Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

3G-Netze (UMTS) abgeschaltet - Model S nur noch Edge

Mir geht es genauso, nur noch „E“.
Bin schon seit Wochen unschlüssig ob ich auf MCU 2 gehe oder nur LTE nachrüste.

Abstütze habe ich sehr selten, Standby Verbrauch liegt bei 1% in 24 Stunden……daher bin ich mir mit dem MCU-Upgrade einfach nicht sicher. Irgendwie habe ich Angst mich zu verschlechtern.

Vor allem weil ich auf jeden Fall das Radio behalten möchte, daher wären dann bei einem Tausch gleich 2.000€ fällig.

LTE Upgrade ist quasi Pflicht.

Warum erst jetzt?
Die Abschaltung war doch lange bekannt…

2 „Gefällt mir“

LTE Update hilft aber nicht unbedingt. Ich hab im Model 3 LTE Empfang und dennoch große Aussetzer im Netz. Teils mehrere Minuten lang kein Spotify oder Karten oder Spracherkennung. Wohne in der Nähe der Niederlande - das war aber bislang nie ein Problem. Erst seit ein paar Tagen häufen sich die Probleme.

1 „Gefällt mir“

Also seit meine MCU 1 und RFK gefixed sind läuft alles mit LTE top. Sehe da keinen Bedarf auf die MCU 2 zu gehen. Und zudem kennen wir ja auch alle den Preis und den Nachteil.
Also solange es läuft würde ich nur das LTE Upgrade machen (habe ich ja als Serie).

Die LTE Aussetzer sind bekannt und betreffen viele Regionen…k.a. was das genau ist…

1 „Gefällt mir“

Der aktuelle Preis interessiert mich auch, ich hatte vor einigen Jahren um die 500 bei Tesla bezahlt. Loek hatte für kleines Geld ein LTE upgrade in Kombination mit dem emmc Tausch angeboten, die meisten simcards würden bereits 4g unterstützen.

Meine simcard wurde mal getauscht, Wenn du tatsächlich eine NL simcard hast solltest du über das internationale roaming nicht auf d1 beschränktsein und das noch (teilweise) aktive o2 3g Netz nutzen können. Hier gibt es ein paar mehr Infos zum Zeitplan der 3g Abschaltung:

Allerdings, meine getauschte simcard (telekom) verortet mich über die IP des Proxy im Browser in Amsterdam, NL. Meine „originale“ mit 3g routete mich über Spanien.

Viele Grüße! Oaito.

PS: Als soforthilfe kann das eigene Smartphone als Wifihotspot herhalten, scheint nicht unüblich bei einigen Kollegen, die keine Premiumkonnektivität im Abo haben. :grin:

kann man da nicht übergangsweise sein Smartphone als Hotspot nutzen oder aktzeptiert das Model S kein WLAN während der Fahrt? Zudem kann man sich häufig seine Sim-Karte kopieren lassen und könnte sich so einen mobilen Hotspot kaufen. Die liegen so um die 30-50€. Kann man auch irgendwo verstecken und brauchen eigentlich nur USB bzw. laufen stundenlang auf Akku. Wäre zumindest eine Alternative wenn man es günstig haben will.

Ist an mir vorbeigegangen. Habs vorgestern erstmals gelesen, gestern dann gleich die Konsequenzen gespürt :rofl:.

Auf die Kosten aktuell bin ich auch gespannt. Bisher kein KVA in der Tesla App.

Und da ich den MS eigentlich nächstes Jahr gegen was Neues tauschen wollte, wäre jetzt ein MCU Upgrade irgendwie sinnbefreit für ein Jahr…

Heute noch mal besonders drauf geachtet!
Fast nur noch 1-2 Striche bei LTE, selten 3 oder 4.
Ständig Abbrüche.
Ich höre jetzt wieder via Radio!!
Schöne neue Welt!!
Ich verstehe nicht, warum sich mit Deaktivierung von 3G, der LTE-Empfang verschlechtert???

Ich hatte damals gleich das LTE update bei Telsa machen lassen das waren 500€.

Ich war gestern im Service Center HH. Dort telefonierte ein Mitarbeiter mit einem Kunden, mit exakt dem Problem. Laut seiner Aussage kostet das LTE Upgrade 200€ bei Tesla direkt.

1 „Gefällt mir“

Hab heut das Angebot bekommen - 200 Eu - einbau macht der Ranger. Das nehm ich so - ohne 3g machts gar kein spass und 200 eu scheinen mir fair

1 „Gefällt mir“

Mit der 3G-Abschaltung hängt das sicher nicht zusammen. Evtl. eine Störung an deiner 4G-Antenne. Würde ich beim SeC checken lassen.

1 „Gefällt mir“

Hallo. Kann ich bestätigen, heute im SeC Hannover nachgefragt. Kosten LTE Upgrade 200 Euro inkl. Einbau.

1 „Gefällt mir“

LTE hat technisch bedingt nicht die gleiche Reichweite und damit gibt es überall kleine und größere Lücken.
Früher sprang der Empfang dann vermutlich auf 3G, ohne dass man das wahrgenommen hat.

1 „Gefällt mir“

Genau meine Vermutung.
Daher finde ich das verfrühte Abschalten ohne vorherigen ausreichenden Ausbau auch so unmöglich!

Egal wie gut der Ausbau mal wird, es wird technisch bedingt immer Lücken geben. Willkommen in der Zukunft.

2 „Gefällt mir“

Fahre mal nach Schweden. Da gibt es keine Lücken. Selbst im tiefsten Småland nicht.

Hatte es gestern mit einem LTE-Hotspot im Auto versucht. Funktioniert im Prinzip, offensichtlich schaltet das MS aber nach dem Parken beim Fahren immer von WLAN auf Mobilfunk um, sehr lästig.
Lässt man jetzt das 3G -Modul tauschen gibt es sicherlich in einigen Monaten ein 5G-Modul.

Ist da wirklich nur LTE und kein 3g gewesen?

LTE ist auf kurzwelligen Bändern und Gebäude sind dann eher das Problem als weite Landschaften.