Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

43kW und trotzdem nur 50km/h

Unterwegs aus Polen zurück habe ich kürzlich nachts gegen 2 Uhr mal an der folgenden Säule geladen. Leider war das jedoch ziemlich unbefriedigend. Obwohl dort 43kWh anliegen sollten, zeigte mein Model S nur Strom für 50 km pro Stunde an. So langsam lädt mein mobiles Ladegerät von ZENCar das nur 11kWh liefert.

Wir brauchten den Strom nicht wirklich, sondern wollten nur mal eine Pause machen. Hat vielleicht trotzdem jemand eine Idee, warum das so gewesen sein könnte? :thinking:

Hast du per Typ2-Stecker geladen? Dann kannst du die theoretisch verfügbaren 43 kW /(nicht kWh) nicht nutzen, da dein Model S maximal 16,5 oder 22 kW (mit Doppellader) AC aufnehmen kann. An der Station müsstest du per CCS oder CHAdeMO laden (jeweils Adapter notwendig), um 50 kW DC zu erhalten.

1 Like

Ahhhhh, @geko - viele Dank. Das wusste ich nicht. Ich habe wieder was dazugelernt.
Welchen Adapter kannst Du empfehlen?

Ich würde mir den 299€ CCS Adapter einbauen lassen, einfach einen Termin in der App machen. Kann auch der Ranger einbauen.

2 Like

Du kannst nur Adapter von Tesla verwenden. Für CCS muss dein Fahrzeug außerdem noch innen etwas umgebaut werden an der Ladevorrichtung. Das kostet 299 Euro inklusive Adapter. Anschließend kannst du an jeder CCS-Ladestation laden (CCS Adapter unterstützt bis zu 150 kW). Den CHAdeMO Adapter bekommst du häufig hier im Marktplatz - mit diesem ist an CHAdeMO-Anschlüssen das Laden mit max. 50 kW möglich.

Von CHAdeMO würde ich abraten. Lass den CCS-Umbau im Service Center oder vom Ranger durchführen. Nur so bist du in der Lage die neuen Supercharger-Standorte von Tesla zu nutzen, da die ausschließlich CCS-Stecker erhalten.

1 Like

…oder 11 kW bei Singlelader oder nicht freigeschaltetem Hochstromladegerät.
Also insgesamt: 11 kW, 16.5 kW oder 22 kW bei AC-Ladung.

1 Like

(Habe kWh im Titel zu kW geändert)

5 Like

Ich habe einen Termin für den Umbau auf CCS in meiner App eingetragen. Ich habe zu dem Thema ein Video geschaut und in Google gesucht, um Bilder zu sehen, ob und wie der Ladeanschluss geändert wird. Leider habe ich nichts gefunden. Hat jemand von Euch ein Model S mit CCS und kann ggf. ein Bild posten?

Wie CCS generell aussieht, weiß ich. Ich frage mich nur, wie das beim Model S unter die Ladeklappe passt. :thinking:

Das ist ein externer Adapter, der Ladeanschluss an sich ändert sich nicht :slight_smile:

3 Like

Danke für den Hinweis, dass es sich um einen Adapter inkl. Anpassung der Ladeelektronik handelt. Für den Fall, dass nochmal jemand danach sucht, hier ein Artikel darüber.

Mein Model S hat nun eine CCS Nachrüstung. Diese scheint auch gut zu funktionieren. Als Technik-Laie frage ich mich nun, ob es nun bei einem Stall am Supercharger irgendeinen Unterschied bei der Ladeleistung macht, ob ich den Typ2-Stecker anstecke oder den CCS-Stecker zusammen mit dem Adapter. :thinking:

Nein, an einem V2 macht es keinen Unterschied, welchen Stecker Du nimmst.
Bei einem V3 kommt es darauf an, was für ein Fahrzeug Du hast, je neuer umso höher die Wahrscheinlichkeit, dass Du mehr Leistung bekommst.
Eigentlich soll die Umrüstung Dir nur Zukunftssicherheit geben, damit Du die SuC in Europa auch in ein paar Jahren nutzen kannst, wenn es kaum noch V2 gibt.

1 Like

Die Ladegeschwindigkeit regelt das Auto individuell. Mein MS P90DL VFL lädt unabhängig, ob via CCS Adapter am V3 oder Typ 2 am V2, mit derzeit maximal 96kwh.

am V3 macht es auch keinen Unterschied. Der hat nämlich kein Typ2 mehr :wink: soweit ich weiß jedenfalls

Ja, aber es kommt drauf an, was für ein MS/X man hat, die Raven können wohl schneller laden als die älteren Modelle.
Aber grundsätzlich geht halt darum, überhaupt neue SuC nutzen zu können.