Rückruf wegen Parkbremse

Technische Probleme und deren Lösung...

Re: Rückruf wegen Parkbremse

von Wim » 21. Apr 2017, 13:26

kennt denn jemand die technische ursache für das nicht-öffnen der feststellbremse? software oder mechanik?
 
Beiträge: 68
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

Re: Rückruf wegen Parkbremse

von UTs » 21. Apr 2017, 13:27

Das hört sich nach einer Model X mit Hänger Rettungsaktion an :-) . Am besten 2 Model X, damit man sich abwechseln kann und so die Reichweite und Ladegeschwindigkeit zunimmt (Durchschnittlicher Verbrauch so niedriger).
Empfehlungslink: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 3436
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23

Re: Rückruf wegen Parkbremse

von sdt15749 » 21. Apr 2017, 13:34

@Ralf und @TeeKay - ist das ein konkreter Fall oder nur Theorie?

Wenn ich liegen bleibe wegen einem vom Hersteller benannten Problem und mir der Hersteller nicht hilft bzw. die Kosten übernimmt würde ich das Geld für eine juristische Prüfung investieren um prüfen zu lassen ob und was der Hersteller für "seinen" Fehler übernehmen muss.
Gruß - Stefan
 
Beiträge: 296
Registriert: 29. Dez 2015, 18:55

Re: Rückruf wegen Parkbremse

von harald-hans » 21. Apr 2017, 13:34

TeeKay hat geschrieben:Und dank hervorragendem Tesla-Service darf er sich selbst drum kümmern bzw. es bezahlen, die Karre 1600km zu transportieren. Service gibts ja nur 80km um ein SeC herum.


Für mich als Tesla Neuling - verspäteter Aprilscherz oder Ernst ? :o
LG, harald-hans

Model 3 reserviert / Model S 90 D seit 28.02.17 ... ;) / I-Pace reserviert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 82
Registriert: 7. Jul 2014, 15:10
Wohnort: Hanau/M.

Re: Rückruf wegen Parkbremse

von sdt15749 » 21. Apr 2017, 13:35

Wim hat geschrieben:kennt denn jemand die technische ursache für das nicht-öffnen der feststellbremse? software oder mechanik?


Der Beschreibung von Tesla (siehe oben) habe ich entnommen das es ein Hardwareproblem ist und etwas ausgetauscht werden muss.
Gruß - Stefan
 
Beiträge: 296
Registriert: 29. Dez 2015, 18:55

Re: Rückruf wegen Parkbremse

von Wim » 21. Apr 2017, 13:44

von lancia kenne ich das serienproblem: das plastikgehäuse der epb war aus unzweckmäßiger plastik gefertigt (zu dünn, zu spröde). die sich bildenden risse ließen dann wasser einlaufen und dies führte zur korrossion und folgendem mechanischen ausfall.

beim lancia ließen sich die epb recht einfach abbauen, öffnen und notinstandsetzen (inkl. zukleistern der risse)

hat sich das schmal jemand beim tesla von unten angesehen?
 
Beiträge: 68
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

Re: Rückruf wegen Parkbremse

von fabbec » 21. Apr 2017, 13:52

Tesla hat viel verbilligt das Fahrwerk ist auch schon lange nicht mehr von Bilstein
Und es ist kein Fake! Da ist x weit aus Service Gebiet hat das auf FB gepostet (ein Tag nach der Tesla Bekanntgabe) das nix mehr geht!

Ich würd einfach wenn es passiert die Feststellbremse abbauen und zwei Holzkeile mit nehmen!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2200
Registriert: 8. Nov 2013, 21:17
Wohnort: Duisburg

Re: Rückruf wegen Parkbremse

von Wim » 21. Apr 2017, 13:55

ich hätte vermutet, dass tesla BREMBO verbaut (?)
 
Beiträge: 68
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

Re: Rückruf wegen Parkbremse

von fabbec » 21. Apr 2017, 13:59

Also beim 2014 ohne roten Bremsen war es wohl Brembo
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2200
Registriert: 8. Nov 2013, 21:17
Wohnort: Duisburg

Re: Rückruf wegen Parkbremse

von Wim » 21. Apr 2017, 14:05

wie auch immer ... eine festgegangene epb kann jede halbwegs vernünftige werkstatt gängig machen. wenn sich dann noch in der software ausstellen lässt, dass die epb erneut anzieht, dann sollte eine rückrettung auf eigenen rädern machbar sein.
 
Beiträge: 68
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: tnt369 und 4 Gäste