Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Abholtermine während Urlaub / Abwesenheit

Hallo liebe Community,

ich bin TESLA Neuling. Habe kürzlich ein M3P bestellt und war am Freitag im Kontakt mit meinem SA in München. Bisher habe ich noch keine VIN erhalten.

Nun rief der SA an und teilte mir mit, dass ich sicherlich eine Zuteilung im August /September bekommen werden. Das sind ja gute Nachrichten! (dachte ich)

Wir sind schnell darauf gekommen, dass ich Ende August / Anfang September im Urlaub bin und das dieser Urlaub mit dem Abholtermin kollidieren könnte. Der SA meinte dann, dass er in diesem Falle gerne einen Blocker setzen würde und ich den Wagen dann vielleicht im Dezember bekäme. Das fand ich nicht so super. :frowning:

Ich ging ganz naiv von folgendem aus:
Zuteilung → Bezahlung → Versicherung + Zulassung → im Fall der Fälle verschiebe ich den Abholtermin einfach auf Mitte September

Ist das Eurer Erfahrung nach ein Problem?

Danke!

Als ich den konkreten Abholtermin bekommen habe, konnte ich den um ein paar Tage verschieben. In dem Moment wo Du eine VIN hast, ist ja ein spezielles Fahrzeug Deins, was für die Abholung am Tag X am Ort Y kommisioniert ist. Die holen das ja dann nicht mehr vom Schiff oder weisen es jemand anderem zu.
Ich würde erstmal warten und erst dann verschieben wenn Du die Zulassungspapiere hast. Dann kann es Tesla egal sein, ob es drei oder sieben Tage auf dem Hof steht.

1 „Gefällt mir“

Kann man nicht jemandem eine Vollmacht schreiben und ihn das Auto abholen lassen?
So würde ich es versuchen. Bei mir kollidiert die Abholung eventuell auch mit dem Urlaub.

Bei Überweisungszahlern geht eine Vollmacht, das hatte mir mein Advisor angeboten da wir ähnliche Situation haben. Aufgrund der Platzverhältnisse könne Tesla das Auto nur 5 Tage vorhalten, bin mir nicht sicher wie eng das wirklich gehandhabt wird, zumal wir ja noch nicht über das Ende des nächsten Quartals sprechen.

Falls der Auslieferungstermin tatsächlich in den Urlaub fallen sollte bekommen wir das vermtulich geregelt da wir eh’ in Deutschland unterwegs sind, machen dann halt mal einen Tagesausflug. Frau ist nur mittelprächtig begeistert, da muss ich mir dann noch etwas einfallen lassen…

2 „Gefällt mir“

Also ich weiß nicht was ihr habt aber mich hat keiner unter Druck gesetzt das man das Auto abholen muss. Ich habe ein Auto aus dem Bestand genommen das schon aufgemerkt Hof stand (SeC Hannover). Ich habe zunächst das SeC angerufen bzgl einer Verlegung nach Mannheim, was leider nicht ging. Wurde dann ein Termin festgelegt, ich schlug das Datum vor, die Mitarbeiterin nannte mir dann Uhrzeiten welche mir passen. Ohne Druck von wegen das Auto muss gleich in 3 Tagen weg vom Hof sein.
Ein Tip: nicht sagen bist in Urlaub, sagen bist geschäftlich unterwegs, aber hättest Urlaub (dort wo du wieder zurück bist). Klingt wesentlich besser, das du gern abholen möchtest aber nicht kannst. Als Urlaub ist wichtiger.

2 „Gefällt mir“

Würde da auch keine Kühe scheu machen.

Wenn du gezahlt hast und Papiere hast, ggf. die Kiste sogar noch/schon angemeldet hast….was wollen sie machen :question: :exclamation:

Können die Kiste dann ja schlecht weiterreichen😅

Richtig das noch dazu… und das Fahrzeug einfach vor der Haustür anstellen können sie auch nicht so einfach. :grin:

Moin,
bei ein paar Tagen sollte das kein Stress geben. Grundsätzlich ist es so, dass Tesla in den Auslieferungswochen die Autos vom Hof kriegen muss. Es kommt ein Schiff nach dem anderen und teilweise mehrere LKWs täglich.

Wenig Spaß kennt Tesla allerdings, wenn es um die Quartalszahlen geht.

Lg

Da wird alles beantwortet.

Die genauen Details stehen hier;

https://www.tesla.com/de_DE/order/download-order-agreement?redirect=no&country=DE&model_code=mp

Seite 2.

Danke für Eure Tipps und Erfahrungen. Ich denke, für den Moment habe ich alles was ich wissen muss.
Ich poste hier gerne wie es am Ende ausgegangen ist.

Noch weniger Spaß kenne ich allerdings, wenn mich jemand unter Druck setzt. Hat Tesla auch schon 2x probiert - schlussendlich haben sie mir beide Male das Fahrzeug selbst nach Hause gebracht. Ist ja nicht mein Problem, wenn die so quartalsgetrieben sind.

1 „Gefällt mir“

@anon21027592 Puhh, also in dieses Dokument ist schon recht hart formuliert! :scream:

Wenn der Urlaub mit der Auslieferung kollidiert, ist das natürlich blöd, aber ehrlich gesagt, wenn ich die Nachricht von Tesla zur Auslieferung bekäme, und ich da gerade im Urlaub wäre, dann wär’s aus mit entspanntem Urlaub :smiley: :smiley:

1 „Gefällt mir“

Sind eben die AGB, die jeder bei der Bestellung akzeptiert hat.

Ja, aber keine AGB kann sich über das BGB stellen. Wenn das Fahrzeug bezahlt und zugelassen ist, kann es doch nicht einfach so weiterverkauft werden.

Unbedingt erstmal behalten und nix tun. Wenn Du einen Termin bekommst und da dann nicht kannst, dann verschiebe ihn dann.
Habe ich letztes Jahr auch so gemacht, als Tesla meinen Wagen plötzlich früher hatte als angekündigt.

Ein paar Tage können die den schon bei sich rumstehen lassen, auch wenn sie es natürlich nicht gerne machen.

Tesla wird das Auto nicht für dich aufbewahren bis du mal Zeit hast es abzuholen.

Stell dir das vor wie bei Amazon. Das Paket kann nicht zugestellt werden weil du im Urlaub bist. Es wird eine weile aufbewahrt, wird dann zurück geschickt und anderweitig verkauft. Ist es dann nach deiner Rückkehr ausverkauft bekommst du dein Geld zurück.

Nur weil du für die Montage (Zulassung) schon einen Handwerker bestellt hast und vorab bezahlt hast, hast du noch keinen Anspruch darauf das der Verkäufer darauf wartet bis du mal Zeit hast.

Eben, es wird eine Weile aufbewahrt. Es müssen Fristen gesetzt werden, etc. Nach einer Woche kann und darf es einfach noch nicht passieren.

Wenn Du es bezahlt und angemeldet hast schon. Was sollen sie auch tun?

1 „Gefällt mir“

Und das funktioniert, wenn das Auto bezahlt ist, du den FahrzeugSchein hast und das Auto schon auf dich zugelassen ist?…also quasi dein Eigentum ist?

Hmm, da wäre ich mir nicht so sicher🤔

1 „Gefällt mir“

Was ist an dem Satz nicht zu verstehen?

„Sie stimmen hiermit zu, dass Sie die Übernahme Ihres Fahrzeugs innerhalb einer Woche nach diesem Bereitstellungsdatum oder, falls früher, am letzten Tag des dann laufenden Kalenderquartals organisieren und Ihr Fahrzeug entgegennehmen (jeweils die „Lieferfrist“). Sie stimmen zu, dass Zeit entscheidend ist und dass, wenn Sie nicht auf unsere Benachrichtigung reagieren oder Ihr Fahrzeug nicht innerhalb der Lieferfrist entgegennehmen können, dieses zum Verkauf an andere Kunden bereitgestellt wird.“

Darüber hinaus muss der Käufer auch die Kosten tragen.

„ Sollten wir Ihnen die Fahrzeugpapiere, einschließlich der Zulassungsbescheinigung Teil II, vor dem Übergabetermin überlassen, erfolgt dies ausschließlich zum Zwecke der Registrierung Ihrer vereinbarten Fahrzeugauslieferung bei der zuständigen Zulassungsstelle. Für den Fall einer Stornierung Ihrer Bestellung durch Sie oder Tesla oder für den Fall, dass Sie ein anderes Fahrzeug als das ursprünglich vorgesehene erhalten, sind Sie verpflichtet, die Fahrzeugpapiere unverzüglich an Tesla herauszugeben. Sofern Sie die Fahrzeugpapiere schuldhaft nicht innerhalb von 7 Tagen zurückgeben, haben Sie die Kosten der Ersatzbeschaffung zu tragen sowie einen sich daraus ergebenden weiteren Schaden zu ersetzen. In diesem Fall sind wir berechtigt, einen pauschalierten Schadensersatz in Höhe von zehn Prozent des Kaufpreises zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer zu verlangen. Es bleibt Ihnen unbenommen nachzuweisen, dass uns kein oder nur ein geringerer Schaden entstanden ist.“

Es geht doch nur darum, dass nicht Autos bestellt werden die später nicht abgeholt werden.

Ich habe nur in Hamburg gesehen was da los ist wenn die Quartalslieferungen kommen.

Natürlich möchte jeder lieber Samstag abholen und nicht in der Woche, lieber am Nachmittag wegen Anreise, lieber bei Sonne und nicht wenns regnet…

Die Auslieferung ist eine logistische Herausforderung. Da kann man leider nicht auf alles und jeden Rücksicht nehmen. Zeit, Platz und Personal sind nun mal begrenzt.