85d oder 75D Kaufberatung

Hallo zusammen,
ich bin grad auf der Suche nach einem neuen Tesla Model S.
Von der Größenordnung her suche ich sowas wie einen S85D / S75D. Die sollten vom Range und von der Power her halbwegs identisch sein (75d uncorked). Das reicht mir.
BJ so im Bereich 1/2016 bis Anfang 2017 (neuer wird dann zu teuer).
So um die 70tkm - 110tkm darf er haben.

Jetzt bin ich grad so am abwägen, wo so die Vor- und Nachteile wären.
Rein optisch muss es für mich nicht der Facelift sein, da ist der alte OK.
MCU1 haben da alle gleich (emmc Thema).
Jetzt gibt’s da dann noch die Themen zu Akku-Cut und red. Ladegeschwindigkeit (hab ich noch nicht ganz durchschaut).

Was sagt ihr dazu? Und mit welchen Begründungen?
Welche anderen Argumente sind bei dem Vergleich ev. noch relevant?
danke für eure Meinung!

Löse dich gerne mal von den Kilometern…und nimm den Zustand der Batterie in Augenschein. Ansonsten haben beide von Dir präferierten Modelle das sogenannte Batterie-Gate…hundsmiserable Ladeleistung unter Gleichstrom :man_shrugging:

Ja, ich kenne das Thema „Kilometer sind bei Elektro unwichtig“. Grundsätzlich aus Sicht der Batterie und Motor kann ich das nachvollziehen, aber die Kilometerleistung sagt ja trotzdem auch was über den Gesamtzustand aus, Kratzer, Dellen, Abnützungen. Gerade die Sitze sind ja schnell nicht mehr die schönsten.
Auch sowas wie Gummilager, Querlenker, Radlager, Dämpfer usw. sind bei Elektro die gleichen wie beim Verbrenner und verschleißen mit zunehmendem Alter.
Also ein paar km kann ich schon in Kauf nehmen, aber sowas mit 200tkm brauch ich trotzdem nicht.
Wenn ich mich von den km löse, was wird dadurch besser?
Erstmal brauch ich eine Vorab-Richtung, erst dann geht`s an das individuelle Auto/Akku.
Was wäre die Alternative? Ab welchen Modellen wird es deutlich besser? S90 is ja auch noch gleich, oder?
Aber ich muss auch sagen, dass DC laden mir nicht ganz so wichtig ist. Ich nutze das Gerät zu 95% als Daily ins Büro und fahre vielleicht 10x im Jahr eine weitere Strecke damit in Urlaub.

Hallo AP. Würde auf jeden Fall was von Tesla direkt empfehlen. Ohne Garantie würde es sonst düster aussehen - meine Meinung. Hatte auch S75D/85D im Blick und dann wurde es ein 90D FL von der Homepage aus 07/16 mit 89k km. Fahren (bis jetzt 10k in 6 Monaten ) sowieso ein Traum. Lädt am sc anfänglich mit max. 140kW - je nach Temperaturen natürlich - geht dann runter bis 40kW. Anzeige nach Volladung bis 100% = 422km - ergibt real 350km wenn man vorsichtig fährt. Also alles super - außer eben den Kinderkrankheiten, die man nur über Garantie in den Griff kriegt (Antriebswellen, Türgriffe, undichte Heckleuchte, Klappern am Fahrwerk). Leider ist bei Tesla nix mit Probefahren (soweit ich weiß). Aktuell warte ich auch auf einen Termin für ein neues Instrumentenbord - dummerweise für immer finster - fahre seit zwei Wochen mit GPS-Tacho-App. Es bleibt bei Tesla direkt halt dann doch immer etwas ein Blindkauf. Schade, daß sie anscheinend auch beim FL noch nicht alles ausgemerzt hatten, was schiefgehen kann. Teilweise haben sie auch neuen Mist verbaut (Bilstein-Luft-Klapperfahrwerk). Spaß macht er komischerweise trotzdem wie narrisch. Meine Devise - zwei Jahre fahren, reparieren lassen was so kommt und dann weitersehen. Grüße, Elektromotorix

ok, danke für deinen Input.
Supercharging ist für mich nicht ganz so wichtig, aber natürlich ein schönes NiceToHave.
Die kleineren Punkte wie Türgriffe sind jetzt erstmal nicht ganz so tragisch, die hab ich schon selber repariert. Blöd sind natürlich die größeren Themen.
Wie schlimm ist denn das jetzt mit emmc/MCU und Klapperfahrwerk. Klar, es ist ja überall das gleiche, wer schreibt hier seine Meinung in so einem Forum? Na, nur die, die Probleme haben. Dann bekommt man das Gefühl, dass sowieso jede MCU um Jahresrhythmus defekt wird, und dass jedes Luftfahrwerk auch ganz schlimm klappert. Aber ist das wirklich so? Und wie schlimm ist das Pfeifen des S75D, von dem auch manche Berichten?

Gibt es noch weitere Unterschiede zwischen preFL und FL, die ich bisher noch nicht am Schirm hatte? Qualität, Verarbeitung, Zellchemien?
Bisher seh ich abgesehen von den offensichtlichen Unterscheiden wie Optik keine großen Unterschiede, oder?

Moin!
Du kannst davon ausgehen das bei um +/-150tkm die Querlenker fällig sind. Wenn Du also einen Wagen mit 110tkm kaufen willst, wäre da demnächst vielleicht etwas fällig. Bei einem Wagen mit 160tkm wird das vielleicht gerade gemacht worden sein und Du hast an der Stelle wieder für 150tkm Deine Ruhe.

Außer dem Fahrwerk gibt es eigentlich keine besonderen Dinge die sich bei der Kilometerleistung unterscheiden. Ich würde aber darauf achten einen Wagen mit Doppellader zu bekommen. Mit der AC-Stärke lässt sich die leichte DC-Schwäche dann meist recht gut kompensieren.

P. S. Ich hätte in Kürze einen 85D mit frischem Fahrwerk und 150tkm abzugeben. :wink:

1 „Gefällt mir“

P. S. Ich hätte in Kürze einen 85D mit frischem Fahrwerk und 150tkm abzugeben.

Details …

1 „Gefällt mir“

Hallo ap,

ja, die Verarbeitung trübt die Freude etwas. Auf ebener Strecke - Autobahn - ist er flüsterleise.

Auf meinen häufig zu fahrenden „Feldwegen“ hört man ein leichtes klappern, was Ove TT oder auch Tesla „würfeln“ nennt und systembedingt am Bilstein-Dämpfer läge. Meine Frau hörts nicht / störts nicht, obwohl sie auch eher technisch veranlagt ist.
Aktuell ist von Tesla auch keine Heilung in Sicht - man solle aber evtl. einmal im Jahr das Fahrwerk „nachziehen“ lassen. Kostet wohl ca. 200,00EUR lt. sec.
Habe aber noch keine andere Meinung dazu gefunden, ob das was bringt oder wirklich notwendig ist.

Pfeifen habe ich nicht. Hatte vorher auch mal einen 75D gemietet, der auch sehr leise war.
Jedoch zeigte bei diesem 75er die MCU beim Einsteigen einmal Schneegestöber. Dummerweise war Fahren mit pin verrammelt. Auto nicht fahrbar. Da wußte ich die Reset-Tricks noch nicht und habe dann solange auf und zugesperrt, bis er ging.

Heute habe ich nun Termin im sec zum Tachotausch. Gehe davon aus, daß das von der Gebrauchtgarantie gedeckt ist!

Sonstige Unterschiede: kenne ich auch nicht. Meiner hat AP1 - also Spurhalte und Abstandstempomat, was ich auch beides regelmäßig nutze.
Weiß nicht wo der Modellsprung zu AP2 war. Jedenfalls nicht im FL. Weiteres vermisse ich (noch) nicht.

Was ich haben wollte: Winterpaket, Glasdach (nur dieses hat die Dachträgerfixpunkte!) und die dritte Sitzreihe für die Minis, daher fiel die Wahl auf diesen. Das FL war dann zufällig - hätte sonst auch einen älteren genommen.

Es ist also ein wenig Lotterie - Tesla ist kommunikativ schlecht - man kann nicht richtig erfragen was man kriegt und kauft also mehr oder weniger blind und daher ist am wichtigsten:
Garantie, Garantie, Garantie.

Viel Glück also bei der Wahl - im Zweifel gerne nochmals fragen.

elektrische Grüße,
Elektromotorix