Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

AC aus wenn Klima auf "Auto"?!?!

Vielleicht zeigt er ja einfach nur im Display an, wenn AC wegen zu kalter Aussentemperatur deaktiviert wird.
Bei anderen Autos wir die AC ja auch meist ab 5°C deaktiviert, obwohl noch eingeschaltet angezeigt wird.

Nö weil sofort nach manuellem aktivieren die Scheiben frei wurden

Die AC wird bei mir ab ca. 0°C und darunter im Auto-Modus deaktiviert.

Achtet einfach mal auf die Temperatur beim nächsten mal, wenn die Klimaanlage ausgeschaltet wird.

Ich nutze im Winter keine Klimaanlage den da sammelt dochvdas Wasser im Verdampfer das jedes mal dann verdunstet und die Scheiben beschlagen lässt wenn einmal richtig geheizt wurde beschlagen die Scheiben nicht mehr und wenn nur mal Kurz das Fenster lüften dann sollte es gehen , nur wenn es stark regnet nutze ich die Klimaanlage sonst fahre ich mit der Ove Kröger Einstellung herum alle Kanäle offen und Lüftung auf drei…

Naja das ist jetzt keine AC an oder aus Diskussion im Winter… Bei mir läuft die seit 14 Jahren 365 Tage im Jahr und ich hatte nie beschlagene Scheiben. Erst seit dem ich Tesla fahre…
By the way sollte die Klima immer mind einmal die Woche ne Stunde laufen… Aber tut jetzt nix zum Thema. Ich meine bei meinen 3 Tagen Österreich gemerkt zu haben, das sich die Klima auf Auto ab - 3 Grad aus schaltet… Sofort danach beschlagen alle Scheiben. Manuell, AC an und Gebläse auf 6 oder 7 sowie aus allen 3 Öffnungen könnten das Problem dann nur lösen. Finde ich einfach Mist. Die sollten die Entscheidung über AC an oder aus beim Fahrer lassen, genauso wie es bei der Lüftung ja hinten auch ist wenn Auto an ist.

Ein Mal pro Monat eine Stunde reicht auch.

AC schaltet sich bei allen mir bekannten Verbrennern auch bei Minusgraden ab, Vereisungsschutz. Und dann kommt die Feuchtigkeit vom Verdampfer eben voll in den Innenraum. Und es dauert eine Weile, bis der dann richtig abgetrocknet ist. Ich habe AC standardmäßig aus und schalte es nur ein wenn es ohne zu warm wird. Habe ich schon immer so gemacht. Ich vertrage die trockene Luft nicht gut und hatte bei den Verbrennern trotzdem keine Probleme mit beschlagen, fahre allerdings auch kaum Kurzstrecke und habe bei Kälte (für mich unter 8 Grad) fast immer die Standheizung benutzt. Hatte übrigens bei keinem Wagen jemals Probleme mit der Klima, trotz der geringen Nutzung.

Mich stört beim Tesla, dass ohne AC die Automatik nicht funktioniert und der Verbrauch so hoch geht.

google.com/amp/s/www.auto-m … nnlos/amp/

Und jetzt? Da steht nichts drin, was ich nicht weiß. Man liest auch oft man solle AC vor Fahrtende deaktivieren, damit der Verdampfer trocknet und sich kein Schimmel bildet. Macht wohl kaum jemand. Und wie gesagt, unter X Grad schaltet sie sich eh ab.

Das Model 3 trocknet nach dem Abstellen den Verdampfer doch automatisch. Nach dem Türenschließen läuft ein Lüfter für ein paar Minuten.

so, nun frag ich auch mal (blöd) dazwischen:
ich habe a/c eigentlich nie an… habe immer „auto“ an und fahre gut damit.
von wegen schimmel oder trockene luft…
nur: wenn (meist im winter) wenn ich in die zahlreichen tunnel von bregenz bis landeck düse stelle ich auf „umluft“ und bekomme feuchtigkeit an den scheiben.
hilft da dann a/c oder holt mir diese einstellung dann den ganzen verbrennergestank rein?

am rand:
ich wünsche mir ne automatisch umlufteinstellung bevor ich in nen tunnel fahren, der tesla weiss das doch!

Hilft da die Umluft auch durch die Klimaanlage geht und damit getrocknet wird

Klar hilft das! Dafür ist die AC ja auch u.a. da, nicht nur kühlen sondern auch trocken. Fahr einfach auf Auto und fertig, dann beschlagen die Scheiben nie.

Der Anteil der AC am Verbrauch beim M3 is marginal… Wenn man daran spart dann kauft euch n anderes Auto… Also echt. Vll 1 kWh auf 100km…