.B. Heizen und/oder Laden 3 X 16 A oder 1 X 32 A muss ja alles innerhalb verschaltet werden.

Bin auf den TWC eingegangen da Tesla ja gemeint hat sie können nur diesen Auslesen um den Fehler einzugrenzen.

1 Like

Man krieg nur Garantie wenn man zahlt fĂŒr eine Leistung, also es gibt keine Garantie auf Reparaturen unter Garantie.

Selbst die Sicherung prĂŒfen und ersetzten oder als defekt verkaufen.
Kann sein nur nach der Garantie ist der
Defekte sicherlich deiner.

1 Like

Vergessen zu fragen wie teuer der Ersatz ungefÀhr sein wird und wie kulant Tesla i.d.R. ist. SelbstverstÀndlich, wenn meine Wallbox freigesprochen wird, bin ich der Meinung dass da eine unterliegende Ursache sein soll, die dann trotzdem unter Garantie/Kulanz korrigiert werden muss, weil das Problem schon monatelang da war.
Ist da keiner bekannt mit Vorgeschichten wo Lader nachgewiesen von LadesÀulen zerstört worden sind?

Echt? Wahnsinn, mir war nicht bewusst, dass es da unterschiede gibt (geben darf?!?)

Ist leidertatsĂ€chlich so, auch bei ElektrogerĂ€ten. Beispielsweise ein Extremfall: Wird ein Smartphone innerhalb der Garantie gegen ein neues ausgetauscht ĂŒbernimmt das neue GerĂ€t die Garantie des ursprĂŒnglichen GerĂ€tes. Bekommt man das GerĂ€t 1 Tag vor Garantie getauscht und es funktioniert 2 Tage spĂ€ter nicht mehr ist das kein Garantiefall mehr.
Allerdings gibt es sehr wohl eine GewĂ€hrleistung auf die geleistete Reparatur. Nach 4 Tagen wĂŒrde ich allerdings auch zumindest etwas Kulanz erwarten. Auf der anderen Seite ist ja bei der HĂ€ufigkeit des gleichen Defektes der Auslöser möglicherweise extern. Dann eĂŒrde ich an Teslas Stelle natĂŒrlich auch nicht nochmals ein neuest Teil springen lassen. Sollte es an der Wallbox liegen wĂŒrde ich da mal nach Haftung fragen.

Hallo, glaub in der Schweiz gibt’s da andere GewĂ€hrleistungen ein neues Ersatzteil sollte in Deutschland auch Garantie bekommen, ist leider nicht so. In dem beschriebenen Fall, wĂŒrde ich nach so kurzer Zeit auch hoffen daß die akzeptieren daß die Beanstandung der Problematik einen tag vor Ende der Garantie „jetzt noch nicht gelöst ist“ bin da aber juristisch ahnungslos.

Unwahrscheinlich da das Auto ja schon vor dem Erwerb diese Problematik zeigte, laut HĂ€ndler.

Vielleicht war ich da unklar, aber die Problematik hat sich erst 7 Monaten nach Erwerb gezeigt. Ich werde den Vorbesitzer mal anschreiben um auszuschließen.

Alles klar, habe vorhin ĂŒberlesen und oben falsch verstanden, dachte du meinst einen dritten HĂ€ndler und nicht Tesla selbst.

Entschuldigung mein Fehler