Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

1 Million Kilometer im Model S

Hallo,

Hansjörg Gemmingen hat es geschafft, seht selbst:

Kurz vorher:
youtube.com/watch?v=aSdfsYcOf1A

Und hier die Million:
youtube.com/watch?v=3_f0GLYUh1E

Zweite Batterie, die erste mit 530’000 km und die zweite mit 470’000 km. Soviel zum Thema, dass Akkus nach 150’000 km in den Müll gehören :slight_smile:

:astonished: Whow :open_mouth:

Bei meiner Kilometerleistung bräuchte ich dafür 40 Jahre… :unamused:

Gratulation zu dieser Leistung!

Und hier gibt’s schon ein Interview mit der „Welt“
welt.de/wirtschaft/article2 … Tesla.html

Hansjörg ist schon ein Held im Sinne des Wortes. Für mich zumindest. Als ich zum Nordkapp gefahren bin (letztes Jahr) War das eine easy peasy Tour gen Norden. Da gab es keine Reichweitenangst. Die Planung war auch nur minimal. Auf der Rückfahrt dann noch 3 Tage die Lofoten besucht und einen Freund in Schweden besucht. Ein ganz normaler Roadtrip ohne Probleme technischer Natur.

1’000’000 km … das schaffen nicht viele Fahrzeuge. Da ist Tesla ganz weit vorne. Mit meinen 50’000 km im Jahr kann ich natürlich Hansjörg nicht anstinken. 1’000’000 km werde ich in meinem Tesla Model S auch nicht zurück legen denn vermutlich, wenn der CT 2023 zu haben ist wird der ihn ersetzen.

Herzlichen Glückwunsch Hansjörg! Mögen noch viele km deinem ‚Tesselchen‘ bevorstehen.

Und die zweite ist eine Gebrauchte. Also keine Ahnung wie viel die wirklich auf der Uhr hat.

Stimmt!

und in den Stuttgarter Nachrichten :mrgreen:

stuttgarter-nachrichten.de/ … 626f5.html

Gratulation zur Million, Wahnsinn.
Auch hier wieder schöne Werbung ‚für umsonst‘.
Und daß ich sogar in der Welt mal was vernünftiges lesen würde, wer hätt´s gedacht?

Warum fährt dieser arme Mensch so viel Auto?

danke, das habe ich mir auch gedacht. Sonst keine sinnvolle Verwendung für seine Lebenszeit? Zu viel Tagesfreizeit und Geld? Und wo fährt der eigentlich immer hin? Fragen über Fragen… :unamused:

Da er einen Roadster mit 600.000km hat, denke ich nicht das er es alleine fährt.

Eigentlich traurig das er für Energieverschwendung ein Denkmal gesetzt bekommt.

Der Moment, wenn man nicht mal die 1.000.000 Kilometer im Tesla Model S feiern kann, sondern diese Kommentare hier im Forum ließt…

mich würde interessieren, welches Verhältnis er zu den Ladungen am SuC (DC) und langsam mit AC hat!?

40/60

Aus meiner Sicht wäre es wünschenswert wenn das Fahrzeug jetzt in seine Einzelteile zerlegt werden würde um den Verschleiß aller Bauteile zu beurteilen und dokumentieren. Wäre doch auch interessant zu erfahren, wie sich so das Fahrwerk, Scharniere und andere bewegliche Teile so gehalten haben.
Ausserdem, was so in den letzten 6 Jahren so alles repariert wurde.

Die meisten der letzten Fragen werden in diesem Artikel hier beantwortet:
manager-magazin.de/unterneh … 98664.html

Habe am 1.10.2018 zufällig am SuC neben ihm gestanden. 700.000km waren es damals, der Aufkleber war wohl schon veraltet.
Tolle Sache ! Weiter so ! Elektrisch ist Langstrecke normal.
Nur versteht das niemand.

Immer werde ich gefragt wie weit man elektrisch kommt. 60.000km pro Jahr mit dem Tesla sage ich, komme grad aus Paris zurück, 1800km. Und 25.000km allein mit dem kleinen Smart ED.
Niemand versteht das. Wie lange muss man denn laden…Hallo…Elektroautos sind auch für Langstrecke…

Energieverschwendung…pfui für solche Kommentare…die paar Elektronen. Kein Benzin, 1 lausiges kleines Auto. Das zu beschimpfen ist kleinkariert und völlig daneben, steht in keinem Verhältnis zum Verbrennertum.

200000 kwh, wenn ich richtig gerechnet habe.

Sehr informatives Interview von Hansjörg. Danke für den Link.

Eigentlich traurig wenn man in allem etwas negatives sieht.

Er fährt wo andere Fliegen. Genau so mache ich es auch nur das ich nicht so oft verreisen muss.