zugeparkte Ladestationen

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: zugeparkte Ladestationen

von OS Electric Drive » 13. Feb 2017, 20:53

Mir geht es eher darum, dass wir mit TNM öfters Probleme haben, dass das sehr sehr teuer ist und dieser Zeittarif echt ein Ärgernis! Als würden ladende E-Autos die Säulen blockieren!

Klingt für mich super, wenn meine Frau nach Stuttgart fährt im Winter, muss sie schon dort laden um mit einem guten Gefühl heim zu fahren. Und dann soll sie quer durch die Stadt rennen weil das Auto fertig ist mit laden? und umparken?

Ich kann verstehen wenn man das zeitlich einigermaßen begrenzt und dann auch gebühren verlangt. Aber den gleichen Preis ob Strom ider nicht Strom das kann ja wohl nicht sein!

Und fast 50Ct. ist einfach too much!
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5828
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: zugeparkte Ladestationen

von Ralf Wagner » 13. Feb 2017, 21:09

Ich komme ganz gut mit den ENBW Tarifen zurecht. Ich habe noch einen alten Elektronautenvertrag da kostet die Stunde 22 kW 2€ und Schuko 0,5 € die Stunde. Die aktuellen Verträge kosten 3€/h, dafür ist die Grundgebühr niedriger. Wenn ich nach Stuttgart fahre, dann gerne so, dass ich die Ladezeit auch nutze. Muß ich nicht laden in Stuttgart darf ich mit dem Elektrofahrzeug ohnehin frei parken - so man etwas findet.

Die ENBW kann nichts an der Freihaltung der Ladestationen tun, aber das Ordnungsamt schreibt teilweise nichtladende Car2Go an Ladestationen auf. Die 4-fach Ladestation in der Theodor Heuss Str. ist mittlerweile gut überwacht, da die Polizei direkt daneben ist.
1990 - 2012 mini el Serie 1 / City el 85 Tkm | Citroen AX el | 2009 - 2015 Prius III 215Tkm | Tesla S85 schwarz seit 03/2015 130 Tkm | Vielfahrer und Geniesser
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1288
Registriert: 7. Nov 2014, 22:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt

Re: zugeparkte Ladestationen

von olbea » 13. Feb 2017, 21:16

So, kurzes Update.

EnBW hat sich gemeldet und geht der Sache nach, warum meine Karten abgelehnt wurden.
Es hätte auch einen Workarround gegeben. Der Mitarbeiter versucht diesen Workarround auch für den Notdienst zur Verfügung zu stellen. Der Mitarbeiter war super freundlich und ich hatte das Gefühl, hier kümmert sich jetzt jemand. Mal schauen was noch passiert.

Der Mitarbeiter der Gemeinde hat sich auch gemeldet. Er hat mein Anliegen auch an die EnBW weitergegeben. Was ich bestätigen kann weil der MA der EnBW mir das auch mitgeteilt hat. ;)

Das zuparkthema ist bekannt und wurde auch schon angegangen und mit dem Straßenverkehrs- und Straßenbauamt des Rhein-Neckar-Kreis besprochen.
Das Ordnungsamt ist auch involviert.
Ich soll über den Sachstand informiert werden.

Weitere Ladesäulen scheinen momentan nicht geplant zu sein.
Ich bleibe dran und Berichte.
| Model S 70D, Deep Blue Metallic |
Benutzeravatar
 
Beiträge: 651
Registriert: 8. Apr 2015, 17:41
Wohnort: Edingen (Baden)

Re: zugeparkte Ladestationen

von tuna » 13. Feb 2017, 21:27

Ist das Funktionsthema von Ladesäulen bestimmter Anbieter hier nicht deutlich off topic und womöglich einen eigenen Thread wert?
schwarz/schwarz/schwarz/carbon, TechPac, DL, Pano, LuftF, 19"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 556
Registriert: 24. Apr 2015, 20:53
Wohnort: Wesermarsch

Re: zugeparkte Ladestationen

von olbea » 13. Feb 2017, 21:29

Hauptgrund meines Posts ist das zuparken.
Soll ich für das andere Thema einen neuen Faden suchen?
| Model S 70D, Deep Blue Metallic |
Benutzeravatar
 
Beiträge: 651
Registriert: 8. Apr 2015, 17:41
Wohnort: Edingen (Baden)

Re: zugeparkte Ladestationen

von CK_Stuggi » 14. Feb 2017, 06:37

Also in Stuttgart ist es gerade Samstags inzwischen so, daß es absolut richtig ist, die Ladezeiten auch über den Preis kurz zu halten.
Dort sind inzwischen sehr viele E Autos unterwegs, und wenn die noch zu den illegal parkenden Verbrennern die Lader blockieren ist das nicht hilfreich. Im Kernbereich, wo Straßen parken 3,60 € kostet sind die 5€, die die EnBW an ihren Säulen berechnet nicht zuviel für diesen Zweck. Die 50¢ die man mit TNM jetzt bezahlt sind der Preis von TNM, nicht von der ENBW.
Keine Rede mehr von "Anbieterpreis plus 35¢/Vorgang". Damit ist TNM für mich raus.
MS 90D FL AP2 EAP/FSD 8.1 17.32.9ea02cb
Benutzeravatar
 
Beiträge: 895
Registriert: 6. Feb 2015, 15:05

Re: zugeparkte Ladestationen

von OS Electric Drive » 14. Feb 2017, 07:30

Also ich brauche mit dem Tesla eigentlich so gut wie nie eine Ladesäule in Stuttgart. Dennoch, und daran halte ich extrem fest, ist es für die e_Mobilität nicht förderlich soetwas zu etablieren.

Fakt ist, wenn ich in Stuttgart einen Termin habe mit dem i3 dann kann ich eben nicht einfach aufstehen und gehen. Ich kann mir auch entspannt 3€ 5€ oder 7€ Parkgebühr leisten das juckt mich nicht weil ich das so der so als Geschäftsausgaben ohne USt absetzen kann. Was ist aber mit denen die das aus der Brieftasche zahlen müssen?

Ist doch schon komisch dass in Deutschland trotz Förderung kaum mehr als 1000EVs zugelassen werden. Nochmals, niemand würde sich das antun der nicht unbedingt elektrisch fahren will.

Und zudem darf man in Stuttgart ja mit dem E-Auto kostenlos parken von daher zahlt man plötzlich eine mega überteuerte Gebühr!
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5828
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: zugeparkte Ladestationen

von MichiRedv » 15. Feb 2017, 08:10

Öffentliche Ladesäule in Vaterstetten bei München.

Leider ein Bild, daß man so mehrfach die Woche sehen muss.

e-car-rent.JPG
Übergabepunkt Öffentliche Ladesäule


Zwei Plätze von Vermieter Teslas belegt.
Der linke Wagen lädt nicht, war nicht mal mehr angesteckt.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 636
Registriert: 13. Okt 2015, 19:31
Wohnort: Münchner Westen

Einmal was aus dem bayerischen E-Wald

von Reinhard\m/ » 16. Feb 2017, 13:49

Hutthurm.jpg
3 SUV au 4 Ladeplätzen
Bis jetzt fahre ich Opel Ampera, in zwei Wochen kommt mein S60.
Wollte in Hutthurm aufladen, alle 4 Ladeplätze um 8Uhr30 belegt, komme um 11Uhr30 wieder vordei, stehen die immer noch da. Bin ins Rathaus, die Dame schaut beim Fenster raus: "Des is koaner von uns, aber es kimmt eh nie oana zum laden her."
Benutzeravatar
 
Beiträge: 10
Registriert: 24. Mai 2016, 19:33
Wohnort: Hutthurm bei Passau

Re: zugeparkte Ladestationen

von Guillaume » 16. Feb 2017, 14:10

Das ist doch bei der Beschilderung ein Fall für's Ordnungsamt.
 
Beiträge: 2080
Registriert: 24. Jan 2015, 22:10

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast