Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

2017 Mercedes-Benz New E-class Remote Parking Pilot

Hallo

Unser Freund SRAM hat gerade folgendes Video in seinem Blog gepostet und dazu diese Text geschrieben:

Warum ich das hier poste?

Jeder der mal herzlich lachen will, muss sich das Video ansehen. :laughing:

Achtung Spoiler:
Da reibt die Fahrerin Minutenlang auf dem Handy rum, damit der Mercedes einparkt. Zum totlachen.
Bei Regenwetter wĂŒrde sie noch im Regen stehen.

Beim ausparken kommt so ein lautes GerÀusch, ist der Wagen kaputt?

Fortschritt durch Technik!

teslamag.de/news/daimler-aktiona 
 bauer-7999

Laut Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG, ist man weiterhin an der Spitze was neue Technologien betrifft.

Zetsche betonte, dass man in 2017 insgesamt 10 Plug-In-Hybride im Angebot haben wird.

Außerdem versprach er, noch vor 2020 ein Elektroauto zu produzieren, welches ĂŒber eine Reichweite von 500 Kilometern (mit einer Ladung) verfĂŒgt.

Nur nochmal zusammen gefasst:
Mercedes = TechnologiefĂŒhrer
Mercedes bringt vor 2020 ein E-Auto mit 500km Reichweite was von Tesla so schon seit 2012 verkauft wird!

Selten so gelacht.

Ist bei diesem Paket fĂŒr die E-Klasse der Finger-OrthopĂ€de mit im Preis inkludiert
? :laughing: :laughing:

  1. Was soll dieses rumgerĂŒhre auf dem Smartphone? Damit macht man sich ja zum Affen >.<
  2. Die ParklĂŒcke ist so groß, da dreh ich mit’m Tesla ne 8 drin.

Nach 3 mal einparken Kratzer auf dem Bildschirm


Naja die Lösungen von BMW und Mercedes legen eben Wert auf Sicherheit Man stellt sicher, dass der Fahrer (ist ja kein autonomes Fahrzeug) immer die Kontrolle ĂŒber das Auto hat. Bei Tesla ist das eben nicht gegeben.

Solange die LĂŒcke so breit ist, dass man bequem aussteigen kann, finde ich es angenehmer im Auto zu sitzen, wĂ€hrend ich mich einparken lasse, satt blöd daneben zu stehen und auf dem Smartphone rumzurĂŒhren.

Interessant ist das Feature in meinen Augen nur, wenn man den Wagen so in eine LĂŒcke bugsieren kann, wo man sonst nicht mehr bequem aussteigen kann. Dazu sagt das Video leider nix, der Demoparkplatz ist ja recht breit.

Mir hat Summon bereits einmal das Hineinklettern ĂŒber den Beifahrersitz erspart, weil sich jemand mit etwa 10-15 cm Abstand links neben unser Auto gestellt hat. Da habe ich das Auto soweit zurĂŒck rollen lassen, dass ich einsteigen konnte, wenn es sich dann noch um 90° gedreht hĂ€tte, um in Fahrtrichtung zu stehen, wĂ€re das fĂŒr mich in dieser Situation kein relevanter Mehrwert gewesen.

Wenn die E-Klasse aus schmalen Fahrgassen in schmale LĂŒcken einparkt und man dazu keine Internetverbindung benötigt, sondern Bluetooth genĂŒgt, wĂ€re das ein Vorteil gegenĂŒber dem MS. In der Demo im Video sehe ich nichts, was mich neidisch werden lĂ€sst und das RĂŒhren auf dem Monitor ist unbequemer als das bloße Halten in der Tesla-App. Aber insgesamt schon beeindruckend was die neue E-Klasse zeigt!

Gruß Mathie

Muss man beim Tesla halten? War das schon immer so? Dachte das war nur ein klick.

In DE war das von Anfang an so! US funktionierte anfangs ĂŒber Klick auf den Fob.

Gruß Mathie

Nach dem ersten Mal bilden sich schon Blasen an der Fingerkuppe. Nach dem zehnten Mal bildet sich Hornhaut und nach 50 ParkvorgĂ€ngen fĂ€llt ein kreisrundes StĂŒck aus der Mitte des Telefons :laughing:

Ich sehe eigentlich keinen Grund, sich in der einen oder anderen Richtung lustig zu machen. Konkurrenz belebt das GeschÀft! Richtig gut wird es nur, wenn Mercedes von Tesla lernt, und Tesla auch von Mercedes.

Ich verstehe ja, warum unbedingt eine Art „Totmann-Schalter“ implementiert sein muss, aber wieso muss dieser so kompliziert sein?
Es heißt doch nicht umsonst „Totmann-Schalter“ und nicht „Totmann-RĂŒhrbesen“ :laughing:

Ich war auch schon einmal links und rechts zugeparkt, so dass ich nicht hÀtte einsteigen können.
Noch bevor ich es selber festgestellt hatte, teilte es mir ein Kollege mit, dass er mich zugeparkt hÀtte und wollte seinen Wagen schon wegsetzen.
Das habe ich abgelehnt, denn ich wollte Summon in einer realen Situation nutzen.
Der Kollege hatte zwar von dem Feature gehört, aber als er es live gesehen hatte, staunte er nur noch Bauklötze :open_mouth: und bekam das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht. :smiley:

Das Video zeigt kein Lernpotential fĂŒr Tesla. Da gibts gar nichts abzuschauen und ich glaube, Tesla sollte das GeschĂ€ft von MB und Co. beleben und nicht umgekehrt. MB soll endlich Tesla bei den Elektroantrieben Konkurrenz machen, statt solche hinterherhinkende Gimmicks zu entwickeln.

Arroganz und Ignoranz hat unsere Automobilindustrie dahin gebracht, wo sie jetzt ist. Ich hoffe, dass sich die Leute bei Tesla lÀngst eine E-Klasse bestellt haben und das Feature (und viele andere) richtig schön durch den Wolf drehen, um zu gucken, wo sie noch was lernen können und wo nicht.

Da solche Features eine reine Softwareangelegenheit sind, ist wohl davon auszugehen, dass das Know-How eher im Silicon Valley zu finden ist als in Deutschland. Das hat mit Arroganz nicht viel zu tun. Arrogant ist, eine bessere Technologie zu ignorieren und zu behaupten, man sei TechnologiefĂŒhrer.

Das wohl nicht, die E-Klasse ist erst ab morgen bestellbar. Aber prinzipiell hast Du völlig recht, dass Konkurrenz wichtig ist. Ich hoffe beim nĂ€chsten Auto die Wahl zwischen mehreren fĂŒr mich alltagstauglichen E-Mobilen zu haben. Bis dahin freue ich mich ĂŒber unser Model S und kann mir ein leichtes Grinsen ĂŒber das rĂŒhrende BemĂŒhen der Daimler-Mitarbeiterin die E-Klasse einzuparken nicht verkneifen.

Wenn das ganze per Bluetooth auch ohne Internetverbindung funktioniert, hĂ€tte Daimler hier eindeutig die Nase vorn und Tesla möge bitte ganz schnell nachziehen. Muss immer noch selbst in den engen TG-Platz fahren, wo mir Summon echt was nĂŒtzen wĂŒrde


Gruß Mathie

Zum GlĂŒck nur etwas „Software“ und die dann OTA verteilen :slight_smile:
DafĂŒr braucht dann niemand zur Werkstatt fahren!

GrĂŒĂŸe

Mario

Wie weit vom Auto entfernt funktioniert den BT beim MS? Falls die Antennen blöd sitzen, mĂŒsste vielleicht auch eine Antenne in Hardware nachgerĂŒstet werden


Gruß Mathie

Scheint von dem her kein Problem zu sein. Das Auto hat mir schon mehrfach Telefonate „weggenommen“, wenn ich nur in die NĂ€he gekommen bin
 Große Verwunderung allerseits, bis ich kapiert habe, was passiert ist! :wink:

Na dann, bitte bitte Summoning ĂŒber BT verfĂŒgbar machen! Tesla liest ja angeblich hier mit :slight_smile:

Werde es bei Gelegenheit auch mal im SeC ansprechen.

Gruß Mathie

Die Technik und die Blondine (serienmĂ€ĂŸig?) sehen schon ganz gut aus, aber das mit dem Wischen ist ja mal hanebĂŒchener Unsinn, denn das lenkt einen so sehr ab, dass man sich gar nicht darauf konzentrieren kann ob das Auto irgendwo dagegen fĂ€hrt.
Interessant finde ich auch, dass Mercedes mindestens 10 Jahre braucht um auch nur das Model S zu kopieren.
Bis dahin wird Tesla Lichtjahre voraus sein, die haben ihre aktuellen Technologien noch gar nicht öffentlich gemacht.