Konzept für öffentliche Ladestellen

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Bender » 30. Okt 2017, 20:18

Ich fand nur einen Satz störend:
OS Electric Drive hat geschrieben:Ist einfach nicht meine Welt ich mag es gerne in der realen Welt und nicht so dekadent.

Ich gehe auch gerne Mal in ein besseres Hotel. Deshalb lebe ich doch weiterhin in der realen Welt. Wenn man schon Mal ein bisschen Urlaub hat, darf man sich doch auch Mal was gönnen. Einer campt lieber andere gehen ins hotel. Manche laden gerne Zuhause andere an der Autobahn. Manchmal kommt man eben mit verschiedenen Wegen ans Ziel.
Model S 90D (März 2017) - Wir laden unsere Batterie - Jetzt sind wir voller Energie
Benutzeravatar
 
Beiträge: 235
Registriert: 8. Aug 2017, 20:14
Wohnort: Pfäffikon ZH

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Südstromer MS85 » 31. Okt 2017, 02:06

OS Electric Drive hat geschrieben:Ich glaube ich muss mal nochmals was gerade rücken! Hier geht es um ein KONZEPT und nicht darum wie toll Tesla ist. Ich habe mehrfach betont dass ich das Konzept von Tesla für Tesla Kunden als den Schlüssel sehe und das auch für andere so einfach gehen muss.


Konzepte entwickeln sich. In einem Monat kommen 3 e-autos und laden an der 230Volt Steckdose und im nächsten Quartal lässt der Hotelier dann doch zwei Lolos installieren. Viele Hotels haben sogar Ladesäulen ohne irgendwo auf GE oder so hinterlegt sind. Ist ja auch nicht gerade so, als ob ein Tesla oder GE Verzeichnis eine heilige Bibel wäre. Wir sind im Moment gerade einmal 0,5 Prozent reinelektrische Fahrer, da müssen wir schon etwas anschieben helfen, statt auf vorgefertigte Baukasten Konzepte zu hoffen und diese sogar ernsthaft zu glauben man könne das einfordern. Wir sind im Grunde die modernen Bertha Benz. Hier im Forum meckern das am Gardasee "nix" geht, bringt niemanden vorwärts.

Haste jetzt endlich mit dem Bowling Center Betreiber gesprochen? ;)
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von OS Electric Drive » 31. Okt 2017, 10:48

Bender hat geschrieben:Ich fand nur einen Satz störend:
OS Electric Drive hat geschrieben:Ist einfach nicht meine Welt ich mag es gerne in der realen Welt und nicht so dekadent.

Ich gehe auch gerne Mal in ein besseres Hotel. Deshalb lebe ich doch weiterhin in der realen Welt. Wenn man schon Mal ein bisschen Urlaub hat, darf man sich doch auch Mal was gönnen. Einer campt lieber andere gehen ins hotel. Manche laden gerne Zuhause andere an der Autobahn. Manchmal kommt man eben mit verschiedenen Wegen ans Ziel.


Alles gut... Dennoch ist es für mich egal ob ein 5 Sterne S Hotel nun 10 oder 100 Ladeplätze haben, das würde mich dennoch nicht jucken dort zu nächtigen...
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7883
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von OS Electric Drive » 31. Okt 2017, 10:54

Wie Du richtig sagst sind wir 0,5% an den Neuwagen und am Bestand 0,000 irgendwas... Und wenn es so weitergeht wird sich daran auch nichts ändern! Aber das haben wir ja nun 100x durchgekaut und ich habe gehört dass viele kein Problem damit haben in ihrem Urlaub mit dem Auto irgendwo für 3h hinzu und her zu fahren um Strom zu bekommen. Und dass das Funktioniert muss man mir ja nicht erklären. Ich habe echt den Eindruck dass hier viele nicht verstehen wollen um was es mir geht...

Also nochmals

Ich fahre seit fast 7 Jahren Tesla und habe NUR NOCH E-Autos...
Ich bin bis jetzt immer ans Ziel gekommen und nach Hause und noch nie liegen geblieben
Ich hole mir auch Strom aus dem Mülllager dass danach das ganze Auto stinkt.

Die Frage ist, sind dazu die anderen 99,5% auch bereit und ich sage NEIN... Ich ja andere NEIN...

Ich hoffe das kommt nun endlich mal richtig an!

Und Tesla zeigt es doch gerade wie es geht. Schnellladenetz und gut ist... Hätte Tesla einen CCS so wäre das noch viel einfacher! Und ja ich weiß jetzt kommt gleich wieder "es gibt doch einen Adapter für chademo" aber der kostet halt nicht nur 10,50€ und braucht platz und wird selten benötigt....

Ich finde Tesla zeigt es wie es gehen muss... 8 Stalls an einer Ladestelle oder mehr und ein einfachen Zugang europaweit... Keine Überraschungen am Preis etc... Das ist Mobilität wie ich sie beim BMW i3 vermisse ... Zu kleiner Akku zu kompliziert ...

Ich habe Tesla aus der Zeit VOR der SUC erlebt... ich habe auch immer gesagt wie toll das ist mal fremde Städte kennen zu lernen wenn man dort ne Ladepause macht. War damals toll weil es nicht anders ging... Würde ich aber heute nicht mehr so machen!
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7883
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von tripleP » 31. Okt 2017, 12:32

Ich bin der Meinung, dass nun für den europäischen Markt Vorschriften für die neuen Autos kommen sollten für die Ladetechnik.

- CCS DC mindestens 50kW up to 500kW.
- Typ 2 AC mindestens 11kW 3-phasig als Vorschrift.

Chademo weg, Teslas Typ 2 DC mid ebenfalls weg.

Die alten und jetzigen Autos sehen halt in die Röhre. Aber es braucht Vereinfachung.

Schnellladestationen DC dürfen nur noch, ohne Ausnahme CCS installiert werden und dies nur mit fest angeschlagenem Kabel.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3513
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von harlem24 » 31. Okt 2017, 13:36

Es gibt keine Schnellladestationen die DC können ohne Kabel und in Deutschland ist CCS2 an allen Stationen >22kW Vorschrift.
Deswegen werden ja auch in Deutschland aktuell keine SuC mehr gebaut.
 
Beiträge: 621
Registriert: 20. Sep 2016, 22:50

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von OS Electric Drive » 31. Okt 2017, 14:33

Gestern im BMW 4er gefahren... Der braucht so um die 8l. Das macht rund 10€ je 100km. Aktuell legen die
Preise bei vielen AC laden größer 50 ct. Wie soll sich da jemand ein e Auto kaufen?

Preise gehen nur an schnellen Lader runter... Sollte man auch beachten
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7883
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von tripleP » 31. Okt 2017, 18:16

harlem24 hat geschrieben:Es gibt keine Schnellladestationen die DC können ohne Kabel und in Deutschland ist CCS2 an allen Stationen >22kW Vorschrift.
Deswegen werden ja auch in Deutschland aktuell keine SuC mehr gebaut.


Richtig.
Aber es geht ja um ganz Europa, wo wir uns hier bewegen, nicht nur Deutschland.
Und die Fahrzeugzulassung kommt auch via EU.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3513
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Eberhard » 31. Okt 2017, 18:48

tripleP hat geschrieben:Ich bin der Meinung, dass nun für den europäischen Markt Vorschriften für die neuen Autos kommen sollten für die Ladetechnik.

- CCS DC mindestens 50kW up to 500kW.
- Typ 2 AC mindestens 11kW 3-phasig als Vorschrift.

Chademo weg, Teslas Typ 2 DC mid ebenfalls weg.

Die alten und jetzigen Autos sehen halt in die Röhre. Aber es braucht Vereinfachung.

Schnellladestationen DC dürfen nur noch, ohne Ausnahme CCS installiert werden und dies nur mit fest angeschlagenem Kabel.


Leider entsprechen deine im Kern durchaus berechtigte Forderungen nicht den tatsächlichen Gegebenheiten sondern nur der derzeit politischen Absichten der vergangenen und womöglichen der zukünftigen Regierung, den freien Markt zugunsten der einheimischen Industrie zu manipulieren und das Recht der freien Gewerbeausübung mit Hilfe der LSV einzuschränken.
CCS ist und war ein unötiger Standard nur geschaffen und den notwendigen Ausbau einer Ladeinfrastruktur weiter hinauszuzögern.

Anstatt sich auf zukunftsichere Ladesysteme zu konzentrieren und in der Zukunft auch automatisiertes Laden zu ermöglichen, sollen dagegen untaugliche Standards auf Dauer zementiert werden und um eine technische Weiterentwicklung zu be- und verhinderten.

Für mich ist die LSV daher zumindest in Teilen verfassungswidrig und widerläuft den eigentlichen Sinn, die Elektromobilität zu fördern.

AC-Ladetechnik z.B. wird auch nur für die nächsten 5-10 Jahren eine gewisse Rolle spielen und dann wird auch der AC-Bordlader aus dem Auto verschwinden.
Roadster 2.5 11/2010-6/2016 nach fast 170.000km abgegeben, Range 254/320km, P85+ 349.529 km Range 365/456km MX #460 am 8.8. storniert, da bei drivetesla 2.0 dabei
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5176
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Joe-EV » 1. Nov 2017, 10:02

OS Electric Drive hat geschrieben:Wenn man aber wie Tesla an den Schnellstraßen genügend HPC aufbaut dann wäre das Thema schnell erledigt.

Das die notwendig ist, will /wird kaum jemand bestreiten.
Nur dass dies für >10Mio. EV auch nicht ausreicht, von denen der Großteil eher <60kWh Akkukapazität an Board hat - das dürfte ebenso einleuchten. Denn diesen EV nützt es nichts, wenn sie am 150-350kW-HPC nur mit 50kW laden können und die haben auch wenig "Bock" sich alle paar Tage am HPC die Füße breitzustehen.

OS Electric Drive hat geschrieben:Es geht ja nicht darum dass das Tesla machen muss sondern dass es halt an jedem zweiten Hotel ein Krampf ist und von daher für mich zwar toll wenn ich dort laden kann aber kein Konzept für eine schnelle Umstellung auf EV.

Tja, die "öffentliche Ladestellen" (um die es hier eigentlich gehen soll) werden von den meisten Nutzern wohl eher selten mit Hotels in Verbindung gebracht und Dein "Kampf" wirkt angesichts eines Tesla MX mit 100kWh ein wenig konstruiert ...

OS Electric Drive hat geschrieben:Ich habe mehrfach betont dass ich das Konzept von Tesla für Tesla Kunden als den Schlüssel sehe ...

Nein, Du forderst ausschließlich DC-HPC und möchstest am Liebsten den AC-Bordlader ganz abschaffen.

Das steht geradezu konträr zum Konzept von Tesla, deren MS/MX (man hat aus dem Roadster gelernt) mit Drehstrom 11kW Serie ausgestattet sind (optional 22kW/16kW) und erst nach einer gewissen Marktakzeptanz auch die SuC in Angriff genommen haben. Zusammen mit ausreichend großem Akku ist dies ein tolles Konzept für ein großes EV, welches ja auch häufiger für Langstrecke eingesetzt wird.

Für Kleinst- und Kleinwagen (1/3 des PKW-Bestandes in D sind kleiner als der aktuelle VW Golf und in ganz Europa dürfte das Verhältnis noch deutlicher sein) ist das Konzept: "ausschließlich HPC" nicht praxisgerecht und würde die Akzeptanz deutlich verringern. Denn diese EV werden auf absehbare Zeit kaum generell 60kWh (oder gar mehr) an Kapazität besitzen und keine hohen Ladeströme von 150kW-350kW vertragen. 10km-50km zum HPC fahren um dort anzustehen? Tolles Konzept.
DC-HPC an Reiserouten und auch in Städten? Sicher, ganz wichtig - unbestritten!
Aber nicht ausschließlich, denn sonst wird es regelmäßig abschreckende "Stoßzeiten" mit langweiligem Warten geben ...

Du musst jetzt nicht darauf hinweisen, dass die MArktdurchdringung eher von oben nach unten erfolgt. Wenn Du den Umstieg auf EV willst, musst Du allen EV praxisgerechte Lademöglichkeiten anbieten - nicht nur der Opberklasse. Gerade die unteren Klassen sind häufiger "Laternenparker" ...

OS Electric Drive hat geschrieben:Ich finde Tesla zeigt es wie es gehen muss... 8 Stalls an einer Ladestelle oder mehr und ein einfachen Zugang europaweit... Keine Überraschungen am Preis etc...

Da wird Dir niemand widersprechen.
Aber "Tesla-Konzept" ist eben auch DeC und das macht vor allem Sinn mit Drehstrom-Bordlader ...
Hotzi der Erste
Stromos der Zweite
Und vieles andere was elektrisch fährt ...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 83
Registriert: 2. Okt 2013, 13:50

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast