Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Abbuchung ohne Rechnung

Moin,
Ich habe eben meine Kredit Karten aberechnung bekommen und Tesla hat mit 426,44$ in Rechnung gestellt. Ich habe aber nie einen Auftrag erteilt geschweige denn eine Rechnung erhalten.
Es gibt zwar eine vorgangsnummer im Verwendungszweck aber ich kann nirgendwo eine Rechnung einsehen.
Gab es schonmal Fälle wo solche Summen erhoben wurden ohne Rechnung etc?

Kann es sein das Support kosten anfallen wenn man über das online Formular eine Frage stellt ? Wenn ja, muss man doch irgendwo bestätigen dass es ab einem Punkt kostenpflichtig ist.
Habe laut Account Unlim. free SC und Prem. Connect.

Falls das Thema hier falsch ist, bitte verschieben.

Hast du evtl. irgendwas im Tesla shop bestellt?

Nein garnichts. Ich wüsste auch nicht was. Zumal ich von Tesla eine zahlungs Aufforderung einen Tag vorher bekommen habe.
Ich habe keine offenen SeC Rechnungen, nichts im Shop bestellt oder sonst was. Ich hatte lediglich mal eingespeichert mit einer freundlichen Dame bzgl. Eines Problems mit meinem AP aber ich habe dafür nie eine Rechnung gesehen noch einen Hinweis darauf bekommen, das wenn ich von Tesla angerufen werde, es mich 426 Dollar kostet

Ruf morgen im SeC an. Die können evtl. sehen, was das ist.

Ich würde eher bei der Bank bzw. Kartenanbieter nachschauen wer genau die Abbuchung gemacht hat. Evtl Betrugsfall…
Auch ohne Betrug, kannst es stornieren lassen, dann sollte sich derjenige bei dir melden, der das abgebucht hat.

Also der Eintrag der Abrechnung sieht wie folgt aus:

Tesla_US_Service
1877-798-****

Das steht im Verwendungszweck.

Wenn Tesla mit morgen nichts dazu sagen kann, werde ich bei der masterCard einen Betrug melden.
Es ist nur komisch das ich einen Tag bevor meine Kredit Karte belastet wurde, eine email bekommen habe mit der Aufforderung meine zahlungs Daten zu aktualisieren. Da habe ich ein sepa Lastschrift Mandat erstellt was auch auf der Tesla Seite vermerkt war. (Also warscheinlich kein Betrug durch dritte)

Aber Tesla US hat bei mir noch nie abgebucht. Alles was ich (über Kredit Karte) abgerechnet habe ,ging über Tesla SeC vermerke oder Tesla München. (Jeweils aber immer ohne Auftragsnummer)

Was gäbe es denn als Leistungen die über Dollar per Tesla direkt aus den USA abgerechnet werden.

Vielen dank Schonmal für die Tipps! Wenn ich morgen was neues weiß schreibe ich hier (sofern es interessiert)

Das wäre mir bereits ein Punkt wo die Alarmglocke schlagen… Hoffentlich kommt morgen dir eine Erlösung und wird alles geklärt bzw. evtl. dir gutgeschrieben.

1 „Gefällt mir“

Anhand dessen das der link mich auf die offizielle Tesla Seite geführt hat, zeigt dass es sich nicht um 3. handelt. Ich achte schon sehr genau auf was ich klicke und was nicht aber wenn ich mich in meinen offiziellen Tesla Account von 3 verschieden Geräten (nicht über den email link) einlogge und im Bereich Zahlung meine hinzugefügte Zahlungsart sehe. Hat es schon etwas mit Tesla zu tun.

Aber ich habe schon mächtig schief geschaut als die email Eintraf XD. Zumal ich auch nie länger am SC stand als nötig….
Ich bin davon ausgegangen das Tesla die Daten haben wollte um meinen Account zu „vervollständigen“ zu können damit ich nicht mehr im SC per Karte zahlen muss.

Hast du ein Fahrzeug vor einiger Zeit verkauft und der neue Eigentümer des verkauften Fahrzeuges hat da etwas machen lassen?
Vielleicht ist da noch eine „Verbindung“ nicht gekappt/korrigiert worden?!

Nein garnicht dieser Art.

Schon Neuigkeiten?

Das hört sich nicht gut an in Sachen Betrug…
Hast du auf die emai eine SEPA Lastschrifteinzugsermächtigung eingegeben?
Schon mal dein Giro Konto geprüft, ob da auch was eingezogen wurde?

Hast du die email noch???

Was stand denn vor der email als Zahlungsart in deinem Account?
SEPA oder Kreditkarte?
Wenn SEPA, hast du im nicht europäischen Ausland geladen? Z.B. Schweiz?
Da funktioniert SEPA nicht, soweit ich weiß. Vielleicht sind da Kosten aufgelaufen?

Tesla hatte zumindest früher eine ziemlich unfähige Buchhaltung. Ich hatte mal ein Zubehörteil im SeC erworben. Wollte wegen Firmenwagen auf Rechnung zahlen. Ging leider nicht, also mit meiner privaten Kreditkarte direkt vor Ort gezahlt.

Nach einem Jahr oder so bekam ich dann eine Mahnung dass eine Zahlung auf eine Rechnung noch offen sei. Das war dann das Zubehörteil, welches ich mit meiner privaten Karte bezahlt hatte und irgendwie zwar auf Firmenrechnung verbucht wurde aber die Zahlung nicht auf die Rechnung verbucht wurde.

Könnte es evtl. irgendeine längst anderweitig bezahlte Rechnung sein, die da wieder aus der Versenkung auftauchte?

Gruß Mathie

so eine Email habe ich auch bekommen und sie Geflissenheit ignoriert, da ich free SuC habe.
Rechnungen im SeC zahle ich mit Karte.

Sag mal Bescheid, was die Hotline sagt… mit Glück nur ein Fehler bei Tesla, mit Pech wirklich ne Betrugsmasche von Dritten.

Grüße

@Uturn
Das solltest du aber.

  • Muss ich meinem Tesla-Konto eine Zahlungsweise hinzufügen?
    Ja, Sie müssen eine Zahlungsweise in Ihrem Tesla-Konto vorgeben. Selbst wenn Sie unbegrenzte Supercharger-Nutzung oder unbegrenztes Supercharger-Guthaben zu verfügen haben, müssen Sie eine Zahlungsweise für den Fall einrichten, dass für Ihren Tesla Blockiergebühren anfallen.*
1 „Gefällt mir“

So sah meine email aus :

Ich habe das gemacht weil ich selten meine Brieftasche dabei habe und gerne im SeC über die App bezahlen wollte. (Da Apple Pay von konto Karten nicht unterstützt wird)

Wie gesagt die email war kein Betrugs Versuch da im Tesla Account die Methode am Ende auch hinterlegt war.

Angerufen habe ich auch und ich sollte einen Screen Shot senden von der Konto Bewegung und man würde sich bei mir melden. Bin mal gespannt.

3 „Gefällt mir“

Vielen Dank für die Rückmeldung.
Habe deine VIN mal unkenntlich gemacht :wink:

3 „Gefällt mir“