80.000 km und nur 44 kWh Kapazität

Ich habe schon paar mal ne Antwort auf meine Frage bekommen jedoch konnte mir keiner ne richtige Antwort darauf geben. Ich lade nebenbei auch ein Foto hoch damit es verständlich ist. Ich hoffe wirklich!! Das mir jemand behilflich sein kann und eine klare Antwort geben kann denn ich kann leider nicht gut schlafen nachts. Also ich hab mir von Tesla direkt ein gebrauchtes m3 aus Dezember 2020 mit SR+ gekauft. Mit dem LFP Akku. Laut Daten 55 kw. Verständlich das es keine echten 55 kw sondern 53-52 kw sind. Mein Fahrzeug hat 80.000 km runter. Wenn ich meine Rechnungen rockig mache habe ich eine gesamt Kapazität von 44 kw. 100% geladen. Nach 80 % restkapazität 9 kw verbraucht. Wenn ich das mal 5 mache komme ich auf 45 kw. Da ist doch viel zu viel degradation meiner Meinung für 80k Laufleistung. Da kann doch etwas nicht stimmen??? Danke für jeden Tipp und jede Aufklärung.

1 „Gefällt mir“

erstens wäre cool wenn du kWh schreiben könntest (das tut einfach weh…)

ansonsten hast du unter 0% noch ein paar kWh versteckt
und bei 9kWh hast du große Rundungsdifferenzen

fahre mal eher 100% auf 10%, möglichst am Stück und mit niedrigem verbrauch (150Wh/km) verbrauch…

edit: und nächstes mal u.U: bestehenden Thread suchen/lesen: dazu gibts schon „ein paar“

6 „Gefällt mir“

Kannste so auch garnicht rechnen, viel zu ungenau um da was hochzurechnen.

Unter 0 ist ein Puffer von min. 4,5% (~2,5kWh)….da dieser variabel ist und vom Ladeverhalten abhängt, kann dieser auch größer sein.

Du hast doch jetzt schon 6000 km damit gefahren.
Wie hat es sich denn bisher verhalten, wenn du mal mehr am Stück gefahren bist?

Du hattest am 13. Februar ja ne RatedRange von 370km und paar Tipps bekommen….gemacht?

5 „Gefällt mir“

mal abgesehen von Einheiten (KW / kWh) , ist eher was für … wir wissen was gemeint ist.

Aber ja es ist sinnvoll mal eine längere Strecke zu fahren da bei Kurzstrecken Dinge wie Akkuheizung etc. wesentlich stärker ins Gewicht fallen und die Werte verfälschen.

Auch sollte der LFP Akku regelmäßig auf 100% geladen werden.

Empfehlung: mal auf 100% wirklich bis zum abschalten der Ladung laden und dann mal gleichmäßig bis auf 10% runterfahren, dann bekommst Du einen brauchbaren Wert.

4 „Gefällt mir“

Wieviel der Akku schon verloren hast, siehst du am besten, wenn du die Anzeige auf km stellst und den Wagen komplett voll lädst.

Die angezeigten Kilometer, dann dich die Neu-Kilometer des Akku-Typs teilen und du hast den Kapazitätsverlust.

Den angezeigten VERBRAUCH, kannst du ignorieren. Der ist teils durch Nebenberbrsuch beeinflusst, teils stark gerundet und teils von Tesla absichtlich zu niedrig dargestellt.

2 „Gefällt mir“

Das ist die einfachste und hinreichend genaue Methode:

Bestimmung der verbleibenden (nutzbaren) Akkukapazität

Ohne Tools, ohne Vorwissen, direkt im Fahrzeug:

  • Fahrzeug auf möglichst hohen SoC laden.
    100% ist nicht nötig, aber je höher, desto präziser das Ergebnis.
  • Energie Tab → Verbrauch → Durchschnitt auswählen.
  • Verbrauch * Reichweite / SOC = Nutzbare Akkukapazität
  • Wichtig beim Wert SOC:
    100% = 100/100 = 1
    85% = 85/100 = 0,85
  • Das Ergebnis entspricht dem Wert „Nominal Full Pack“ in der App „Scan My Tesla“, was die vom BMS erwartete Netto Kapazität bei 100% ist.

12 „Gefällt mir“

Hi danke für eure schnellen Antworten. :slight_smile: ich hab einen 55 kWh Akku von catl drin. Ich hab mein Fahrzeug öfters von 100% auf bis 2% runter gefahren. Langstrecken nach Köln auch. (2x) leider zeigt er mir bei 2% Restreichweite trotzdem nur 44 kWh verbraucht an. (Kapazität) ich lade 2 - 3x die Woche auf 100% auf da ich auch jeden Tag 100 km zur Arbeit hin und zurück fahre

Die Prozentanzeige ist nicht linear.
100% sind 100%, aber 0% sind noch irgendwas um die 5-10% je nachdem wie gut der LFP kalibriert ist.

Daher kannst du solche Berechnungen wie von dir komplett vergessen.

Die Kapazität deines Akkus kannst du aber gut ausrechnen:


Das ist auch zuverlässig :wink:

Bitte die Berechnung bei 100% durchführen, sonst klappt es wieder nicht wegen der nicht-linearen Anzeige!

3 „Gefällt mir“

Nein das ist das was du fürs Fahren verbraucht hast, Wächter Modus Klima etc. ist da nicht drin.Desweiteren gibt er keine Kommazahlen an. Sprich es könnten auch 9,4 kWh gewesen sein plus etwas Klimaanlage usw. macht im Gesamten 10,2 kWh .Multipliziert mit 5 plus 2 kWh Puffer macht 53 kWh Kapa. Alles in Ordnung meines Erachtens .

3 „Gefällt mir“

Na dann stell bei 100% mal auf km um und nenne uns die Zahl oder schau selbst im entsprechenden Faden, ob du in der Norm bist.

Waren im Februar (bei 74000km) 370km

OK, neben an steht folgendes und dann passt es ja …

SR LFP, 55kWh, China, 12.2020) und die Reichweite (Umschaltung von % auf km) zeigt 379 km an.

1 „Gefällt mir“

Wow ihr kennt mein Auto besser als ich. :sweat_smile::sweat_smile: Respekt für diese Sache. Ja mal steht 379 km mal 380 km. Also sagt ihr es passt alles.

1 „Gefällt mir“

Ich brauche mir keine Sorgen machen sagt ihr… ihr seid der Hammer. :heart::heart:

1 „Gefällt mir“

Ich kenne die Norm leider nicht. Laut WLTP 440 km ist aber Quatsch.

1 „Gefällt mir“

Das passt, du bist damit genau im „Km-Soll“ für das Baujahr - wie gesagt, alles gut.

1 „Gefällt mir“

Mein SR+ aus 2019 kommt aus Amiland, ich denke also mal dass da ein NMC Akku drin ist.
Im Februar gekauft mit knapp 80TKm. Mehr als 350km Reichweite hat er mir noch nie angezeigt. Ausserdem messen „Teslakilometer“ offenbar nur 750 Meter, denn schon nach 200km wird die Akku-Anzeige Orange.
Das Auto macht Spass, keine Frage, aber über die Reichweite sind wir enttäuscht…

Gruss
Kusi

1 „Gefällt mir“

Servus, ich glaube du hast den Wächtermodus durchgehend eingeschaltet. Der wird hier nämlich nicht berücksichtigt…und der verbraucht richtig viel…

Deine „Teslakilometer“ sind „EPAkilometer“, das amerikanische Pendant zu WLTP

2 „Gefällt mir“

Das hab ich ziemlich schnell bemerkt, der Wächter ist komplett aus.
Ich wohne in den Bergen, ich warte jetzt mal bis es wärmer wird…