Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

ABE Rial Lugano - kW-Angabenverwirrung

Bei BBS gibt es leider die gleiche Problematik. Ich habe die gerade mal angeschrieben…

Noch keine Reaktion von Rial :frowning:

Ich habe eben bei Rial angerufen.
Die Felge darf tatsächlich nicht mehr auf Fahrzeuge mit der neuen kW-Angabe aufgezogen werden. Der TÜV wird es auch in einer Einzelabnahme nicht anerkennen. Wer trotzdem mit den Rials unterwegs ist und die höhere kW-Angabe im Schein stehen hat, verliert seine ABE fürs Auto. Derzeit plant Rial keine Nachprüfung, um die ABE für die Lugano-Felge anzupassen. Ich habe darauf hingewiesen, dass sie sich da unter Umständen ein ziemliches Geschäft entgehen lassen - man wolle es weitergeben.

Für alle Teslas mit neuer kW-Angabe bleiben also nur die Brock B32 und die Originalfelgen von Tesla. Wenn jemand noch andere Felgen mit Zulassung kennt, bitte als her damit. Die Brock finde ich optisch doch ziemlich langweilig :confused:

Danke für die Info!
Ich bin auch auf der Suche für mein Model S richtige Felgen und Reifen zu finden :unamused: und lasse mit jetzt vom Sec die Slip mit Winterreifen anbieten.

Herrliche deutsche Bürokratie. Ich kann also die Felgen, die laut Papier für Autos bis 69kW freigegeben sind, bedenkenlos und unbeanstandet mit meinen 350kW Motorleistung quälen. Wenn aber für das gleiche Auto im Schein 165kW stehen, darf ich sie nicht mehr mit 350kW belasten. Tut den Leuten, die sowas entscheiden, nicht im Kopf weh?

Und das Rial nicht einfach zum TÜV geht, den Sachverhalt mit Stunden- und kurzfristiger Maximalleistung erklärt und im Papier 350kW (oder besser noch mehr, der P100D kann vermutlich mehr Maximalleistung abgeben) eintragen lässt, ist schwach. Die Felgen wurden doch schon mindestens mit dem P85D geprüft, der nachweislich deutlich mehr als 69kW auf die Straße bringt.

hallo aus bremen,

ich finde ja die motec tornado ganz schick, die haben aber dasselbe problem.

als ich dort gestern anrief, sagte man mir ganz ernüchternd…

der 120er lockreis wird zu 99% von den bmw-lern gekauft
dann noch zu knapp 1% von wenigen opels
tesla spiele mit 0,00001 (er führte noch mehr NULLEN aus)
gar keine rolle in deren verkäufen…

von daher PECH für uns

aha - coole aussage

lg ingo

Habe einen freundlichen Anruf von BBS erhalten. Sie stehen bereits in Kontakt mit dem TÜV um diese Problematik zu klären.
Wie lange es dauert ist aber nicht klar. Ich habe die Empfehlung bekommen, die Räder einem Prüfer vorzustellen.
Bei Problemen sollte man ihm belegen, dass die Motorleistung sich nicht von den bisherigen Fahrzeugen unterscheidet.
Ob er es dann durchwinkt ist aber vom jeweiligen Prüfer abhängig.
Sobald die BBS SR wieder lieferbar sind werde ich es wohl mal probieren…

Also zur Not würde ich mit den Papieren eine Einzelabnahme machen lassen. Wenn die traglasten usw stimmen, die dürften ja in den Papieren zu finden, bzw. vom herstellen zu bekommen sein, dann sollte einer Eintragung nix im Wege stehen. Klar ist Aufwand und abe wäre easy, aber wenn’s die nicht gibt und mir die Felge gefällt.

Habe gerade ein Angebot von Tesla für die Felgen bekommen. Ein Satz 19-Zöller alte Base- oder neue Slipstream-Felgen kostet 1460 Euro. :open_mouth: So langsam gefallen mir die Brock B32 doch ganz gut :confused:

Hallo,
bin auch gerade auf der Suche nach 19" Winterreifen mit Felgen. Bei einem Felgenkonfigurator bin ich neben den Brock B32 noch auf Motec Radical MCT10 gestoßen.
Kennt die jemand? Ein Gutachten haben die auch, bis 169kW. Im Fahrzeugschein steht bei mit 158kW beim 85D. Das sollte doch dann gehen?
00247535.pdf (161 KB)

Ja, ist ja sogar ein Gutachten zur ABE, dann braucht man die wohl nicht mal eintragen lassen!

Gibt es Bezugsquellen für die Motec Felgen?