Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

100kWh upgrade - Wer wills?

Bei einem 100’000 Euro Auto überlegt sich wohl der Eine oder Andere doch noch, ob er nur 20’000 investieren will, resp. kann, oder ob ein komplett neues Auto drin liegt. Natürlich macht ein Neuwagen mehr Spass…

Ich habe mal bei Tesla gelesen, als der 100er vorgestellt wurde, sinngemäß: Bestellte, aber noch nicht ausgelieferte 90er können für 20k € upgraden,
vorhandene P90D MIT Ludicrous für 35k €.

Wäre natürlich scharf drauf, aber mein Fahrzeug ist zu neu und die vergehende Zeit sollte die Preise senken.

@kaminfilter

ja genau an der geschichte bin ich im Moment dran.
Da mein P90D nie mit „meinem“ Akku an mich ausgeliefert wurde. (Ich fahre seit Auslieferung mit nem Loaner Akku).
Habe ich jetzt mal die 20k Lösung angefragt und warte auf Antwort.

20k für ein Upgrade von nem 90er auf nen 100er?!? ROFL

Sorry, aber das ist Geldverschwendung par ex­cel­lence!

Das darf doch jeder sehen wie er will.
20k sind in meinem Fall ca 10k für das „L“ und 10k für den Akku.
Das „L“ ist eine Voraussetzung dafür.

Du bekommst für die 20k dann also den 100 kWh Akku inklusive Ludicrous upgrade?
Bei der Mehrleistung, den 15 kWh mehr Akku, der deutlich höheren ladegeschwindigkeit ist das aber alles andere als Geldverschwendung, sondern eine super Investition!!

Hat eigentlich jemand schon mal in Erfahrung gebracht ob man einen 75kWh upgraden kann? Oder gibt’s da technische inkompatibilitäten?

Technisch kein Problem aber Tesla will derzeit möglichst viele Autos verkaufen.

Technisch vielleicht auch ein Problem…mein 75er hat kein D, die 100er aber immer [emoji15]

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Ok aber was hat die Batterie mit den Motoren zu tun ?

Eigentlich nichts. Nur die Tatsache, dass von Tesla keinen 100er ohne Dual-Motorisierung angeboten wird.

L und Luftfederung

Weil die Hecktriebler schon vor dem erscheinen des 100 kWh Packs weggefallen sind, nur den 90 kWh Pack gab es noch ein paar Wochen als Hecktriebler. Da würde ich jetzt keinen Zusammenhang zwischen D und 100 kWh bauen.

Hallo Gatanis

Hast Du zu Deiner Frage aus 2017 noch einmal andere Antworten bekommen, als hier im Forum?

Ich habe diese Frage nicht weiter verfolgt. Allerdings habe ich bisher von noch keinem Fall gehört, wo jemand (außer die Batterie ist defekt gewesen, wobei sie durch eine gleichgroße ersetzt wurde, bzw die defekte Batterie repariert wurde) seine Batterie einfach so gegen eine neue, größere ausgetauscht bekommen hat. Es werden von Tesla auf jeden Fall keine frei verfügbaren Austauschbatterien angeboten, soweit ich weiß. Wahrscheinlich würde es sich ohnehin nicht rentieren, weil eine solche Batterie wahrscheinlich sehr teuer wäre. Dann lieber gleich das ganze Auto austauschen.

Dankeschön für die Antwort.

Allzeit genug kW im Akku

Gruß