22KW Ladesäule lädt nur zweiphasig?

Hallo, ich hab heute mit meinem Model 3 zum zweiten Mal an mehreren öffentlichen 22 KW Säulen geladen. Aber dort hat er nur mit maximal 7 KW geladen. Angezeigt wurden in der App 16A. Das würde nach meinem Verständnis bedeuten, dass er nur zweiphasig geladen hat.
Was gibt es denn für Gründe dafür?

Um Probleme mit dem Kabel auszuschließen, hab ich mit dem selben Kanel an einer max 46KW Säule bei Lidl geladen, dort bekomme ich 11KW wie erwartet.

Noch zwei Infos: Das Kabel ist für 16A ausgelegt.
Und bei der ersten Säule die ich getestet hab, kam im Auto eine Mitteilung à la „schlechte Netzqualität“. Die Meldung kam bei der zweiten 22 KW Säule nicht, und dort kamen auch nur 7 KW.

PS: Hab dann den Ladevorgang gestoppt und neu gestartet, und dann hat das Auto nur noch 11A zugelassen, siehe Bild.

Sorry für die vielen Infos, aber ich hoffe dass es klar beschrieben ist, und jemand eine Erklärung dafür hat.

Das ist natürlich etwas spekulativ: Eine Phase an der Ladesäule ist ausgefallen. Vielleicht ist einfach die Sicherung rausgeflogen. Vielleicht eine Verbindung in der Säule mies. Letztlich funktioniert so eine AC Säule auch nicht anders als eine Wallbox. Die Säule versorgt sich über eine der 3 Phasen. Die anderen beiden schaltet sie mit einem Relais durch.
Da dein Auto mit deinem Kabel an einer anderen Säule mit 11kW lädt, scheint bei dir alles ok.

Das kann natürlich sein. Keine Ahnung wie häufig sowas vorkommt, aber das gleiche Verhalten an zwei verschiedenen Säulen ist schon ein komischer Zufall.
Die eine war allego, und die zweite bei Aldi.

Alles mit deinem eigenen Kabel? Evtl. Eine Phase im Kabel defekt?
Kannst du mit einem anderem Kabel probieren? Evtl. An einem Tripplecharger mit angeschlagenen Kabel…

Ich hab es sogar mit zwei verschiedenen Kabeln getestet, gleiches Problem. Und beide Kabel haben schon erfolgreich an dem 46 KW Teil bei Lidl mit 11 KW geladen. Deutet also doch auf Probleme bei den beiden 22 KW Stationen hin.
Werde das bei Gelegenheit weiter testen.

1 „Gefällt mir“

Ich hatte das auch schonmal erlebt.
Mein S85 hat noch den Doppellader und so ludt ich an einer 22 kW Säule anfangs mit vollen 22 kW.
Nach und nach sank die Leistung sprunghaft immer weiter.
Es war nicht das normale absenken durch höheren SoC, sondern in in 5A-Schritten.
Ich erinnerte mich sofort an die Themen hier im Forum, in denen Fahrer berichteten, dass in ihrem Doppellader die Phasen ausfielen, daher ging ich zu dem Zeitpunkt davon aus, dass es mich (bzw. meinen Doppellader) nun auch erwischt hätte.
Als ich es dann aber mit demselben Typ2-Kabel an einer anderen Säule versucht hatte, konnte ich wieder ganz normal mit 22 kW laden.

Fazit:
Es kann auch einfach mal an der Ladesäule liegen.

1 „Gefällt mir“

Vielleicht mal bei GoingElectric gucken.
Im Ladelog zu der Säule kann man eventuell sehen wie andere dort geladen haben.

1 „Gefällt mir“

Interessant, die Seite kannte ich noch nicht. Danke!

Es ist diese Säule: Jerusalemplatz Fulda Deutschland #33240

Und die wenigen eingetragenen Ladungem zeigen 22KW. Naja mal schauen wie es beim nächsten Mal ist.

Die weisse 3 in grauem Kreis sagt aber eigentlich, dass dein Auto 3 Phasen erkannt hat. Seltsam…

Ja, merkwürdig. Aber vielleicht ist das nur eine UI Sache, und tatsächlich sind nur zwei Phasen aktiv? Die Frage ist, gibt es auch eine entsprechende Anzeige mit einer 2 in dem Kreis?

Rechnerisch würden 2 Phasen ja zur angezeigten Leistung passen. 230V * 11A * 2 = 5060 W

Vielleicht spielt die Heizung eine Rolle? Hast Du vielleicht vergessen, die Klimaanlage auszumachen?

Die war ziemlich sicher aus. Hab es auch per App beobachtet, als ich nicht im Auto war. Da war die Heizung auf jeden Fall aus.

Tja. :thinking:
Ladesäule gewechselt -> gleiches Problem => die kanns nicht sein.
Kabel gewechselt -> gleiches Problem => das kann’s nicht sein

Also muss es, wenn es kein wie auch immer gearteter Bedienfehler ist, am Auto liegen :frowning:

Ist soweit logisch, aber zumindest ist ja bewiesen, dass das Auto mit 11 KW AC laden kann, wie ich im ersten Beitrag geschrieben hab.

Die Frage ist dann nur, was ist der entscheidende Unterschied zwischen den funktionierenden und den nicht (richtig) funktionierenden Säulen.

Nein, es gibt keine :two:
Entweder einphasig mit einer :one: oder „mehrphasig“ mit einer :three: auch wenn er nur zweiphasig lädt.

In Deinem Screenshot ist nur die Tesla-Anzeige zu sehen. Die dort angezeigten kW sind die, die in der Batterie landen. Sonstige Verbraucher fallen unter Ladeverluste. Was hat denn die Säule angezeigt? Passt die abgegebene Lademenge (kWh/Ladezeit) zur kW-Anzeige?

BYe Thomas

Zumindest beim Model3 2021 stimmt das so nicht. Kann man in diesem Video ab der Stelle sehen:

Da probiert er verschiedene Leistungen aus. Am Anfang lädt er mit 4KW (tatsächlich 3,5 laut SMT), aber in SMT kann man sehen, dass die Leistung erstmal komplett in die Batterieheizung geht. Laut Anzeige im Auto aufgerundet auf 4KW. Es wird also die abgenommene Leistung vom Kabel (gerundet) angezeigt, und nicht nur die Leistung, die in die Batterie geht.

Ich gehe mal davon aus, dass das bei den älteren M3 Modellen auch so ist.

1 „Gefällt mir“

um das Kabel als Problem auszuschließen, solltest Du aber die vermeintlich problematische Säule mit einem anderen Kabel probieren, damit wäre bewiesen, dass die Säule ok ist, aber mit Deinem Kabel nicht klar kommt.

Ich würde nicht die EUR beim Kabel sparen und ein 22KW Kabel verwenden auch wenn er mit nur max. 11KW laden kann.

Aufpassen: Je nach Säule gibts 22kW nur, wenn man alleine lädt. Die Mennekes Smart T (in Hamburg überall zu finden) gibts die 22kW nur, wenn man alleine lädt. Sind beide Ladepunkte belegt gibts maximal 11kW.

stimmt, ich glaube das habe ich noch nicht getestet. Werde am Wochenende nochmal probieren.