Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

1200 kilometer Überführung model 3

hallo, vielleicht habt ihr den Livestream von T & T Tesla auf Youtube schon gesehen?
Ebenfalls aus Phoenix, wo er vor Ort das M3 beschreibt.

https://www.youtube.com/watch?v=7x7wH-fSOFA

der Qualitäts-Standard hat anscheinend doch noch Luft nach oben :unamused:
Stefan

Schau Dir das nächste Video an, von der Auslieferung. Da wird mehrmals gesagt, dass die Autos noch schick gemacht werden.
Und ich sehe bei den 14 Stück die da standen nichts schlimmes.
Aber Ove weiß da bestimmt mehr. :wink:

Hab mir das Video von heute auch reingezogen, sehr schön und ich bin schon sehr gespannt auf den Fahrbericht!

Ove, du bist der Beste. Ich weiß schon warum ich deinen Kanal abonniert habe.

Echt mal anständige Videos zum Model 3

Weiter so!!! +1000

Ich denke, wenn Ove die Spaltmaße nach der Auslieferung und damit Feinjustierung durch das SeC als in Ordnung befindet, können wir alle bedenkenlos zuschlagen … :stuck_out_tongue:

Sehr guter Bericht. Schön gemacht.
ich fand auch gut, daß da manches zurückgenommen wurde von wegen „Schrauberwerkstatt“ und Qualität.
Das wird nun eine richtig große, erwachsene Firma hatte man den Eindruck, oder?

Neues Video ist online. Interesant. Vor allem der neue Supercharger. So muss das aussehen. Wird man in Deutschland aber nicht sehen.
Ich finde es schade, dass Tesla die Software in Sachen „Verbrauchsanzeige“ immer noch so beschnitten hat und man nicht mal „typical range“ hat. Verbrauch ja wohl wie vermutet. 130 km/h 250 - 260 wh/km bei 4 Personen und Koffer.

Man sieht an dem Video gut, dass die Rückbank weiterhin ein Problem ist. Die Beine stehen selbst bei der Frau steil nach oben. Es sollte hier was am Batteriedesign geändert werden.

Finde recht hoch. Das sind dann ja max. 300km beim Long Range Modell?

Das war doch bei 10 Grad Celsius, oder? Tagsüber mit 120 km/h waren es 174 oder 178 Wh

Hier kann man den Teil 4 der Tour sehen, also die Überführung vom Werk aus:

youtu.be/Uf4r-JZMjgE

Viel Spaß daran!

Ne, da sind die 70 km/h gefahren. Tempolimit halt.
Die 120 km/h war mal für kurze Zeit.

Weiß jetzt nicht genau wie schnell das Maximal ist, in Kalifornien, hat sich ja in den letzten Jahren etwas geändert. Also ich dort gelebt habe waren es 55 mph auf den normalen Highways und auf der „Schnellstraße“ 65 mph. Gab es auch damals schon in Florida. Da war es der Turnpike, dort war 65 erlaubt.

Es ist nicht mit Deutschland zu vergleichen. In den USA haust den Tempomaten rein und gut ist. In Deutschland "beschleunigen, bremsen, beschleunigen usw… Und normal fährt man hier ja so um die 130 km/h, ich persönlich eher 170 - 180 und ab und zu mal was die Karre hergibt, da darfs auch mal 300 (kurzzeitig) :wink: sein, aber ich bin ja nicht oft in Deutschland. Lebe aktuell in Jakarta und und hier ist der Schnitt 4-7 km/h, wegen 24h Dauerstau :wink: da wäre der größte Verbraucher, im Tesla, die Klimaanlage. :laughing:

Wo soll man das sehen können?
Ich sehe nur, daß die größere Frau ihre Beine phasenweise übereinander geschlagen hat, was m.E. eher für gutes Platzangebot und einen bequemen Anstellwinkel spricht.

Wer fährt denn so? Das ist ja mit die unwirtschaftlichste Fahrweise, die man praktizieren kann, gleich ob EV oder ICE. :open_mouth:

Alles Gute!

Ich gebe zu, es juckt mich nicht wirklich, wieviel Liter da nun durch das Auto laufen. Ich habe in meinem ganzen leben noch nie auf den Verbrauch geschaut. Habe auch nie einen Diesel besessen. Vom ersten AUto bis heute war es immer ein Benziner.

Meine Autos wählte ich schon immer nach:

1.) Design (warum soll ich mich in ein häßliches Auto setzen, jeden Tag?)
2.) Welche Optionen / Ausstattung ist verfügbar, welche benötige ich?
3.) Lieferzeit <- nur wichtig, wenn es sich um das Hauptfahrzeug handelte. Ansonsten egal.

Ich bin an Elektroautos interessiert, fahre aber aktuell keines, da ich in Jakarta wohne und da gibt es das nicht. Bei dem Stromnetz auch nicht machbar. Für Deutschland (ich pendel zwischen GER und Indonesien) habe ich aber 2 Vorbestellungen. Eines für meine Tochter und eines für mich. Wobei das M3, für meine Tochter, noch lange auf sich warten läßt und sie bis dahin dann das andere Auto fährt. Dies kommt schon im August.

Woher weist du den genauen Liefertermin

Vorab Bestätigung durch Jaguar. Lieferung August 2018

Manchmal hat es Vorteile, Jahre Kunde gewesen zu sein, bzw beim selben Autohändler zig Neuwagen gekauft zu haben. Range Rover, Jaguar etc. War auch bei der Premiere und in Graz.

Und ehe Fragen aufkommen. So etwas machen auch andere Hersteller. Kauf mal einige Mercedes LKW. Kannst Pkw zur Probe fahren lange vor anderen Leuten und Lieferung normal am Erscheinungstag (falls gewünscht)

Hab ich da was nicht gelesen
Es geht doch um den m3 der hat doch mit Jaguar nichts am Hut oder doch

Er hat doch geschrieben, dass sie ein M3 und ein anderes Auto bestellt haben und eines im August kommt. Ist doch dann offensichtlich, dass es sich bei der Zeitangabe um das andere Fahrzeug handelt.

Genau. Konnte man ggfl. falsch verstehen. M3 2019 und bis dahin Jaguar i-Pace. Ein M3 in August 2018 wäre schon etwas schnell…