Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

16KW Ladesäulen

Gibt es eine App oder ein Verzeichnis für Ladesäulen an welchen man mit 16KW laden kann? Oder kann man es ggf. über Umwege erkennen?
Meistens bekomme ich an den 22KW Säulen nur 11KW, ganz ganz selten 16KW geladen (Vorrausgesetzt der Tesla ist alleine an der Säule)

Servus… ich nutze chargemap.com

Aber entschuldige die evtl doofe Fragen:
Was für ein Model?
Das Richtige Typ2 kabel verwendet ?

Es gibt m.W.n. keine 16kW Säulen. Wenn dein Auto an ner 22kW Säule keine 16kW bekommt, dann schau mal, ob dein Kabel 22kW kann

Ich hatte ja geschrieben dass ich an manchen Säulen 16KW laden kann. Dann kann es doch am Kabel nicht liegen, oder? Das Kabel ist mit dem Auto gebraucht gekauft und es steht nichts dran.
Ich habe hier im Forum gelesen dass es oft an den Ladesäulen oder Betreibern liegt. Das ist auch alles Verständlich und nachvollziehbar und oft den Rahmenbedingungen geschuldet.
Mir geht es aber nur darum dies vor Anfahrt zu erkennen und bei mehreren potentiell verfügbaren Säulen die mit 16 KW anzufahren.

Du hast aber keine Angaben gemacht ob es mit Deinem Kabel, oder einem Fest angeschlagegem Kabel der Ladesäule geht.

Gut… es gibt normal keine öffentlichen Säulen die keine 22kw haben, es gibt aber sehrwohl Destination Charger (Hotels, einkaufszentren ect) die weniger als 22kw haben.

An öffentlichen Säulen kann sein das die zwar 22kw kann, aber wenn ein anderes Auto noch lädt kann es sein das man sich die 22kw teilen muss.

Erkennen kann man es aber optisch nicht ob die Säule 22kw kann oder ob nicht, ausser es klebt ein Aufkleber drauf.

Auf Deinem Kabel sollte am Stecker oder der Buchse 32A oder 16A stehen, das blaue Mennekes von tesla hatt in der Regel 22kw/32A

Das ist leider meistens normal, es scheint hier ein Lastmanagement
vorhanden zu sein. Wenn man sich als erstes an die Säule hängt, dann
bekommt man die volle max. Ladung. Bei uns im Dorf ist es dann so,
daß in der Regel als zweiter max. 11 kW drin sind. Das kann evtl.
je nach „Ladepartner“ aber auch mehr sein. Wenn ich mit 16 kW lade
wird aber nicht gedrosselt wenn jemand dazu kommt. Was passiert
wenn ein 22 kW Kandidat mit an der Säule hängt, mangels Masse keine
Ahnung.

Genau das ist das Knackpunkt. Die meisten Säulen sind gepaart bzw. mit Lastmanagement installiert, somit die 22 kW bei mehrere gleichzeitig ladende Fahrzeuge „nur Theoretisch“ ist. Das Problem machen die Betreiber bzw. die Geschäfte in der Nähe, weil diese nicht zu viel Geld für das Ladeinfrastruktur ausgeben wollen, aber die positive Wirkung trotzdem genießen möchten. Man sollte diese Säulen als „Zusatzt-/Notlademöglichkeit“ handeln, dann ist es ok. 11 kW ist idR auch genug um den Hin- und Rückweg (ohne große Verzögerung) zu schaffen.

Hallo,

Wie könnt ihr das an den Säulen sehen, z.b. die Menekes Säulen sehen alle gleich aus, eventuell wird 11 oder 22 KW im Diplay angegeben, aber ob ein lastmanagent drinnen ist kann man nicht sehen.

Laut Netzbetreiber müssen aber öffentlich geförderte Säulen an jedem Anschluss 22 KW bereitstellen, sonnst gibt es keine Förderung.

Mein erster Anruf währe beim Betreiber, aber wieviele Säulen hast Du angefahren, und was für ein Kabel hast Du, das Orginal Menekes Kabel odervwas anderes, wir hatten eines was 32 Amp können sollte, aber nur 11 ausgehandelt hat weil es so codiert war!

Es gibt einige Punkte die die Ladeleistung Steuern, daher müsste man schon genauer wissen wie der Aufbau ist, welche Säule, wieviele getestete Säulen und welche Kabel und was ist eingestellt im Wagen beziehungsweise was zeigt er an.

Es kann auch Dreck sein und damit der übergangswiederstand zu hoch sein.

Und ja, es gibt auch Säulen die nur Max. 2 x 11 kw abgeben im öffentlichen Raum, davon kenne ich auch einige, und die haben es auch dran stehen, aber die meisten liefern wirklich 2 x 22 kw weich bisher war, und auch Mennekes hat mir das man auf einem Seminar im Werk auf Nachfrage bestätigt, die Begründung war einfach und klar, fehlende Förderung und Mehrkosten für das Managment, da ist das Etwas Dickere Kabel günstiger.

Das ist falsch - es wird in den förder Bedingungen unterschieden zwischen Normalladepunkt (3,7 bis 22kw) und Schnellladepunkt (über 22kw).
Zumindest bei den Förderaufrufen des BMVI, worüber dass Gros der öffentlichen Ladepunkte gefördert wird.
Liegt der ladepunkt zwischen 3,7 und 22 kw passt das.
Lastmanagement ist auch bei öffentlichen ladepunkten Standard und sinnvoll. Die wenigsten Autos laden mit mehr als 11kW - das liefern eigentlich alle.
Im Niederspannungsnetz gibt es vor allem im innerstädtischen Bereich eben nicht überall Reserven für 44kW Anschlussleistung

Kann das model 3 überhaupt 16 kw laden, nicht nur 11kw auch bei 32 A?

3x16A = 11KW
oder
1x 32A = 7,2kw

Mehr geht beim Model 3 leider nicht

1 Like

Beim X gehen aber 16 kw oder?

Ich glaube die ersten Jahre hatten nur 11kw bzw 22kw beim Doppelcharger upgrade

Mein X kann 16,5 kW um genau zu sein. Noch genauer sind das 24A dreiphasig.