12 volt batterie

Bei mir wurde sie auch gerade vom Ranger getauscht nach knapp 4 Jahren und gut 90.000 km. Summe zusammen 222€ brutto inklusive 8€ Umprogrammieren von rot-roter auf rot-schwarze Batterie Tesla Original Ausrüstung (DCS 33RIT) wegen anderer Kennlinie oder was.

Eine andere „normale“ ~33Ah Batterie mit dem Pluspol links würde wohl auch gehen und mutmaßlich eben nicht so lang halten.

Ich habe auf YT ein Video gesehen, das es auch eine 12 Volt Lithium Ionen Batterie gibt. Diese hat er in sein MX gebaut.

youtube.com/watch?v=puEx2XL29Xs

Werde ich mir auch besorgen sobald meine 12 Volt Batterie schlapp macht!

Wie sieht’s mit der Garantie aus? Macht Tesla da Probleme?

Bei mir am vergangenen Montag, problemlos, auf Garantie. Mein MS ist jetzt gut vier Jahre alt, gut 80.000 km drauf, aber als CPO erworben, also noch unter Gebrauchtwagengarantie. Dauerte um die 20 Minuten. Ich weiss natürlich nicht, ob das noch die erste Batterie war, ich vermute es aber.

Aber für nach der Garantie sind die Tipps hier wirklich interessant…

Kann ich dir nicht sagen. Der Plan wäre bei mir, wenn es mal so weit wäre Tesla dazu zu Fragen.

Ich verstehe auch überhaupt nicht wieso Tesla nicht gleich so eine Batterie verbaut, denn sie ist leichter und hält länger!

Nach der Garantiezeit spielt es eh keine Rolle mehr.

Jetzt macht meine 12 V-Batterie anscheinend auch schlapp. Kein Wunder bei der Laufzeit, immerhin ist das MX schon 6 Wochen alt und hat 2.500 km auf der Uhr.
Da darf das schon mal vorkommen. :roll_eyes:

Am 7.August soll der Ranger kommen, so die Aussage der Tesla-App. „Bald“ ist ein dehnbarer Zeitraum, ich hoffe mal, sie hält durch. :face_with_hand_over_mouth:

Das ist halt immer die Sache - man weiß nie wie lange die Autos schon „rumstanden“ und was Tesla damit gemacht hat. Ich drücke dir die Daumen, dass das dann auch gemacht wird - dann hast du auch Für die nächsten Jahre Ruhe damit.

Da ich bei 84.000 km war Ich aus der Garantie raus.
Ranger kam nicht.
Habe das auto zur Werkstatt geschleppt.
Vorher tauschte ich in der tat die 12v, aber das auto war vorher so tot, dass ich es nicht beleben konnte.

Meine Empfehlung:
Lasst beim Service 3 jahre die 12v tauschen
Auf eigene Kosten und Veranlassung.

Heute war der Ranger vor Ort. Leider hat es geregnet wie Hölle, da haben wir einfach die Ladentüre geöffnet, den Esel bis auf Höhe der Kaffeemaschine reingefahren und den Mann somit quasi vor einer Lungenentzündung bewahrt. :laughing:
Kann ja nicht sein, dass der arme Kerl im strömenden Regen die Batterie tauschen muss.

Defekt: Die Batterie war inkontinent, hat schleichend die Säure verloren.

Sie war bei der Demontage komischerweise richtig warm… :astonished: , kann aber auch sein, dass es vom Laden kam, der MX war noch angestöpselt als der Ranger auf den Hof fuhr.
Montagezeit ca. 20 Minuten.

Super, ein Ranger kommt…

das ist ja mal Service,
bei den anderen Herstellern kommt da niemand,
da muss man froh sein eine Versicherung zu haben bei der das Abschleppen mitdrinnen ist

auch bei anderen Autos-Marken wird die Batterie mal hin.

Sorry für‘s Aufwärmen dieses Threads, aber besser als einen neuen aufzumachen:

12v end of life, MX 5Jährig, keine generelle Garantie, nur noch auf Antriebsbatterie und Antrieb.

Telefonischer Support drohte mir, ich würde letztere ebenfalls verlieren würde ich die 12v nicht bei Tesla wechseln.

Finde ich ziemlich dreist, hat ja nicht wirklich Zusammenhang. Oder was meint ihr?

Tesla Service ist leider mittlerweile dreist und schlecht.
Ich glaube nicht das Du die Garantie verlierst, wenn Du die wechselst. So ganz einfach wird das aber nicht, die ist tief irgendwo verbaut.

Selber wechseln ist keine Option, aber beim fähigen Reifen&Batterieservice

Das Wechseln ist ganz einfach, wenn man etwas schrauben kann.

Aber bei Tesla ist die Batterie nur unwesentlich teurer als sonstwo.

Kosten sind eher sekundär, Hauptproblem ist, dass Tesla keine 12v auf Lager hat und 2-3 Wochen Lieferfrist angibt (natürlich ohne Garantie auf Lieferung)
Bis dahin wollten wir schon längst wieder auf grössere Tour

Hey dusty!

Hast du ein Ticket bei Tesla eröffnet?

Als bei uns der Wechsel fällig war habe ich ein Ticket eröffnet, ein paar Stunden später die Bestätigung für den Ranger erhalten und 2 Tage später wars erledigt.

Selbst wechseln war für mich von Kosten / Aufwand einfach nicht drin, die ganze Frunkwanne muss dafür raus, das ist doch ne nervige Arbeit! :grimacing:

Ja, Service-Ticket wurde eröffnet.
Antwort: 2-3 Wochen(!) Lieferfrist für eine neue Batterie. Für mich nicht wirklich akzeptabel, da wir schon bald auf eine längere Tour aufbrechen wollen und ich diese nicht mit einer halbtoten 12v-Bat starten will mit der Gefahr, anytime liegen zu bleiben.
Deshalb meine Idee die Batterie extern wechseln zu lassen, welche diese innert wenigen Tagen auftreiben und wechseln kann.
(notabene auch billiger, wobei dies nicht primärer Grund ist extern zu gehen sondern wie gesagt die Lieferzeit)

Puh, das ist echt heftig. Würde ich tatsächlich auch nicht riskieren wollen, evtl. mal bei einem anderen Service-Center nachfragen was auf eurer Strecke liegt?!

Die Softwareupdates sind bis zum Wechsel der Batterie ausgesetzt, keine Ahnung was noch eingeschränkt ist.

Hab ich auch schon, dieselbe Antwort:
2-3 Wochen Lieferzeit
Für mich nicht wirklich akzeptabel für so ein „simples“ Bauteil, welches von meinem Reifen&Batteriehändler innert wenigen Tagen aufgetrieben werden kann.

Absolut, ja. Bin ich bei dir, das ist wirklich absolut bescheiden!

Das die Garante erlischt ist nicht an dem, also kannst du es auch Tesla-fremd machen lassen!