Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

1 Woche Stillstand

Zum ersten Mal nach knapp 7 Monaten wird mein Model S eine Woche lang nicht bewegt.
Gibt es da etwas zu beachten? Oder einfach wie immer Parkposition einnehmen, aussteigen und das war’s?

Uli

Eine Woche ist unkritisch. Achte nur darauf, dass der Akku einiges an Reserve hat. Ich persönlich würde ihn wahrscheinlich mit 80%-90% abstellen, nur um sicher zu sein, dass nichts passieren kann.

Tesla empfiehlt, Model S auch und gerade bei Abwesenheit am Strom zu lassen. Wenn Du die Möglichkeit dazu hast, ist das natürlich ideal. In dem Fall ist ein Ladezustand von 50%-60% völlig ausreichend und vielleicht noch ein Tickchen schonender für den Akku.

Ich hab mein S schon öfter mal 2-3 Tage nicht bewegt und da hat sich am range nie wirklich was getan. 10-15 km vielleicht wenns hoch kommt.
Mit 80-90% würde ich ihn jetzt, wenn er länger steht, gerade nicht abstellen. Eher so um 60%. Im Moment ist das aber auch unkritisch, weil es noch kühl ist. Aber wenn der Wagen jetzt z.B. 1 Woche lang im Hochsommer in der Sonne brät (was ich eh vermeiden würde), dann würde ich da schon das kleinere Übel wählen. Auch wenn es am Ende mehr Gewissensberuhigung war.

Ist natürlich auch eine Frage, wo er steht. Wenn er ohne Strom 100 km von zu Hause weg steht, muss man natürlich auch die Rückfahrt planen und nicht blauäugig mit 101 km Range stehen lassen :slight_smile: . Steht er zu Hause in der Garage, bist Du mit Volker.Berlin am besten beraten: Am Strom und 50% eingestellt. Da reicht dann auch der Schukoanschluss.

Keine Sorge, meines stand direkt nach Abholung 3 Wochen in der Garage, war angeschlossen bei 80% SOC aber eingestellt auf 50%. Damals war noch Vampir angesagt und trotzdem wurde nie nachgeladen. Nichts ausgeschaltet, etc.

+1, sollte man in dem Zusammenhang immer dazu sagen!

Ich hatte am Flughafen binnen 12 Tagen einen satten Verlust von über 100km typical (von 280 auf 170). Ich würde über diese Woche auf jeden Fall in den Einstellungen bei Display aufs Energiesparen gehen.

Naja man sollte wohl nicht zu oft auf die App gehen da werden warscheinlich auch diverse komponenten gestartet die sonst nicht aktiv währen.

Meinem Verständnis nach wird das Fahrzeug beim Verbinden per App aufgeweckt und ist dann in dem Zustand vergleichbar mit „Energiesparen aus“. Wenn Energiesparen aus ist, ist die Verbindung zur App ja sofort da, ohne vorheriges connecting, sprich aufwecken.

Soweit ich noch im Kopf habe, ist der Standbystrombedarf bei Energiesparen AN bei 40W und bei AUS bei 160W. Es macht also sehr wohl einen signifikanten Unterschied, wie ich selbst auch schon probiert hab. Allerdings war das noch mit einer früheren Softwareversion.

Bleibt zusammenfassend zu sagen: Bei längerem Stillstand auf jeden Fall Energiesparen AN.

Die Zeiten mit 160 Watt Ruheverbrauch sind wohl schon lange vorbei. Wenn man den Energiesparmode auf AN stellt, dann kommen manche Tesla Besitzer auf unter 15 Watt. Hier ist der Thread.