Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

100kWh maximale Akkugröße für S&X - 3 weniger Kapazität

twitter.com/elonmusk/status/828998837578526723

twitter.com/elonmusk/status/829002643947167744

Jedoch +300 miles = 480 km EPA Reichweite für das M3 Topmodell !

Anmerkung: Das Tesla MS 100 D hat 335 miles bzw. die P Version 315 miles EPA (zum Vergleich)

electrek.co/2017/02/07/tesla-mo … elon-musk/

Ich hoffe mal, dass das mit dem „nicht mehr als 100kWh“ nur eine Marketingstrategie ist, bzw. nur auf die alten Batterien bezogen ist :-S

Tesla wird eine Nachfrage bedienen, sollte sie bestehen. Diese Aussagen sind nach meiner Einschätzung auf das hier und jetzt zu sehen, da er meinte, KEINE PLÄNE… Aber diese Pläne sind ja vielleicht HEUTE gemacht worden :slight_smile:

Wenn Daimler und co. mal in ein paar Jahren (Jahrzehnten?) aus den Puschen kommen und selbst 100kwh liefern, dann ist dieser Tweet garantiert nicht in Stein gemeißelt.

100kwh+ kommen, die Frage ist nur wann!

In den nächsten zwei Jahren kann Tesla aber auch aus „100kwh“, mit neuen Zellen, mehr Reichweite rauskitzlen. Je schneller die Konkurrenz jedoch aufholt, desto eher sehen wir P120D.

Als ob die Entwicklung je aufgehört hätte.

Sicherlich macht das ab einem bestimmten Wert keinen Sinn mehr. Spätestens wenn selbst Rennfahrer beim Beschleunigen bewusstlos werden, muss man mit dem Wahn aufhören. Und auch die Reichweite braucht man nicht endlos. Nur gegen mehr Winterreichweite, hätten die ModelX Fahrer bestimmt auch nichts!

Also lasst euch nicht einlullen: Der S100D sollte auch nicht kommen. Das Statement hat dann nichtmal ein halbes Jahr gehalten.

Nur weil man etwas heute nicht plant, kann man es morgen trotzdem auf einen neuen Plan setzen.[emoji6]

Insofern ist das ein netter Tweet. Mehr aber auch nicht.

Das ist schon der zweite Tweet, in dem Elon 100 kWh als maximale Batteriegrösse für MS/MX angibt. Warum glaubt ihm hier keiner?

4 Möglichkeiten:

1.) Es ist ein Schmäh, jeder soll jetzt kaufen und nicht auf mehr warten. (Anmerkung er hat ja erst vor einigen Wochen von großen Veränderungen in 12-18 Monaten gesprochen.) :laughing:
2.) Das derzeitige Pack (passt in MS und MX) ist nicht mehr als mit 100 kWh zu bestücken. Wobei ja bald die neuen Zellen kommen.
3.) Es kommen sowieso neue Zellen, die schneller geladen werden können - dann sind 100 kWh ja mehr als genug
4.) Es kommt ganz was anderes :wink:

Ich tippe auf 2) + 3) :wink:

Nur mal so als Vergleich. Die Powerwall 1 hatte doch ca 7 kW/h. Ein Jahr, oder eineinhalb Jahre später kam die Powerwall 2 (mit Ich denke den ziemlich denselben Außenmaßen) welche schon das doppelte also 14 kW/h hat. Ich glaube auch, das sich die Ausssagen von Elon auf den aktuellen Zellentyp 18650 bezieht. Lassen wir uns doch überraschen. :slight_smile:

Gruß

Kurt

Glaubst Du denn seine Tweet? Falls ja, warum? :slight_smile:

Weil sie bisher fast immer der Wahrheit entsprachen. Und weil er die 100 kW-Grenze nun zum zweien Mal bestätigt, nachdem er es vor ein paar Wochen schon mal getan hat.

Hier wurden kurz LKWs angesprochen.
Ich Frage mich wo die aufladen? Sicher nicht am SuC.

Ich denke Tesla ist mit dem 100er in einer komfortablen Situation und kann den nun optimieren und billiger machen. Entweder durch bessere Zellen oder andere Maßnahmen um so den Vorsprung weiter auszubauen.

Ich kann mir aber NICHT vorstellen dass Tesla bei einem 100er bleibt und es den Mission e auch mit einem 100er geben wird, das wird Tesla sicher nicht auf sich sitzen lassen.

Von daher würde ich mal davon ausgehen dass es AKTUELL keine Pläne gibt

Dass es jetzt keine grösseren Batterien geben wird glaube ich schon.

Aber vielleicht schon in einem Jahr, wenn die 2170er im S und X eingeführt werden.

Spätestens 2019, mit dem dem Model S 2.0 aber :sunglasses:

Der Audi Q6 e-Tron soll mit drei verschiedenen Akku-Packs kommen (also wie Tesla): 75 kWh, 95 kWh und 105 kWh. Sollte das so sein wird sich Tesla sicher nicht mit 100 kWh begnügen. Wobei bei Audi die Angaben bisher immer Brutto waren.

Ich halte das genauso für Marketing. So einen Tweet gab es auch einige Zeit vor dem 90er. Spätestens 2018 wird wieder am Akku geschraubt. Wegen dem Model 3 könnte das alljährliche Upgrade dieses Jahr aber ausfallen. :wink:

Kleine Ergänzung zum einem letzten Post:

Nur weil evtl. irgendwann ein größerer Akku kommt, sollte das aber einen potentiellen Käufer nicht abhalten.

Denn wer bisher Verbrenner fährt, bekommt das derzeit beste Auto.

Bis das vollautonome, Elektroauto mit Schalfliegesitzen und 1000km Reichweite auf dem Makrt ist, dauert es noch viele Jahre.

Der richtige Zeitpunkt ist jetzt!

Denn zurzeit steigen die Preise schneller, wie die Innovationen. Also sollte man lieber zuschlagen und einige Jahre lang die Zukunft heute schon fahren.

Ich habe vor bald 2 Jahrne einen 70D erworben.

Hätte ich heute gerne einen 100D? Klar.
Hätte ich dafür lieber zwei Jahre gewartet? Auf keinen Fall!
Davon ab, würde ich mir den 100D heute nicht mehr leisten. Wenn man es sich heute leisten kann, ist warten immer die falsche Entscheidung.

Das gibt es schon, nur nicht „elektro“. Nennt sich Business-Class-Flug. Will hier nur keiner hören, weil SIXT zu blöd ist, am Zielflughafen E-Autos anzubieten. :angry:

Das kann doch stimmen und trotzdem nichts bedeuten.
Vor einem halben Jahr hatte Elon Musk auch „no plans to bore tunnels“.
Pläne kann man ändern.
So wie er es formuliert hat, wird er nicht durch Einführung des > 100 kWh Akkus (die bestimmt 2018 kommt) zum Lügner.

Ich glaube ihm schon.
Er hat nicht geplant, mehr als 100kWh anzubieten.
Und Pläne werden nur für eine bestimmte Zeit gemacht und dann an neue Gegebenheiten angepasst.
Das macht doch jeder, im Geschäftsleben und im Privatleben.

Da haben wir im selben Moment dasselbe gesagt.