2016 FL Model S75 - CPO bestellt - Spontankauf (€ 43.000,-)

Hallo,
nachdem ich hier schon länger als eifriger Leser aktiv bin und schon seit Jahren mit dem Kauf eines Tesla spekuliere (zuerst Model 3 Reservierung 2016) habe ich es jetzt getan.

Vor ein paar Tagen war hier auf der AT Seite ein Facelift (für mich wichtig) Model S 2016 mit relativ wenig km (71000km) als Gebrauchtwagen erhältlich um für meine Begriffe zumindest gute € 43.000,-

Ausstattung (siehe Anhang) ist absolut ok. Brauch z.B. kein Luftfahrwerk oder ähnliche Spielereien.

Bin mir aber trotzdem noch nicht ganz sicher, ob ich das Richtige getan habe. Für ein paar tsd Euro mehr würd ich ja ein Model3 nagelneu bekommen. Andererseits gefällt mir das Model S schon besser.

Auch bezüglich der Ausstattung bin ich mir unsicher, es handelt sich bei meinem zwar um das Facelift Model aber um eines der ersten Modelle, noch mit AP 1.0, den „alten“ Textilsitzen, usw…

Was haltet ihr von dem Kauf bzw dem Preis und habe ich was übersehen? Auch ausstattungsmäßig, gibt es noch weitere Einschränkungen, im Vergleich zum 2017er Modell z.B.

Zustand dürfte laut Gutachten auch gut sein, aber es ist sehr allgemein gehalten: z.B. Innen „leichte Gebrauchsspuren“, Aussen „leichte Steinschläge und Kratzer“ und "eine kleine Delle hinten an der Stoßstange sowie eine leicht zerkratzte Felge recht, das solls gewesen sein.

Bin für eure Gedanken und Meinungen dankbar :slight_smile:

wie sieht es mit dem supercharging aus: kostenlos/ kostenpflichtig?

Supercharging ist bei den direkt bei Tesla gekauften Gebrauchtwagen glaub ich generell seit Anfang des Jahres nicht mehr dabei. Also leider auch bei meinem CPO aus 09/2016 nicht (ursprünglich ja schon)

80 tKM max 4Jahre Garantie, guter Preis, Schiebedach, tech Paket, das wichtigste dabei.
Der FL Hecktriebler wird bestimmt mal eine Rarität!
Free SC wäre natürlich schön, bei dem Preis geht es sicher aber auch ohne. Macht eh bei den meisten nur 200-400 € pro Jahr.
Viel Spaß mit dem Traumwagen…

Tech Paket ist laut Beschreibung nicht dabei, aber danke, den Spass werd ich haben.

Hoffe nur das innen nicht zuviele Beschädigungen sind , bin da etwas genau, und der Tesla ist mein erster Gebrauchter seit 30 Jahren :wink:

ja, das kann sein. da bin ich nicht auf dem laufenden :smiley:

auch ich würde sagen: alles iO.

Denke auch, dass du nichts falsch gemacht hast. Ausstatung ist natürlich Geschmackssache.

Verratest du, warum du wieder storniert hast?

Ja, eigentlich für mich zumindest ganz einfach. Das Fahrzeug hätte laut Beschreibung schon gepasst, aber ich konnte mich einfach doch nicht durchringen einen Gebrauchten zu kaufen. Hatte die letzten 30 Jahre immer Neuwagen und passe extrem auf meine Fahrzeuge auf, meine schauen nach 3,4 Jahren aus wie neu.

Hatte einfach Befürchtungen das ich mit Gebrauchsspuren usw nicht leben kann. Werde jetzt vermutlich auf einen neuen Tesla Model3 umschwenken.

Interessierst du dich jetzt für den Kauf?

Danke!

Nein, mag was anderes. Ich quatsch nur gerne über Gebrauchte und Preise :slight_smile:

Achso, was hast du denn für ein Fahrzeug im Sinn?

Model 3 LR oder S ab 90er Akku.
inkl. Gebrauchsspuren

Edit: Finanzvernunft sagt noch immer „billigen 85er!!!“

seit 30 Jahren nur Neuwagen…schön die ganzen Verbrenner gefördert?! Dann muss es jetzt auch fairerweise ein neues Model S sein :wink:

So, jetzt habe ich heute doch wieder ein CPO Model S bestellt :slight_smile:

Witzigerweise ist der gleiche 75er 2016 CPO, den ich vor 3 Wochen gekauft habe und dann wieder storniert habe, heute wieder online zum Verkauf angeboten worden (eigentlich schon zum 2tel Mal, den für einige Stunden war er am Tag meiner Stornierung wieder drinnen und dann plötzlich weg).

Und das Beste ist, heute war er mit € 39.300,- statt € 43.000,- zum Verkauf, als fast € 4.000,- billiger. Konnte nicht widerstehen und habe ihn gleich (diesmal fix) geordert.

Um den Preis inkl.4 Jahren Garantie (volle 80000km) ist glaub ich nichts verkehrt. Und laut Beschreibung hat er auch nur 2 kleine Beschädigungen aussen und innen schaut er bis auf Kleinigkeiten sehr gut aus. Da habe ich die letzten Wochen ganz andere Tesla CPO´s gesehen (neuere, viel teuere mit mehreren Gebrauchsspuren und Beschädigungen).

Hahaha!
Heute morgen hab ich den wieder gesehen und jetzt ist er gerade wieder verschwunden. Mein erster Gedanke war sofort dieser Thread hier :laughing:

Herzlichen Glückwunsch!

:slight_smile:

Danke, diesmal bleibe ich dabei. Der Preis passt und wenn die Abwicklung und Betreuung wieder so gut ist wie beim „ersten Mal“ dann bin ich in Kürze Tesla Model S Besitzer (endlich). Inkl. Gebrauchsspuren :slight_smile:

Bist du schon fündig geworden?

Darf ich dich noch fragen warum es bei dir ein M3 LR oder S ab 90 sein muss? Hast du weitere tägliche Strecken? Ich glaube bei mir passt der 75er sicher, fahre kaum lange Strecken (1-2mal im Jahr) und den Rest nur Kurzstrecken bis max 100 km (zur Arbeit hin und zurück 20km). Da wird die Reichweite des 75er glaube ich reichen.

Ehrlich gesagt kann ich mich nicht entscheiden :laughing:

Nicht täglich aber durchaus regelmäßig. Wenn ich mein „privates“ Ladenetz irgendwie verbessern kann, wäre ein alter 85er vielleicht eh viel brauchbarer und sinnvoller als ich mir vorstelle…

ja, dieses ‚ich brauch‘ mindestens nen 90er oder ich brauche aber facelift’ sitzt beim menschen tief in der hirnrinde eingebrannt. es ist immer die angst vorm verhungern…

kumpel von mir hatte sich zu beginn corona nen s90d fl gekauft. war mit bei der abholung, schönes auto. dachte schon, ich müsste dann neidisch werden. led scheinwerfer, facelift, der grosse accu…

wir haben dann als erstes die accus ausgelesen: mein s70d usable full pack 62,1 kwh, der s90d hatte 75,2 kwh. laufleistung vergleichbar, ebenso dc laden. keine begrenzung. also nachgeforscht: der s90d hat neu nicht etwa 20 kwh mehr als der s70d, sondern nur ca 14. hier noch 13 kwh. macht eine mehrreichweite von 60km! na ja…
habe dann mal weiter gegoogelt: noch schlimmer wird es, wenn ich einen s85 (ohne d) zum vergleich heran ziehe - mehrreichweite kleiner 20km. ein s75 (ohne d) facelift kommt knapp auf die reichweite eines s70d.

die nächste grosse ernüchterung kam dann des nachts: mein s70d hat die 35w brenner von osram drin, night breaker unlimited 2.
das led des s90d war total streifig. wir also zum bodyshop, einstellen lassen. nächsten abend selber versuch: na ja… das abblendlich ist beim s70d (mit 35w osram) deutlich homogener, und auch in den randbereichen heller. aufgeblendet ist das xenon ebenfalls heller und homogener.
vorher hatte ich einen 750xd, der hatte led. das war ne ganz andere hausnummer. von dem led von tesla waren wir beide echt enttäuscht!

okay - letzter test: autopilot. hw 1 gegen hw 2. ca 100 km, 4 mal fzge getauscht. auch hier: ernüchterung. keinerlei vorteile.

mein s70d hat suc free, ebenso noch lte free. für beides muss der kumpel bezahlen. zwischen den fahrzeugen liegt eine preisdifferenz von etwas mehr als 12.000 euro. und das alles nur, damit man die neue schnauze hat? ach so, ja - der s90d geht etwas besser. wobei halt auch der s70d nicht langsam ist (ungefähr so wie ein s85 ohne d).

fazit: supercharger überpringen macht auch mit einem s90d keinen sinn. der s90d lädt am suc marginal schneller, wenn genau so leer wie der s70d, da soc langsamer steigt. das sind aber < 5 min pro ladevorgang. einziger vorteil: wenn die strecke 300-330 km beträgt. die fährt der s90d in einem durch, der s70d muss da nachladen.

ob einem die neue schnauze nun runde 12.000 euro wert ist, muss jeder für sich entscheiden.

eigentlich war mein traum vom nächsten auto ein s90d fl - der ist nun passe.

Japp, genauso sieht es aus. Du hast es gut beschrieben.

Danke Oskar für dein Bericht.

Jetzt sehe ich meine alte Karre wieder im schönsten Licht und mag sie noch viel lieber :smiley:

Gruss Alfi