Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

23.08. Hilden Testergebnisse + Einzelergebnisse !

Endlich sind die Tabellen fertig. Ich war der „Notierer“=Aufzeichner dieser Daten. Einige Vorbemerkungen dazu:

  • Vorgabe war möglichst mit Tempomat zu fahren, sofern verkehrsbedingt nicht möglich oder zulässig, dann langsamer.
  • Tempomat bedeutet natürlich, dass das nicht die Durchschnittsgeschwindigkeit sein kann, u.a. auch wegen Hilden bis Autobahnauffahrt und zurück. Aber die Tesla Model S der 140 km/h-Tempomat-Gruppe haben fast eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 120 km/h erreicht (wobei eine „Durchschnittsgeschwindigkeit von 120 km/h“ einen deutlich höheren Verbrauch und eine kürzere Reichweite als bei „konstant 120 km/h“ bedeutet ! Siehe auch weiter unten)
  • Folgende Spalten wurden bei den Fahrzeugen von mir abgelesen bzw. notiert: „Start Uhrzeit“, „Ziel Uhrzeit“, „km-Stand Start“, „km-Stand Ziel“, teilweise auch „gefahrene km“ (bei den Teslas), „Restreichweite“, „geladene kWh“ (an den Säulen abgelesen)
  • Zu der Spalte „Verbrauch Auto kWh“ und „Verbrauch Wh/km“ noch folgendes: Sofern das Fahrzeug den Gesamtverbrauch anzeigen konnte (Teslas, Zoe, u.a.) wurde dieser notiert und daraus rechnerisch der „Verbrauch Wh/km“ ermittelt. Bei eGolf und i3 kann man sich offenbar nur den Durchschnittsverbrauch anzeigen lassen. Deshalb ist dort das Feld „Verbrauch Auto kWh“ leer und stattdessen „Verbrauch Wh/km“ im Auto abgelesen.
  • folgende Spalten wurden aus den anderen Spalten rechnerisch ermittelt: „gef. Zeit“, „gefahrene km“, „Reichweite“, „Durchschnitt km/h“, teilweise „Verbrauch Wh/km“ (sofern Gesamtverbrauch bekannt, ansonsten s.o.), „Verbr. ab Säule/100 km“

ERGÄNZUNG VOM 27.08.2014: Die angegebene Durchschnittgeschwindigkeit ist berechnet aus der Brutto-Abwesenheitsdauer inkl. aller Standzeiten für Ampeln, Wendefoto, Deichsuche, Mittagessen, Toilettengänge etc. und hat deshalb nicht unbedingt etwas mit der durchschnittlichen Fahrgeschwindigkeit zu tun. Als Aufzeichner der Daten kann ich nicht (über-)prüfen welche Standzeiten bei welchen Teilnehmern vorlagen. Dafür hätte ich in jedem Fahrzeug mit Stoppuhr sitzen müssen, was natürlich nicht möglich ist. ENDE ERGÄNZUNG

Hier jetzt die Testergebnisse (als PDF’s zum Download):

ACHTUNG: neuer Link: dropbox.com/sh/rtqzhm6upddc … EUuua?dl=0

Diese alten Links sind nicht mehr gültig:
Tesla Model S: https://dl.dropboxusercontent.com/u/35513642/Hilden_Tesla_Model_S.pdf
Tesla Roadster: https://dl.dropboxusercontent.com/u/35513642/Hilden_Tesla_Roadster.pdf
BMW i3: https://dl.dropboxusercontent.com/u/35513642/Hilden_BMW_i3.pdf
VW eGolf: https://dl.dropboxusercontent.com/u/35513642/Hilden_VW_eGolf.pdf
Renault Zoe: https://dl.dropboxusercontent.com/u/35513642/Hilden_Renault_Zoe.pdf
Nisssan Leaf: https://dl.dropboxusercontent.com/u/35513642/Hilden_Nissan_Leaf.pdf
Smart ED: https://dl.dropboxusercontent.com/u/35513642/Hilden_Smart_ED.pdf
andere Fahrzeuge: https://dl.dropboxusercontent.com/u/35513642/Hilden_andere_Fahrzeuge.pdf
Gesamtübersicht nach Tempomat-Gruppen: https://dl.dropboxusercontent.com/u/35513642/Hilden_Gesamt%C3%BCbersicht.pdf

Fragen zu diesen Übersichten gern hier reinstellen, soweit ich sie als Aufzeichner dieser Daten beantworten kann, versuche ich das zu beantworten. Ggf. werde ich hier den ersten Beitrag dann auch noch ergänzen.

Vielleicht kann irgendjemand das auch noch in besser lesbarer Form ins Forum stellen, ich wüsste nicht wie man hier Spalten etc. reinbekommt.

Meine persönlichen Anmerkungen:
Mein Dank insbesondere für das Engagement

  • von EcoCarer (Roland) und seinem wirklich beeindruckenden Ladepark,
  • des TFF e.V., insbesondere Eberhard und Talkredius (Uli),
  • aller Teilnehmer und Gäste !

Das war ein ganz toller Event, der immerhin nur durch privates Engagement zustande kam und es sofort u.a. in das heute-journal geschafft hat !!

Durch diese Daten dürfte BEWIESEN sein, dass die AMS-Testdaten nicht stimmen können, denn die Tesla Model S der 140 km/h-Tempomat-Gruppe haben fast eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 120 km/h erreicht (genau: 114,7 km/h) und sind im Schnitt 319,3 km weit gekommen. Wobei eine „Durchschnittsgeschwindigkeit von 120 km/h“ einen deutlich höheren Verbrauch und eine kürzere Reichweite als „konstant 120 km/h“ bedeutet, ich denke das dürfte jedem einleuchten.

PS: Ich war nur der Aufzeichner der Daten, habe nicht mit organisiert, damit da kein falsches Bild entsteht. Das haben wir nur o.g. Personen zu verdanken.

Vielen Dank für die Auswertung!

Interessant finde ich die Streuung in der 140 km/h-Gruppe der Model S Fahrer. Trotz fast identischer Durchschnittsgeschwindigkeit von knapp 117 km/h hat Startnr. 29 eine Reichweite von 322 km erzielt, während Startnr. 34 „nur“ 278 km erreicht. Man sieht den starken Einfluss des Fahrstils. :wink:

Elektrische Grüße,
MichaEL aus EL

Oder der Ausstattung? Waren da 19 vs. 21 Zoller, Ps vs non-Ps, mit oder ohne + dabei?

@Leto: Puh, da fragst Du mich was. Das habe ich nicht notiert und bekomme ich aus dem Kopf nicht zusammen. Sonst müssen die jeweiligen Fahrer ihre Konfiguration noch mal angeben.
@MichaEL/Leto: Die 278 km sind offenbar ein Ausreißer, der Fahrer „Bigbit“ ist Niederländer. Bei der Instruktion habe ich ihm gesagt er sei in der Gruppe der Schnellfahrer und soll ordentlich feste drauftreten, wir bräuchten auch einige Fahrer mit einem hohen Durchschnitt, ist er als Niederländer ja aufgrund dortigen Geschwindigkeitslimits nicht so gewohnt. Hat er anscheinend umgesetzt, ist doch auch ok, halt unterschiedliche Fahrweisen und Streckenverhältnisse etc.

:smiling_imp: Ich frag ja nur bevor SRAM es tut… :laughing:

Faszinierend finde ich, dass der einzige 160er mit der Durchschnittsgeschwindigkeit im Bereich der 120er liegt!
Bedeutet das etwa „schnell fahren bringt nichts“? :wink:

Also ich war in der 160er Gruppe, aber ich bin nicht mit Tempomat gefahren sondern immer so schnell wie erlaubt und möglich. D.h. Auch öfter 180+, aber immer so, dass ich nicht mechanisch bremsen musste. Die Durchschnittszeit ist aber in der Praxis mehr von der Minimalgeschwindigkeit abhängig. Da hier etliche Baustellen mit 80 bzw 60 auf der Strecke waren und zusätzlich auch noch teilweise heftige Regenfälle, bin ich nicht überrascht, dass die Durchschnittsgeschwindigkeiten so nahe beieinander liegen. Ich hatte lange Zeit 120kmh als Schnitt, habe mich aber am Schluss verfahren und noch ein paar rote Ampeln auf dem Umweg.

Richtig, die Durchschnittsgeschwindigkeit sollte man da nicht über bewerten. Ich habe da noch etwas Zeit kurz vor Schluß verloren, da ich einmal falsch gefahren bin. Hätte sonst noch einen 100er Schnitt mit dem eGolf geschafft. Auch beim Wenden habe ich Zeit an der Ampel verloren. Ein anderer hat da vielleicht grad grün gehabt etc.

Ich werde später die Fotos Testfahrt vorab auswerten. Da bin ich mit Tempomat 130 die Autobahn nahezu konstant durch gefahren.

Sehr schöne Übersicht, war sicher eine Menge Arbeit.

Hey da ist der „Heizer“ ja in der 120km/h Gruppe am weitesten wirklich gefahren ^^

Sag mal die Rest Reichweite welche habt ihr genommen?
Das ihr die fiktive Restreichweite einfach dazu addiert macht aber eine leichte Verfälschung
Und ich hätte die letzten 30-40km nicht mit Absicht so viel Energie verschwenden müssen!
Wollte aber unbedingt mit 0 ankommen!

Ich habe bei allen Model S mit Restreichweite „typical“ anzeigen lassen und notiert, also nicht „rated“, die wäre ja sogar höher gewesen.

Ok Meister vom Fach gut das MS Profis beim ablesen am Werk waren

Ich finde auch die Unterschiede bei der verbrauchten Energie der Model S interessant. Vergleicht doch z.B. mal Eberhard und Dazzler.

Ja das ist interessant!
Auch zwischen tubist88 und Eberhard, die ja in der selben Gruppe waren!
tubist88: 71,6 kWh verbraucht -> 569 km
Eberhard: 76,7 kWh verbraucht -> 515 km

Meine Vermutung: tubist88 hat öfter angehalten (sieht man aus seinem Bericht). Der Verbrauch bei Stillstand des Fahrzeugs wird ja nicht vom Tripmeter erfasst.

War Eberhard der Einzige, bei dem die „geladenen kWh“ nach der Fahrt erfasst wurden?

Die Ladeverluste sind ja extrem niedrig!

Verbraucht: 76,7 kWh, geladen: 82,8 kWh -> Ladeverlust: 7%

Ja, weil er nicht ams-härtetestmässig mit Schuko 6A lud, sondern mit Drehstrom, so, wie es 99,99% der Teslafahrer tun.

Wer lachen will lesen, wer es ernst meint, bitte nicht.

Zitat aus dem Motortalkforum:

Ich habe mich auf dem Boden schlapp gelacht, als ich diesen Kommentar gelesen habe. :laughing: :laughing: :laughing: :laughing:

Nur Mitleid ist Kostenlos :laughing:

Oh Mann, noch nie so eine Auto gefahren, aber immer alles besser wissen. Wäre lustig, wenn’s nicht so traurig wäre.

Immer nach dem Motto: Es kann nicht sein, was nicht sein darf!

An dieser Stelle finde ich, dass allein schon die oft kritisierten hohen Anschaffungskosten ein gewisses argumentatives Gewicht haben müssten: Sowohl die AMS als auch die MotorTalk-Fraktion müsste sich doch eigentlich darüber wundern, wieviele Leute bereit sind, für ein “kaputtes Spielzeug“ solche Summen auf den Tisch zu legen. Ich habe gestern am Rande mitgekriegt: Allein in Berlin wurde in den vergangenen sechs Monaten im Durchschnitt jeden Werktag ein Model S verkauft (ausgeliefert). Das ist sicher noch Nische, aber ich bin nicht sicher, ob z.B. die Porsche Niederlassung Berlin es schafft, jeden Werktag ein Auto an den Mann oder die Frau zu bringen.

Was ist ein Standpunkt?

Geistiger Horizont mit Radius null!

Ich habe kein Model S! Aber ich habe eines zur Probe gefahren.
Ergebnis: man fährt und fährt und … fährt und die Reichweite nimmt irgendwie so gar nicht ab.
Ich bin kreuz und quer über die Autobahn und den Odenwald Berge rauf und runter gefahren. Mit jedem Kilometer wird das Grinsen im Gesicht größer.
Irgendwann habe ich das Auto dann mit 200 km/h über die Autobahn geheizt (ist gar nicht meine Art).
Na also, irgendwann war dann die Reichweite auf 50 Km runter - geht doch!
Dem Ganzen wird dann durch einen Besuch am SuC Bad Rappenau noch das Sahnehäubchen aufgesetzt. Das ist einfach Klasse, wenn man sieht, wie die Reichweite da hoch schnurrt.

Wer das mal erlebt hat, der schreibt keinen solchen Blödsinn. Ok, das Auto ist teuer und erzeugt Neid, aber man muss doch ehrlich sein und zugeben, dass es einfach genial ist.