85-kW-Batterie zerlegt

Woher weißt du das? Ist das bei allen Modellen so? Gibts da Bilder dazu? Das könnte man ja relativ einfach beheben…

1 „Gefällt mir“

Das ist lange bekannt. Eigentlich hätte es da einen Rückruf geben sollen.
Kondenswasser topft auf die Sicherungstüre. Jahrelang, da Tesla ja auf "AUTO"mit der AC arbeitet. Völlig unverständlich, da es den Energieverbrauch hochtreibt und die AC relativ schnell zum Stinken bringt.
Auf jeden Fall trifft das Strichwort
steter Tropfen killt die Batterie

5 „Gefällt mir“

@teslaundrecht
@Sparbine

1 „Gefällt mir“

Die Batterie wurde komplett zerlegt, es wurden die Module ausgebaut und werden verkauft bzw.
als PV Speicher weiterverwendet.
Der Tesla selber wird auch zerlegt und in Teilen verkauft.
Wir konnten den Fehler leider in der kürze nicht finden, hatte zwei Angebote zum reparieren der Batterie für 5000.- .
Das hätte aber nicht gereicht da vermutlich das Gehäuse einen Kurzschluss hatte.
Der Mechaniker in Ungarn hat schon viele Batterien repariert und zerlegt, aber solch ein Fehler hatten sie in der Firma noch nie , derzeit stehen gut 10 Tesla in der Werkstatt.
Wir sind 2021 nach Ungarn ausgewandert, ich habe nur die Batterie nach Budapest gefahren.
Das Auto steht bei mir in der nähe in der Werkstatt und wird gerade zerlegt.

8 „Gefällt mir“

Das traurige ist dabei , ich war im Januar in Graz und brauchte eine neue 12 Volt Board Batterie .
Da habe ich Ihnen mitgeteilt das ich gehört habe das es einen stillen Rückruf geben soll wegen Wasser in der Batterie.
„ Ihr Fahrzeug ist nicht betroffen „ wurde mir gesagt.
Und warum habe ich Ihn nicht Reparieren lassen!
Wenn ich die Möglichkeit gehabt hätte , hätte ich es am liebsten so gemacht wie der Norweger.
Hätte am liebsten das Auto in die Luft gesprengt!
Fühle mich total verarscht , Sie wussten es !
Habe im Dezember 21 das Auto gekauft, zum damaligen sehr hohen Preis ( 41000.- ) .
Nach nur 10 Monaten war der Spass zu ende .
Das Auto wäre jetzt am Markt vielleicht mit defekter Batterie 10 bis 13 Tausend wert gewesen.
Und 22000.- für eine neue 90KW Batterie? Beim besten Willen nicht nach 10 Monaten, nach zwei Jahren sehr Wahrscheinlich ja , da ich in der Zeit ( 10 Monate ) über 60000 Km gefahren bin.
Tesla Thema ist erstmal durch für mich !

13 „Gefällt mir“

magst du uns den Kontakt geben?

hier oder dort


11 „Gefällt mir“

Das Problem betrifft die Akkus bis 2014, danach reagiert Tesla und verbannt die Batterie Sicherung Gehäuse auf die Unterseite der HV Batterie. Aber nicht nur das ist das Problem. Weiter sind einzelne Schrauben von der Batterieabdeckung betroffen und auch die Belüftung Ventile.

3 „Gefällt mir“

mmhh… dann müsste mein MS P85D 2015er (Juli) den Deckel unten haben ?!
Habe aber keinen gesehen… nur den Orangen der aber (ich glaube) für das Kühlmittel ist…

Genau der sollte es sein… :+1:

Wie zugänglich ist der Kasten? Kann man den selbst abdichten bzw den Kondensschlauch verlegen?

Welche Teilenummer hatte denn dein akku?
Weil @Sparbine schreibt bis 2014 deiner ist September 2015.

Ab - 1031043-00-E = 85kWh v6 RWD/AWD P + Ludicrous (Sicherungs Upgrade)
Dürfte nicht mehr betroffen sein oder?

Es gibt in Kroatien die EVClinic die damit eine sehr große Erfahrung hat! Da ist nicht nur das Problem bekannt!
Die reparieren am Akku alles!
Das hatte gerade der Michael Scharnberg von der Firma Jürs der Collisionsspezialist hinter sich.
Darüber gibt’s ne Video Serie…

Die reparieren auch DriveUnits.

3 „Gefällt mir“

Ja wir haben schon die neue Sicherung, aber gegen Undichtheit sind auch die Akkus nicht geimpft.

Das Orange das ich meine, ist ein Oranger Plastikdeckel auf der Unterseite vom Akku.
Ist da wirklich die Sicherung drinnen?!
Mir hat mal wer gesagt, dass da die Entlüftung ist… ?! (Kühlmittel?!)
müsste der sein:
https://uploads.tff-forum.de/original/3X/b/7/b79d7c152996e2883751c9815bcd84992015b735.jpeg?_gl=1*ry5zmb*_ga*MjA3OTk5ODg2OS4xNjg1MDA0NzAz*_ga_WPT4DW5SR2*MTcwNDI3NDUwMy41Mi4xLjE3MDQyNzUzNjguMC4wLjA.

1 „Gefällt mir“

Die neue Sicherung ist bezogen auf den sicherungstausch der momentan thema ist? Weil laut google fotos ist bei dieser teilenummer die batterie immer noch oben verbaut mit ggf. rostenden Deckel

Dein Text ist etwas kryptisch, ev. verstehe ich ihn falsch. Die Sicherung ist auf jeden Fall bei meinem P85D mit Ludi Upgrade oben am Akku-Pack. Das trug auch dazu bei, dass der Upgrade nach Auslieferung so teuer war, da die Batterie dafür runter musste.

Also beim Akku von meinem ist laut Ranger unter dem orangen Deckel auch nicht die Sicherung. Die ist noch auf anderen Seite oben verbaut. Darum kann sich dort auch gut die Feuchtigkeit absetzen.

Bei meinem kam ja auch die Sicherungs-Tausch Meldung woraufhin ich einen Termin vereinbarte. Es wurde dann ein Ranger aufgeboten und kurz bevor dieser Eintraf bekam ich eine Mitteilung, dass dies ein Parameter-Fehler bei der damals neuen FW war und dies nun remote behoben wurde. Der Ranger prüfte dann alles nochmals nach, guckte unter das Fz und bestätigte mir, dass der Tausch der Sicherung eine teure Sache wäre, da der Akku dazu runter müsse. Aber es sei alles gut, da der Ludi schon die starke Sicherung drinn hätte.

danke für die Info!
Den Schlauch anders verlegen ist ja schnell gemacht, werde ich mal tun

Auch nicht zur Zagreb in die EV Clinic bei Vanja Katic?
Die sind da auch sehr sehr fit was Tesla und Batterie angeht

1 „Gefällt mir“