Revolution E Smarte Ladestation

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Revolution E Smarte Ladestation

von balistobuster » 26. Aug 2017, 13:59

Hallo Zusammen,

wir entwickeln selbst eine Ladestation bzw. Ladeinfrastrukturlösungen.
Hierzu gehört im Kernpunkt eine Smarte Ladestation welche sich mit dem Gebäude, PV-Anlage BHKW etc. vernetzt und somit eine effiziente Ladung mit maximalem Eigennutzen selbst erzeugter Energie durchführt. Auch das vernetzen von mehreren Station oder die Anbindung in ein GLT oder KNX System ist möglich. Näheres findet Ihr hier:

http://deine-ladestation.de/

Zudem war uns ein zeitloses Design bei der Säule sehr wichtig.

Da wir die Säule stetig weiter entwickeln würde ich mich über ein Feedback von euch, bzw. Feature Wünsche freuen.

Danke uns schönes WE
 
Beiträge: 4
Registriert: 25. Aug 2017, 06:02

Re: Revolution E Smarte Ladestation

von ensor » 27. Aug 2017, 14:20

Was kostest die denn? Finde leider auf der Website keine Preise :(
Tesla Model S 85D seit Mai 2015
BMW i3 94Ah seit November 2016
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2890
Registriert: 14. Dez 2014, 13:51

Re: Revolution E Smarte Ladestation

von Cupra » 27. Aug 2017, 15:42

Ist das mehr für öffentliche Infrastruktur oder auch für Privathaushalte? Okay, das Teil ist nicht gerade klein, Fundament bauen dafür etc. auch aufwändig.. aber ok. Wie sieht es mit der Zusammenarbeit aus mit Systemen wie SolarLog (in meinem Umfeld laufen eigentlich alle PV-Anlagen mit dem System) oder DigitalStrom? Und gäbe es auch eine Version ohne Kabel sondern mit Buchse?
Model S100D "Edelweiss" :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1693
Registriert: 23. Jul 2016, 12:21

Re: Revolution E Smarte Ladestation

von balistobuster » 28. Aug 2017, 07:15

ensor hat geschrieben:Was kostest die denn? Finde leider auf der Website keine Preise :(


Die Säule liegt zwischen 3800 € und 7400 € je nach Ausstattung mit RFID, Metering, APP etc.
Die Wallbox liegt zwischen 650 € und 1200 €. alles netto
 
Beiträge: 4
Registriert: 25. Aug 2017, 06:02

Re: Revolution E Smarte Ladestation

von balistobuster » 28. Aug 2017, 07:16

Cupra hat geschrieben:Ist das mehr für öffentliche Infrastruktur oder auch für Privathaushalte? Okay, das Teil ist nicht gerade klein, Fundament bauen dafür etc. auch aufwändig.. aber ok. Wie sieht es mit der Zusammenarbeit aus mit Systemen wie SolarLog (in meinem Umfeld laufen eigentlich alle PV-Anlagen mit dem System) oder DigitalStrom? Und gäbe es auch eine Version ohne Kabel sondern mit Buchse?


im Privatbereich gibts dann auch die Wallbox, zudem auch aus Kostengründen. Wenn ein Solarlog vorhanden ist, kann dieser integriert werden. Wir haben diesen bereits standardmäßig implementiert. Es muss nur die IP eingetragen werden.
 
Beiträge: 4
Registriert: 25. Aug 2017, 06:02

Re: Revolution E Smarte Ladestation

von Cupra » 28. Aug 2017, 10:25

balistobuster hat geschrieben:Wenn ein Solarlog vorhanden ist, kann dieser integriert werden. Wir haben diesen bereits standardmäßig implementiert. Es muss nur die IP eingetragen werden.


JETZT bin ich interessiert :D Wenn sich also die Wallbox via LAN die Infos holen kann wie viel Strom verfügbar ist und dann die Ladestation anwirft, hoch- und runter fährt und auch wieder abstellt wäre das genial. Dazu sollte sie die Möglichkeit haben zwischen 1 und 3 phasigem Laden umzuschalten. Beim Tesla sind glaub 5 oder 6A das Minimum, was bei 3phasigem Laden heissen würde dass ich mindestens 3.800 bis 4.200 kWh Überschuss haben muss bevor was geht und das gibt die Anlage effektiv nicht wirklich oft her. 1phasig mit 6A -20A liegen aber sehr viel öfter an so dass ich den Überschuss auch nutzen kann. Wenn ich also jetzt 1phasig bis 20 oder 25A gehen könnte und dann die Anlage bei Bedarf umschalten auf 3phaisg und wieder mit laden weiter machen wäre das super. Würde das 1phasige Typ 2 Kabel sparen :lol:

Das wären Basisdaten.. geil wäre noch ein RFID System das nen Zähler mit dabei hat was man dann vom PC/Tablett aus jederzeit im Netzwerk verwalten kann. Und wenn es noch zwischen Netz-/ und Solarstrom unterscheiden könnte... wobei, das kann eventuell das SolarLog dann ja..

Würde mich auch als Testuser zur Verfügung stellen, allerdings sind die Autos erst ab April 2018 da, bis dahin laden wir nur unsere 2 Amperas mit der mitgelieferten Box....
Model S100D "Edelweiss" :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1693
Registriert: 23. Jul 2016, 12:21

Re: Revolution E Smarte Ladestation

von balistobuster » 29. Aug 2017, 11:05

Die Wallbox gibts entweder in der Ausführung Powerline oder LAN, je nach vorhandener Infrastruktur. Damit kann dann die Anbindung ans Bestandsnetz erfolgen.
Die Regelung erfolgt je 1 Ampere, der minimale Ladestrom kann auch eingestellt werden.

Wir erkennen zwar ob das Auto 1 oder 3phasig lädt, allerdings schält die Station das nicht um. Hierzu wären zusätzliche Schütze benötigt und die Station wird unnötig aufwendig und teuer.

Ne Webapp ist bereits dabei, da kann man die Freigabe, Energiedaten und Konfig etc einsehen und verwalten.
Eine Ausführung RFID werden im Laufe des Jahres bringen.

Dann haben wir ja noch etwas Zeit ;)
 
Beiträge: 4
Registriert: 25. Aug 2017, 06:02

Re: Revolution E Smarte Ladestation

von daydreamer » 29. Aug 2017, 12:34

balistobuster, dieses produkt (wallbox) würde mich auch interessieren. ist aber noch nicht bestellbar, oder, wann denn etwa? und wo in der genannten preisspanne wird man denn landen und welche zusatztechnik braucht man, wenn man ansonsten nur eine nicht weiter loggende solaranlage (mit fronius-wechselrichter) hat? man könnte sich zb auf einphasig solar-laden festlegen, und die box würde dann zwischen 1 und 7 kw ladeleistung liefern, je nachdem, was die sonne hergibt, richtig?

vllt noch eine anregung: bei einem konkurrenzprodukt gibt es neben der sonnenabhängigen einphasigen ladung noch die möglichkeit, 3phasig mit 22 kwh externen strom zu laden, wenns mal schnell gehen soll. also ohne autmatische umschaltung, einfach bei bedarf. da könntest ihr auch mal drüber nachdenken..
 
Beiträge: 63
Registriert: 3. Aug 2017, 09:38

Re: Revolution E Smarte Ladestation

von volker » 12. Sep 2017, 08:30

Könnte man eine Möglichkeit schaffen, dass der Benutzer die Art der Ladung auswählt? Ein Button "Sonne" für PV Überschussladung, ein "Netz" für beschleunigtes Laden.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8939
Registriert: 26. Apr 2012, 13:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Revolution E Smarte Ladestation

von Eberhard » 12. Sep 2017, 10:05

balistobuster hat geschrieben:Hallo Zusammen,

wir entwickeln selbst eine Ladestation bzw. Ladeinfrastrukturlösungen.
Hierzu gehört im Kernpunkt eine Smarte Ladestation welche sich mit dem Gebäude, PV-Anlage BHKW etc. vernetzt und somit eine effiziente Ladung mit maximalem Eigennutzen selbst erzeugter Energie durchführt. Auch das vernetzen von mehreren Station oder die Anbindung in ein GLT oder KNX System ist möglich. Näheres findet Ihr hier:

http://deine-ladestation.de/

Zudem war uns ein zeitloses Design bei der Säule sehr wichtig.

Da wir die Säule stetig weiter entwickeln würde ich mich über ein Feedback von euch, bzw. Feature Wünsche freuen.

Danke uns schönes WE


Hallo,

ich weis, Ihr beschäftigt euch schon seit Roadsterzeiten mit Ladesystemen. Aber euer Ansatz geht nicht weit genug.
Die jetzige Generation der Ladestationen ist durch Tesla Wall Connector oder durch ABL/Mennekes gut abgebildet.

Für euren Anspruch wäre eigentlich die reine DC-Ladung richtungsweisend.

Dazu müsste man PV-Anlage - Hausspeicher und eAuto über eine Gleichstromschine zusammenzubringen um die verlustbehaftete Wandlung von PV - DC -> AC/AC (WR) -> AC/DC -> Hausbatterie -> DC/AC (Batterie WR) -> AC/DC (Auto-Ladegerät) zu beenden.
Über ein DC-Ladegerät kann zudem noch viel schneller auf Veränderungen im Lastwechsel bei Erzeugung, Hausverbrauch und Überschuss für eAuto reagiert werden.

Ich wünsche mir PV-MPPT auf DC-Zwischenspannungskreis im WR (750V) von dort DC/DC Wandler zu HV-Batterie
und DC/DC Wandler zum eAuto und DC/AC230V bzw. DC/DC48V zum Hausnetz. Dann kann man fein steuern.
Roadster 2.5 11/2010-6/2016 nach fast 170.000km abgegeben, Range 254/320km, P85+ 349.529 km Range 365/456km MX #460 am 8.8. storniert, da bei drivetesla 2.0 dabei
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5122
Registriert: 29. Mai 2011, 08:24


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Cupra, DTO, NortonF1 und 1 Gast