Konzept für öffentliche Ladestellen

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von OS Electric Drive » 10. Dez 2017, 16:22

Ich finde das super dass die Menschen sich Gedanken darüber machen. Auch in meinem Umfeld spüre ich, dass die Menschen sich gedanklich damit befassen. Hier soll es aber nicht um den Ausbau lokaler Systeme in der eigenen Garage gehen sondern eher darum wie man die öffentlich zugänglichen Systeme in die Fläche bekommt.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7884
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von harlem24 » 10. Dez 2017, 16:40

Ja, aber je mehr Leute sich über die Anschaffung eines EV Gedanken machen, umso eher schafft es das Infrastrukturproblem im öffentlichen Bereich in die Köpfe der Entscheider!
 
Beiträge: 621
Registriert: 20. Sep 2016, 22:50

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von sustain » 10. Dez 2017, 16:51

harlem24 hat geschrieben:Wenn selbst meine Schwester, die eigentlich nichts bis wenig von EAutos hält, sich Gedanken über eine Ladestation an ihrem zu planenden Neubau macht, dann kann ich mir vorstellen, dass dieses Umdenken bei anderen Leuten auch stattfindet.
Ich würde es nicht immer so negativ sehen...



Ich hab neulich eine Wohnung für einen Mandanten gesucht, darunter fast nur Neubauten mit Tiefgarage. Bei gefühlt jeder zweiten Wohnung hiess es bei der Begehung der Tiefgarage das ein Kabel für eine 11kW Lademöglichkeit bereits liegt falls der Mandant ein E-Auto hat. Da denken einige mittlerweile schon etwas weiter, hat mich ehrlich gesagt ein wenig überrascht, wenn auch positiv.
Jeder der free Supercharging bei der Bestellung eines Neuwagens bekommen will + 500 EUR Service-Guthaben(erster Bestellplatz noch frei), kann diesen link ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906

S100D - FW 2018.10 9982696/AP2
 
Beiträge: 1801
Registriert: 4. Mai 2017, 18:21

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von BurgerMario » 10. Dez 2017, 17:53

Rom wurde auch nicht an einem Tag gebaut:)
Es wird seine Zeit dauern, hauptsache ist, dass überhaupt etwas passiert.
Anfangen ist das wichtigste, abwarten das schlechteste.
Das einzig richtige Konzept gibt es nicht!

Grüße
Mario
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4000
Registriert: 16. Aug 2013, 22:24
Wohnort: Seggebruch

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Südstromer MS85 » 10. Dez 2017, 19:28

OS Electric Drive hat geschrieben:Ich denke wir drehen uns im Kreis das scheint offensichtlich zu sein. Ich sehe die Welt eher aus den Augen derer die kein EV fahren und andere wiederum eher aus den Augen derer die schon eines fahren.

Wieso denn? Auch die, die heute kein E-Auto fahren, müssen doch werktags ins Büro und 4x im JAhr auf STrecke. Niemand von uns ist mein einem E-Auto Gen zur Welt gekommen. :lol:

Mit paar kleine Veränderungen (und vorallem MEHR Auswahl an E-Fahrzeugen) wird das schon was werden. Die TEchnik mag heute nicht perfekt sein, aber das ist sie bei KEINEM technischen Produkt. Die Entwicklung geht immer voran.

Ich sitz heute vor meinem 18ten PC - Hätte ich immer gewartet würde ich heute noch mit der Schreibmaschine arbeiten :roll: ;)


Kennst Du die Gesetzmäßigkeit der Fibonacci Zahl?
Am Anfang fahren paar Spinner mit einem Elektroauto, dann immer mehr und etwas später gehen Hotels pleite die sich die enormen Kosten von paar Ladesäulen in der TG perdu sparen wollten.
Zuletzt geändert von Südstromer MS85 am 10. Dez 2017, 19:47, insgesamt 1-mal geändert.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Südstromer MS85 » 10. Dez 2017, 19:42

harlem24 hat geschrieben:Wenn selbst meine Schwester, die eigentlich nichts bis wenig von EAutos hält, sich Gedanken über eine Ladestation an ihrem zu planenden Neubau macht, dann kann ich mir vorstellen, dass dieses Umdenken bei anderen Leuten auch stattfindet.
Ich würde es nicht immer so negativ sehen...

Hab ich heute entdeckt. Der hat das für seine Zisterne installiert, man sieht das Wasserkabel an der Seite hängen. Intelligenterweise steht aber ein Verbrenner im Carport... Wenn dem mal einer sagt, wie simpel das jetzt schon ist.

und so ne "Tankstelle" kostet weniger als 150 Euro....
Dateianhänge
20171210_153016.jpg
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Südstromer MS85 » 10. Dez 2017, 19:43

Und der Profianwender schraubt sich so was an die Garagenwand... oder in die TG... oder...

im Zuge eines Neubaus oder Umbaus sind solche Einrichtungen Belanglosigkeiten kostentechnisch
Dateianhänge
20171205_123124.jpg
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von OS Electric Drive » 10. Dez 2017, 20:04

Ich würde es sehr begrüßen wenn wir nicht alles durcheinander würfeln. Wer eine eigene Garage hat und dort sein Auto aufladen kann hat in der Regel leichtes spiel. Welches Auto nun eher elektrisiert werden wird (Erstwagen oder Zweitwagen ) haben wir in anderen Fäden bereits diskutiert und will ich hier nicht nochmals aufmachen.

Wichtig ist auf jeden Fall den Kabelquerschnitt bei der Zuleitung zu beachten, denn wenn der nach den normalen Standards ausgelegt wird könnte das relativ schnell teuer werden.

Ich hatte ja einen Vorschlag gemacht um vom theoretischen Karussell mal etwas Realismus rein zu bringen. Wer ist noch bereit das Thema etwas professioneller anzugehen mit einem 10 Punkte Papier das die Vorteile für Hoteliers und Co aufzeigt .
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7884
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Südstromer MS85 » 10. Dez 2017, 20:46

Hier wird wieder munter gelöscht. Eines zur Klarstellung:

Ich bin für hotspots wo es Sinn macht, und wenn ich schrieb, das man irgendwann vll. an der Roten Ampel induktiv laden könnte, ist das alles zu begrüßen. Bis dahin könnte man ja.... die blöde CEE Dosen nutzen.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Wim » 10. Dez 2017, 20:49

da es ja hier unvermindert weitergeht, ich aber langsam den überblick verloren habe:

könnte mir jemand in drei knackigen sätzen nochmal kurz skizzieren, welchen aktuellen stand der diskussion wir hier gerade haben oder, ersatzweise, wie sein konzeptvorschlag aussieht?

verbindlichsten dank!
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 871
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: tnt369 und 2 Gäste