Konzept für öffentliche Ladestellen

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Südstromer MS85 » 5. Dez 2017, 19:41

egn hat geschrieben:Welcher Gedanke bei mir gleich hoch kommt ist die Frage ob hier gerade von Ionity und T&R nicht ein neues Monopol etabliert wird.

Sollte es nicht so sein, dass T&R jedem Anbieter, auch Tesla und anderen Anbietern die Flächen für Schnellladestationen bereitstellen müsste?

Wenn dem nicht so ist dann kann Ionity an den T&R Raststätten Preise verlangen wie sie wollen, da es keine Konkurrenz gibt. Preise die im Verhältnis über den Treibstoffpreisen an den Autobahntankstellen liegen sind da dann durchaus möglich.

Ich hoffe doch dass die anderen Anbieter gegebenenfalls das Bundeskartellamt und die EU-Wettbewerbsbehörde über den Sachverhalt informieren. :roll:

Die T&R tripples find ich vom Preis her schon recht sozialverträglich. Wenn die Ladesäulen in Zukunft vermehrt freigehalten würden, von Verbrennerfahrzeugen, wäre das nur von Vorteil.
https://tank.rast.de/emobility/

Die Karte sieht auch fülliger aus, als die SuCs. Auch kein Wunder bei den aktuellen Akkus "der normalen" Elektrofahrzeuge.

Im übrigen kann man natürlich mit dem Tesla bei T&R laden, warum auch nicht? :roll:
(macht aber nur in Notfällen ansatzweise Sinn...)
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Südstromer MS85 » 5. Dez 2017, 19:46

Volker.Berlin hat geschrieben:Das ist richtig, aber wie Du schon selbst sagst, ist das bei Autobahntankstellen ja bereits etabliert. Daher fürchte ich, dass es genau so kommen wird. Wer weniger zahlen will, muss z.B. auf Rasthöfe ausweichen, wo ja typischerweise auch die Tesla Supercharger stehen.

Über kurz oder lang werden sich eh nur noch Rasthöfe (beidseitig befahrbar) durchsetzen. Komisch, das TEsla - jemand aus Kalifornien.... schon früher entdeckt hat, als die Leute direkt vor Ort. Woran das wohl liegen kann... So eine typische Tanke rechts oder links, ist im Notfall ganz okay, aber das Angebot am Rasthof (teils mit normalen Supermärkten) ist einfach zeitweiliger. Auch von Vorteil wenn man eh schon 20 Min. minimum benötigt.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Südstromer MS85 » 5. Dez 2017, 19:48

sustain hat geschrieben:fastned plant doch auch die ersten 14 überdachten Schnelladestationen an den Autobahnen(hab auch mal was von 25 gelesen). Konkurrenz ist da in Sicht. Das Konzept von fastned find ich sehr überzeugend. https://fastned.nl/de/

Fastned....

Denk dir mal zwei Linien ausgehend von Holland:

eine nach Dänemark
eine andere nach Österreich

So hat Fastned seine Superlader geplant.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von JeanSho » 5. Dez 2017, 23:38

OS Electric Drive hat geschrieben:...
Stimmt, aber in München gibt es weinige Hotels die für uns in Frage kommen mit eigener Tiefgarage und Lademöglichkeit und in Berlin hatte das Hotel auch keine Lademöglichkeit in der Tiefgarage. Ich werde mir auch keine Hotels nach Lademöglichkeiten aussuchen sondern nach Lage und Vorstellung des Aufenthalts.

...


Ist natürlich deine Entscheidung. Aber wenn du mit Kindern unterwegs wärst oder mit einem Hund würdest du dich auch danach richten. Und das Hotel entsprechend danach aussuchen. Warum soll das mit dem Elektroauto nicht gehen?
JeanSho
____________________________
"Tiger hol' ihn Dir!"
- Tesla Roadster (12.2011)
- BMW C Evolution (09.2014)
- Model S 85D (08.2015)
- Model 3 reserviert (31.03.2016)
- 2 Pedelecs (06.2016)
- Kumpan "1950" E-Roller (06.2017)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3268
Registriert: 10. Jan 2012, 00:07
Wohnort: 14959 Trebbin (ca. 30 km südlich von Berlin)

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von sustain » 6. Dez 2017, 01:03

Südstromer MS85 hat geschrieben:
sustain hat geschrieben:fastned plant doch auch die ersten 14 überdachten Schnelladestationen an den Autobahnen(hab auch mal was von 25 gelesen). Konkurrenz ist da in Sicht. Das Konzept von fastned find ich sehr überzeugend. https://fastned.nl/de/

Fastned....

Denk dir mal zwei Linien ausgehend von Holland:

eine nach Dänemark
eine andere nach Österreich

So hat Fastned seine Superlader geplant.


Hört hört, dieser Beitrag ist ja auf allerhöchsten Niveau, Respekt :roll:.
Jeder der free Supercharging bei der Bestellung eines Neuwagens bekommen will + 500 EUR Service-Guthaben(erster Bestellplatz noch frei), kann diesen link ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906

S100D - FW 2018.10 9982696/AP2
 
Beiträge: 1801
Registriert: 4. Mai 2017, 18:21

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Guillaume » 6. Dez 2017, 07:41

Inhaltlich korrekt, also was stört dich?
 
Beiträge: 2620
Registriert: 24. Jan 2015, 22:10

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von egn » 6. Dez 2017, 08:51

Was ich interessant finde ist dass sie an den Stationen den Chademo Adapter für Teslas zur Verfügung stellen.

Wie viel Teslas laden wohl an den Stationen solange es den Strom an den SuC kostenlos gibt?
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.14.2 a88808e, ca. 97.000 km
 
Beiträge: 3021
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Volker.Berlin » 6. Dez 2017, 09:08

Guillaume hat geschrieben:Inhaltlich korrekt, also was stört dich?

Stating the obvious. Das stört mich auch. Man kann leicht Seiten füllen mit inhaltlich korrekten Aussagen, ohne irgendetwas Wesentliches zur Diskussion beizutragen.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12711
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Volker.Berlin » 6. Dez 2017, 09:12

egn hat geschrieben:Wie viel Teslas laden wohl an den Stationen solange es den Strom an den SuC kostenlos gibt?

... und Supercharger doppelt so schnell laden? Das hängt ganz von Standort ab! Damit meine ich sowohl die geografische Lage, als auch die Möglichkeiten, vor Ort angenehm und/oder sinnvoll Zeit zu verbringen.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12711
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von egn » 6. Dez 2017, 09:23

Wie ich schon schrieb, werden es unabhängige Anbieter die nicht zum Kartell T&R und Stromversorger gehören, schwer haben attraktive Standorte zu bekommen.

Es bleiben letztlich nur die Rasthöfe, und die kosten dann auch noch zusätzlich Zeit. Andererseits sind sie bei entsprechender Infrastruktur auch attraktiver als als die T&R Raststätten. Ich bin jedenfalls gespannt wie sich die großen Ladeparks entwickeln werden. An stark frequentierten Strecken müssen die sehr viele Lademöglichkeiten haben um Wartezeiten zu minimieren. Da dürften T&R dann irgendwann die Flächen fehlen, während die Gemeinden den Autohöfen die Flächen gerne zur Verfügung stellen werden.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.14.2 a88808e, ca. 97.000 km
 
Beiträge: 3021
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: tnt369 und 1 Gast