CHAdeMO - Kann ich nur empfehlen !!

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

CHAdeMO - Kann ich nur empfehlen !!

von Andre_G » 13. Sep 2017, 09:05

Hallo,

ich habe mir einen CHAdemMO-Adapter "gegönnt" und kann anmerken, dass das eine tolle Investition war.
(Da ich im Model S nur den Standard-Lader habe)

Das Laden "in der Provinz" erfolgt nun fast mit halber SuperCharger Geschwindigkeit.
(Wenn die Ladesäule das kann)

Das zahlt sich insbesondere dann auf, wenn ich zum Laden einen Stopp einlegen muss, weil die Akku-Kapazität zu gering ist und nicht, weil ich ohnehin in der Nähe der Ladesäule etwas erledigen muss und Ladezeit eine untergeordnete Rolle spielt.

Aufgefallen ist mir jedoch, dass die Ladung nur mit ca. 42 kW an mein Auto erfolgt, obwohl die Ladesäule eigentlich 50kW verspricht.
Das wären natürlich fast 20% mehr, als ich tatsächlich erhalte.

Kann mir jemand erklären, woran das liegt, bzw. wie das optimiert werden kann ?


p.s. ob so ein "500,- € - Adapter" Sinn macht, muss natürlich jeder selbst entscheiden und hängt natürlich vom
eigenen Ladeverhalten und der vorhandenen Lade-Infrastruktur ab.

Beste Grüsse

Andre_G
 
Beiträge: 184
Registriert: 1. Jan 2017, 22:34

Re: CHAdeMO - Kann ich nur empfehlen !!

von trimaransegler » 13. Sep 2017, 09:14

Man kann es nicht ändern, CHAdeMO gibt erst höhere Leistung bei höherer Spannung, da der Strom begrenzt ist. Wenn das Model S die Spannung für 50 kW hätte, wäre der Akku übervoll. Die höchste Leistung, die ich selbst gesehen habe, wären 46 kW.
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer einen Tesla über meine Empfehlung bestellen und sowohl 1000€ sparen möchte als auch SUC-Flatrate braucht: http://ts.la/drfriedhelm6242
 
Beiträge: 3911
Registriert: 5. Okt 2013, 11:14

Re: CHAdeMO - Kann ich nur empfehlen !!

von ddeml » 13. Sep 2017, 09:18

Der Tesla CHAdeMO-Adapter kann theoretisch ca. 55kW. Konkret kann er maximal 450V mit maximal 125A (Siehe Seite 5). Ähnliches gilt für Ladesäulen, die sich mit dieser Ladeleistung schmücken. ABER:

Die tatsächlich verwendete Spannnung hängt von der Batterie und dessen aktuellen Ladezustand ab. Bei mittlerem Ladestand sind es ca. 360V. Bei maximal möglichen Strom (ca. 360V*125A=ca. 45.000W) kommt man auf die tatsächliche maximal mögliche Ladeleistung von ca. 45kW. Bei niedrigerem Ladestand ist die Spannung niedriger, bei höherem Ladestand muss der Strom sinken. Beides begrenzt entsprechend die Leistung.
 
Beiträge: 396
Registriert: 10. Mai 2016, 12:18

Re: CHAdeMO - Kann ich nur empfehlen !!

von Andre_G » 13. Sep 2017, 11:42

Hallo,

besten Danke für die ausführlichen Antworten.

Gruss

Andre_G
 
Beiträge: 184
Registriert: 1. Jan 2017, 22:34

Re: CHAdeMO - Kann ich nur empfehlen !!

von segwayi2 » 13. Sep 2017, 11:50

Chademo ist klasse wenn es denn funktioniert. Leider hier im Westen der Republik nur sehr spärlich vertreten. Dafür haben wir aber reichlichen 22kw AC Lader. Die zwei mal die ich einen funktionierenden Chademo Lader angetroffen habe war ich auch begeistert. Funzt gut.
Achso bei Aldi gibt es trotzt Chademo nur ca 20kw
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7004
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Meerbusch

Re: CHAdeMO - Kann ich nur empfehlen !!

von Andre_G » 13. Sep 2017, 12:22

Hallo,

wir haben eine ABB-Ladesäule mit ChAdeMO (Type-2/ CCS / CHAdeMO) ganz in der Nähe und direkt nebenan habe ich öfters zu tun.
Somit passt es für mich an dieser 50kW-Säule super. Der Type2-Anschluss der dort auch bereit steht, ist hingegen oft von anderen Nutzern belegt.

Somit ist CHAdeMo für mich hier die erste Wahl und im Moment sogar noch kostenlos.

Probleme habe ich bisher keine feststellen können, wobei ich bisher nur zwei Ladepunkte mit dem Adapter benutzt habe.

Letzte Woche war ich bei IKEA in Stuttgart/Sindelfingen.
Dort gibt es auch mehrere Ladesäulen CCS / Type-2 und CHAdeMO - alle drei auch "nur" mit 20 kW, jedoch auch kostenlos und zudem direkt vor dem Eingang - SUPER!

An der Autobahnraststätte Engen (Hegau - Richtung Süden) habe ich eine ABB-Ladesäule mit 50kW gesehen, die pro Ladevorgang 5,- Euro will. Mit CHAdeMO zahle ich das gerne, wenn der Akku entsprechend leer ist und etwas Zeit ist.
Mit 11kW und Type-2 habe ich nicht so viel Zeit, dass es mir das wert wäre.

p.s. mein Model S kann von Haus aus nur 11kW, da sind die ca. 43kW mit CHAdeMO eine vervierfachung der Ladegeschwindigkeit.

Ich will jetzt aber auch nicht zu viel Werbung machen, denn sonst wird es an den genannten Ladepunkten für mich auch eng, da sich alle Leser nun auch einen Adapter holen und mir dann im Weg stehen. :D

Beste Grüsse

Andre_G
 
Beiträge: 184
Registriert: 1. Jan 2017, 22:34

Re: CHAdeMO - Kann ich nur empfehlen !!

von Technics1200LTD » 13. Sep 2017, 20:37

Ich bin ein Chademo Fan. :D

Hier ein Screenshot vom ABB Lader in Waiblingen beim Lidl 47 KW :mrgreen:

IMG_0322.PNG
Bestellt 01.04.2016 MS90D Facelift, seit 15.06.2016 in Betrieb :-)
Mein Referral-Link (bis 31. Dezember 2017): http://ts.la/ibrahim914
Model 3 reserviert 19.07.2017
Benutzeravatar
 
Beiträge: 609
Registriert: 23. Okt 2015, 13:00
Wohnort: Remseck a. N.

Re: CHAdeMO - Kann ich nur empfehlen !!

von Boris » 13. Sep 2017, 20:42

Ihr denkt aber daran dass Euer Tesla das wie eine SuC-Ladung als DC-Ladung im internen Zähler zählt und dann irgendwann die Ladeleistung am SuC reduziert ? Insofern seid vorsichtig mit häufigen DC-Ladungen, weil Tesla nicht zwischen SuC und Nicht-SuC unterscheiden kann/will und es wohl nur auf die Anzahl der Ladevorgänge ankommt ...
P85+, Multicoat Rot, ausgeliefert 06.03.2014
2x Model 3, reserviert am 02.04.2016
 
Beiträge: 3493
Registriert: 5. Jul 2013, 15:37
Wohnort: Hamburg

Re: CHAdeMO - Kann ich nur empfehlen !!

von George » 13. Sep 2017, 21:14

Boris hat geschrieben:Ihr denkt aber daran dass Euer Tesla das wie eine SuC-Ladung als DC-Ladung im internen Zähler zählt und dann irgendwann die Ladeleistung am SuC reduziert ? Insofern seid vorsichtig mit häufigen DC-Ladungen, weil Tesla nicht zwischen SuC und Nicht-SuC unterscheiden kann/will und es wohl nur auf die Anzahl der Ladevorgänge ankommt ...

Wie viele DC-Ladungen hat man denn bis die SuC-Ladeleistung begrenzt wird? Auf welchen Wert wird sie begrenzt und warum genau?
-----------------------------------------------------------
Ihr wisst schon: http://ts.la/george404
-----------------------------------------------------------
Benutzeravatar
 
Beiträge: 670
Registriert: 19. Jan 2017, 13:24
Wohnort: München

Re: CHAdeMO - Kann ich nur empfehlen !!

von Flico » 13. Sep 2017, 21:15

Boris hat geschrieben:Ihr denkt aber daran dass Euer Tesla das wie eine SuC-Ladung als DC-Ladung im internen Zähler zählt und dann irgendwann die Ladeleistung am SuC reduziert ? Insofern seid vorsichtig mit häufigen DC-Ladungen, weil Tesla nicht zwischen SuC und Nicht-SuC unterscheiden kann/will und es wohl nur auf die Anzahl der Ladevorgänge ankommt ...


Wenn man nen 85er hat, ja wohl nicht.
Model S 85D metallic weiß foliert
 
Beiträge: 499
Registriert: 17. Mär 2016, 14:09

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast