Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

19Zoll Felgen nicht zugelassen? S85D?

Hallo,

ich war heute mit unserem Model S85D bei der HU und habe leider eine böse Überraschung erlebt.

Ich habe die 19" Base Felgen drauf und laut dem Gutachter dürfte ich nur die 21" drauf haben.

Tesla ist leider wieder unfähig einem zu helfen. Wie komme ich jetzt an einen Nachweis (der Anerkannt wird) für die 19"?

Auch erreicht er den Mindestbremsdruck nicht. Wie hoch muss der sein? Bremsen sehen sonst super aus.

Habe mit meinem S85D auch die Erfahrung gemacht, das nich alle für den S85 - Felgen zugelassen sind. Am besten im Felgengutachten nachlesen (zu finden mit FelgeTyp bei Goog…) . Bei mir sind im FzGSchein 19 " eingetragen…

Alle Model S waren standardmäßig mit 19"ern ausgestattet, 21" war immer nur eine (aufpreispflichtige) Option.
Eigentlich müssten daher die 19"er auch unter 15.1 / 15.2 in deiner Zulassungsbeschiniging Teil 1 aufgeführt sein.
Wenn das (aus welchem Grund auch immer) nicht der Fall ist, bräuchtest Du das COC (das Du eigentlich beim Kauf erhalten haben solltest) oder eine entsprechende Herstellererklärung.
Beides gibt’s nur beim Hersteller.

Bremsendruck könnten auch auf der Innenseite verrostete Scheiben sein. (Bremspedal federt) von außen sehen die Scheiben wie neu aus.

ne Federt nicht … leider findet man ja die Sollwerte irgendwie nicht raus …

bei mir stehen nur 21er drin… Tesla ist ja leider wieder nicht in der Lage zu helfen …

Wo ist denn "drin"?
Hast Du kein COC???

nein leider nicht im „Schein“

Bei den Teslas stehen immer die Felgen im Schein mit denen Sie ausgeliefert wurden.
Gibt hier schon ellenlange Threads dazu irgendwo in den tiefen desc Forum vergraben.

Wenn Du (oder Dein Vor-Erstbesitzer) also das Auto mit 21" gekauft hat dann stehen auch nur die 21" im Schein. Wenn Du das Auto mit 19" gekauft hast dann stehen nur die 19" im Schein.

Ich habe bei meinem 2. MS beim Erst Zulassen darum gebeten die jeweils andere Größe die im COC unten genannt ist gleich mit inn die Papiere zu übernehmen. Dies wurde mir aber nach expliziter Nachfrage hier in München verneint. Es wird im Schein nur das eingetragen was „oben“ im COC steht. (Die genauenn Nummern der COC Eintragungen weiß ich leider nicht mehr).

Heisst ich habe jetzt einen P90D mit 21" staggered im Schein, und einen P100D mit 19" im Schein.
Die jeweils anderen müsste man nachträglich eintragen lassen, oder wie die einhellige Meinung hier im Forum ist das COC einfach mitführen. So mache ich das jetzt wenn ich im Sommer die 21" auf dem P100D fahre und im Winter die 19" er auf dem P90D.

Beim Tüv war ich allerdings bis jetzt nur mit dem P90D und dabei nur mit den richtigen eingetragenen Felgen. Kann daher nicht sagen ob der TÜVler da rumgespiest hätte.

Das ist doch lächerlich. Schon vor allem weil es Original Tesla 19" Felgen sind und die Gummis die nötige Tragkraft haben.

hier die Homologations Papiere von Tesla, damit sollte der Prüfer ruhig zu stellen sein :stuck_out_tongue_winking_eye:

1 „Gefällt mir“

Klasse… vielen herzlichen DANK!

Sodele, nein damit bekommt man den TÜVler in München nicht ruhig.
bzw in meinem Fall den KÜS. Für den P90D hat er das Dokument nicht „nutzen“ können
Meine Variante in der ZB Teil I steht P21P5N
Der schickt mich jetzt echt zum Eintragen für die 19"er… :face_vomiting: :hot_face:

Nachtrag, selbst nachdem ich ihm vom P100D mit eingetragenen 19"ern den Schein gezeigt hat, hat er weil dieser P19B5N drin stehen hat das nicht gelten lassen.

Schaut mal bitte welche Felgen Ihr eingetragen habt und welche Variante bei euch
unter D2 Typ/Variante/Version steht.

In meinem Fall folgendes:

P90D Facelift aus 2016:
002/90D/P21P5N

P100DL aus 2019:
002/100D/P19B5N

Dummerweise stehen in meinem COC zum P90D aka P21P5N keine 19" drin.

bei mir hat der KÜS die Homologation anerkannt