85er Akku: Reduzierung der Ladeleistung seit 2019.20.1 (Teil 1)

So wie’s aussieht kommt man mit ca. 30 Minuten immer zum nächsten SuC. 5%->60% in 30 min
Geht auch mit Familie im Auto, wenn es saukalt/knallheiß ist und 20% Sicherheitsreserve behalten möchte. 20%->75% dauert dann wohl so 35min

SuC überspringen fällt aber aus

War gestern seit längerem mal wieder am SUC.

S85 aus 7/15 mit 32.2.1, nicht von der Reichweitenbeschränkung betroffen.

Meine Ladekurve aus Neuberg (wir waren das einzige ladende Fahrzeug zu der Zeit), Akku war warm (42°C)
Anfang fehlt mir leider :unamused:
43% 73kW
50% 60kW
55% 50kW
60% 43kW
65% 39kW
70% 37kW
75% 35kW
80% 33kW
38 Minuten Ladezeit von 43% bis 80%, das ist schon deutlich länger als früher. Bin gespannt wie das weitergeht…

Viellleicht sollten Alle mal einen Servicetermin buchen und unter „Sonstiges“ eine auffällig geringe Ladeleistung am SuC bemängeln. Vielleicht passiert dann mal was?

Ich hab morgen einen SeC-Termin und hab die schlechte Ladeleistung ins Kommentarfeld geschrieben.

Ich weiss nicht mehr ab welcher Version, aber es wurde im Software Bereich die
Möglichkeit angeboten ob man auch schnell die aktuellste Software bekommen möchte
… defacto Beta Tester auf der Strasse zu sein.

Subtilere Erklärung kann auch fehlender WLAN Empfang sein. Meine Tochter brauchte letztlich
den Router im anderen Teil unseres Hauses. Danach hatte Sie vergessen, das wieder zu aktivieren
und ich habe mich gewundert, warum kein Update kam. Daraufhin hatte ich den WLAN Zugang
hergestellt, und den Wagen erstmalig nach 4 Monaten via „Sicherheit -> Ausschalten“ für 2h
ausgeschalten. Danach wieder angeschalten und 30 Minuten später begrüsste mich die
Tesla App mit der Meldung, Software Update verfügbar.

Viel Erfolg
/mkl

Ist bei mir nach neuer SW auch wieder besser geworden.
Hab am SuC auf die Heimkehrer von der IAA gewartet und folgende Kurve erhalten

85er 117tkm Ladung mit TYPII am Stall 3A
Auto war aufgewärmt.
Der Test kommt bald noch mit dem CCS Anschluss.

Wenn wir nen 2ten Akku unten draufspannen, haben wir bei der Ladespannung den doppelten Strom und doppelte Ladeleistung :mrgreen:
Dan brennen die Suc und nicht mehr die Autos, Problem gelöst :laughing:

das wäre eine super Idee - vielleicht sollte man das weiterverfolgen!

Der SeC-Mitarbeiter gestern hat mir erklärt, dass die Schwankungen der maximalen Ladeleistung nicht unbedingt mit der neuen Kurve zu tun haben. Die begrenzt die Ladeleistung fahrzeugseitig. Davon wurde ihnen auch nichts gesagt, alles unschön, wird aber bald besser, bla…
Was er mir noch erklärt hat: die SuCs sind ja intern aus Boardladern aufgebaut, soweit bekannt. Die sind flüssiggekühlt, im Auto wie im SuC. Die Wärmetauscher in den SuC ziehen wohl viel Dreck, setzen sich zu und dann regelt der SuC runter. Ebenso muss der Flüssigkühlkreislauf im SuC gewartet werden, ab und zu aufgefüllt etc. Auch wenn da nicht alles passt regelt der SuC runter. Personal für SuC-Pflege und Wartung ist wohl eher dünn, daher hat man derzeit an vielen SuCs Pech.

Auto war aufgewärmt. Nur bis zum Schluss habe ich diesmal nicht gewartet.
Der <60kW Punkt in der Ladeleistung kommt bei CCS bei 172km, bei TypII schon bei 162km.
Stützt aufgrund des bei CCS deutlich erkennbaren linearen Verlaufs meine These, das beim
TypII der Ladeverlauf künstlich von Tesla beinflusst wird.

:mrgreen: Und warum sind dan die neuen autos nicht betroffen

Interessant, das hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Das erklärt warum es doch teils erhebliche Schwankungen der Ladeleistung bei unterschiedlichen SuC aber auch Stalls gibt.

Viele Grüße Dirk vom E-Auto-Vlog

Naja, Werbung für Emobilität macht das nicht gerade. Auto und Ladesäule regeln die Ladeleistung nach Wind, Wetter, relativer Mondfeuchte und aktueller Orgonenergie. Da sollte wieder mehr Berechenbarkeit reinkommen.

Hat schon einer der 85er Fahrer mit CCS Upgrade mal am Ionity den Versuch unternommen, obs da schneller geht?

Ja, habe ich und nein geht nicht schneller als bei den umgerüsteten SuC´s.

Dito - macht meiner bescheidenen Erfahrung klein Unterschied.

Auch ich finde das Vorgehen von Tesla bei diesem Thema sehr ungeschickt.
Würde mir eine bessere Lösung wünschen.
Wieso nicht eine wählbare Ladegeschwindigkeit für SC von mir aus nur 2 Stufen
Moderat = so wie jetzt mit Reduzierung als standart Einstellung
Super Fast = volle Ladeleistung wie früher oder sogar noch schneller (mit SC V2.0)
Super Fast Mode müsste dann im voraus schon angewählt werden um den Akku auf optimale Temeratur zu klimatisieren. Von mir aus noch mit einer Warnung für den Benutzer wegen erhöhter Degeneration.

So hätte jeder zumindest in kritischen Situation die Möglichkeit auf wirkliches Schnelladen.
Wenn es dann jemand übertreibt, dann kann dem ja der Super Fast Mode von mir aus ganz gesperrt werden.

Jetzt wünschst du dir schon mehr Ladeleistung, als du früher gekauft hattest…

Ähnliche Gedanken hatte ich auch schon. Könnte auch so ähnlich kommen.
LG

Das habe ich jetzt einmal gemacht und folgende Antwort erhalten… Ich habe ehrlich gesagt hier nur die ersten und letzten Seiten gelesen, das ärgert mich aber schon. Die Planung mit dem Fahrzeug längere Strecken zu Terminen zu machen, wird immer schwieriger.