85er Akku: Reduzierung der Ladeleistung seit 2019.20.1 (Teil 1)

Da hätte ich eher das Problem dass ich nicht mehr wegkomme…:joy:

1 „Gefällt mir“

Bei den 37grad da hätte sicher ein Piccolo gereicht :crazy_face:

Endlich mal etwas Spaß in diesem Thread. :rofl:
Hilft meiner Meinung nach am besten gegen Langeweile beim Laden :sweat_smile:

1 „Gefällt mir“

Ich habe eine kleine Kaffeemaschine im Auto. Da braucht man auch gute 10min bis man ein großen trinkfertigen Cappuccino hat. Und dann natürlich noch trinken und die nächsten 200km zum nächsten SuC planen, bzw. auch die Strecke danach, mit aBetterRoutePlaner gegen rechnen, sich zwischendurch über schlechtes Internet und andere schief an die Ladesäule ran fahrende Teslafahrer aufregen, kurzen Bericht im TFF hinterlassen und schon sind 60-80min vorbei. Und denn stellt man fest, dass man ja noch pin…n gehen wollte/müsste und hat schon abgeklemmt :rofl:

9 „Gefällt mir“

Genau, der Weg von SuC zu SuC ist das Ziel eines Tesla!

Das wage ich zu bezweifeln. So wie ich das sehe, sind alle 85er betroffen. Das zeigt zumindest die Auswertung der Software „Tessoon“:

Tessoon oder andere Datalogger können immer nur Daten von Fahrzeugen zeigen, die auch deren jeweilige Software nutzen.

Die Auswertung die Du gepostet hast ist allerdings die Deines Wagens, und nicht die Grafik aller von Tessoon erfassten Fahrzeuge :wink:

Im TeslaLogger finden sich ca. 4100 85er Ladevorgänge (S85, S85D, P85, …) und da ist keiner dabei, der nicht betroffen wäre. Software 2019.20 oder neuer natürlich.

Ja, kann natürlich sein, dass der MS fahrer von dem ich sprach schlicht und ergreifend Käse erzählt hat.
Oder der Wagen war tatsächlich ein absoluter Exot…

Weder noch?

Den Instagram-Peak sieht man ja

Danach rauscht es halt ganz schnell wieder runter. Bei uns aktuell auf ca. 105-SoC.

20-80 ist auch ggü „früher“ „nur“ ca. 9 Minuten länger geworden. Das fühlt sich eventuell je nach Supercharger-Gewohnheit gar nicht länger an.

:thinking: Was ist das ?

Instagram-Peak und blöde Autokorrektur und nen unaufmerksamer Schreibender

schöne Darstellung, eine Darstellung mit Zeitachse wäre noch interessanter :wink:

Gibt’s nur über SoC, nicht über Zeit.

Über Zeit kann ich das da anbieten:

Das vergleicht allerdings nicht optimal gewärmte Akkus, sondern hat zusätzlich die Wetterfühligkeit mit drin.

Hier eins, wo ich zumindest für den S85 (meinen) weiß, dass die Batterie durch Autobahnfahren und Vorkonditionierung „optimal“ vorbereitet war, was auch immer sich Tesla da vorstellt.

3 „Gefällt mir“

Preconditioning und JoJo scheinen nicht auszureichen für kW = 110 - SoC

Heute Rostock -> Herzsprung mit 120-150km/h und JoJo vor der Ausfahrt.
Keine Akkuheizung während der Ladung, Tesla findet es wohl OK so.

Dann weiter nach Berlin zum EUREF, die letzte halbe Stunde mit 60 km/h auf der Stadtautobahn.

Am EUREF dann stabil kW = 110 - SoC trotz -6°C Außentemperatur.

4% in 10 stunden weg…

Hast du den Stecker dran dabei?
Das mit den Einstellungen hatten wir schon?

Ich hatte das jedenfalls auch mal so doll. Aber das ging dann wieder weg. Ich ziehe auch den Stecker immer nach dem Laden ab. Auch lade ich nur noch bis 77%.

Guckts du da, wenn du einsteigst und schon die Heizung ein paar Minuten läuft?

Kann es sein, dass dein Auto nicht schläft? Immer verbunden ausgeschaltet?

Werden wohl die Kühlmittelpumpen gewesen sein.

3 „Gefällt mir“

Ich mach nacher fotos von meinen einstellungen. Ich lade grade ausschliesslich am suc, die lieferung unserer wallbox auf arbeit lässt auf sich warten. Zuhause kann ich nicht laden.

Bitte diskutier das doch hier weiter: Vampire drain, 12kWh Verlust in 4 Tagen Hier geht es um die Ladeleistung.

1 „Gefällt mir“