Abo-Gebühren für die Navi­gation /// ab Juli 2030

Was haltet Ihr von der Ankündigung “Bei neu verkauften Teslas ist die Stan­dard­kon­nek­tivität nicht mehr ‚lebens­lang‘ kostenlos. Dabei steht noch gar nicht fest, welche Kosten auf die Kunden zukommen.“

Gleich viel wie von inApp Käufen oder bei BMW die Sitzheizung als Abo.

NIX!

Aufhalten lässt sich der Trend vermutlich nicht.
Die alten Karten werden dir ja nicht geklaut.
Du kriegst was du bezahlst.
Willst du was Neues, musst du das Neue eben wieder kaufen/mieten.
Wie bei M365 & co.
Ist nicht schön, ist aber so.
Willkommen im 2022.

Das wir alle gelassen bleiben sollten und nicht noch „Polemik“ fördern sollten!
Sich heute damit zu beschäftigen ist reine Verschwendung von Lebenszeit und absolut Sinnfrei.
Außerdem sollte ein Thema reichen.
Wird alles schon hier diskutiert:

Vielleicht einmal die Suchfunktion benutzen statt immer direkt ein „neues“ Thema aufzumachen.

Ich finde das gut :smiley:
Klare Ansage und Kostentransparenz. Ist ja nicht so, dass wir die Kosten dafür heute nicht auch schon zahlen. Nur eben versteckt im Kaufpreis des Autos, d.h. die heutigen Falkplan-Nutzer finanzieren die Standard-Connectivity-Nutzer mit :wink:

Thema wird bereits behandelt. Dort bitte weiter.

2 „Gefällt mir“