3000 km Roadtrip durch Italien und Frankreich

Hallo zusammen,

mein Bruder und ich sind letztes Jahr mit dem Tesla Model 3 SR+ 2021 in die Toskana (Follonica) gefahren. Insgesamt haben wir ca. 3000 km zurückgelegt. Wir sind in Darmstadt gestartet. Unsere Zwischenziele waren: Radolfzell am Bodensee, Follonica, Elba, St.Tropez, Darmstadt. Es war ein wunderschöner Roadtrip. In Bezug auf die Ladestopps ist zu sagen, dass wir nur Tesla Supercharger angefahren haben. Auf der ganzen Reise hatten wir keine Probleme mit den Ladestationen, sodass ein entspanntes Reisen möglich war. Lediglich den Supercharger in Forte dei Marmi (Italien) haben wir zunächst nicht gefunden. Allgemein finden wir, dass es sich mit dem Elektroauto viel angenehmer reisen lässt als bspw. mit einem Verbrenner. Nach dem wir ein paar Tage in Follonica waren, sind wir nach St. Tropez gefahren. Auf der Fahrt sind wir durch viele Tunnel und über viele Brücken gefahren. Viele Freunde und Bekannte haben vor der Reise gemeint, dass so ein langer Roadtrip mit dem Elektroauto nicht möglich sei. Bei unserer Rückkehr haben sie nicht schlecht gestaunt. In Zukunft planen wir noch weitere Roadtrips. Dieses Jahr fahren wir mit dem Tesla nach Sardinien. Wenn jemand Tipps hat, gerne her damit. Außerdem dokumentieren wir unsere Roadtrips auf unserer Website tinztwins.de.
Links zum letzten Roadtrip:

5 „Gefällt mir“

Mit einem Tesla ist das mittlerweile easy. Ich war schon in Barcelona und Schweden mit meinem Model 3 LR.

Schreibe doch mal einen Bericht in der Rubrik Reiseberichte. Da ist auch einer von mir…

1 „Gefällt mir“

Wir kommen gerade von einer 4.200 km Tour mit dem M3 LR aus der Bretagne zurück.Von München dann die bretonische Küste entlang und so gut wie jeden Leuchtturm mitgenommen und dann wieder zurück nach München.
Wir haben bewusst Hotels mit Destination Charger angesteuert und ansonsten in der Bretagne fast ausschließlich mit der Shell Karte selbst in den kleinsten Orten für 20ct/kWh geladen. Auf der Langstrecke haben uns dann die Bonnet free Codes bis nach Hause gebracht. Ok 2-3x Supercharger waren auch dabei. :relaxed:
Für die unzähligen Mautstellen empfehle ich dringend den Bip&Go. Ein Beep und die Schranke öffnet sich.
Fazit, super ausgebautes AC Ladenetz, fast immer einen Anschluss frei und mega günstig geladen.
Bei Max 130 km/h auf den Autobahnen ein Traumverbrauch von 16,2 kWh/100km.

1 „Gefällt mir“

ok, danke für die Tipps. An den Mautstellen haben wir immer mit der Kreditkarte bezahlt. Teilweise mussten wir relativ lange in der Schlange warten. Mit Bip & Go ist das natürlich deutlich einfacher. Die Kosten an den Superchargern sind mittlerweile deutlich höher als früher, sodass man häufig günstigere Alternativen findet. :wink::wink: