Konzept für öffentliche Ladestellen

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von egn » 1. Sep 2017, 15:13

Da steht nicht dass pro Parkplatz nur 1 Ladesäule ist, sondern dass es pro Ladesäule zwei Ladeplätze gibt. Es können also durchaus auch 10 Ladesäulen mit 20 Ladeplätzen auf einem Parkplatz installiert sein.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.14.2 a88808e, ca. 97.000 km
 
Beiträge: 3017
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von edevil » 1. Sep 2017, 15:27

ja, ist nicht eindeutig, aber nur zwei Anshclüsse an einer Säöule sind halt shcon der kostentreiber.
Das ganze drum herum, wie Erdarbeiten, kabel legen etc. verteilt sichd ann nur auf die zwei Anschlüsse.

wenn man die Standorte klug wählt, kann man da aber auch 6-8 Parkplätze mit einer Säule versorgen und hat absolut vlt. mehrkosten von 2-4k EUR gegenüber der Doppelsäule und entpsrechend sehr viel weniger pro Ladepunkt.

Welche Anschlußleistung hat ein Standardstromanschluß in Ö.?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1048
Registriert: 19. Nov 2013, 22:49
Wohnort: Berlin

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von einstern » 1. Sep 2017, 21:22

Ein Gedanje zu den brach liegenden Fördergeldern zu DC Chargern.
Wäre es denn nicht für Tesla möglich, mit diesen Geldern CCS neben den SuCs zu stellen, um damit die Ladeverordnung (oder wie nennt man das?) zu erfüllen?
2014 : PV 50 kWp -- 2015 : S85D -- 2016 : WB 22kW Typ2 -- 2016 : Bankirai PV
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4176
Registriert: 16. Okt 2014, 17:54
Wohnort: Korbach

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von egn » 1. Sep 2017, 21:43

Klar könnte auch Tesla den Fördertopf nutzen, wahrscheinlich auch noch viel intensiver als alle Anbieter zusammen.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.14.2 a88808e, ca. 97.000 km
 
Beiträge: 3017
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von OS Electric Drive » 1. Sep 2017, 21:54

Ich finde es toll, wenn es einfach viele Lademöglichkeiten gibt. Zum Durchbruch der EVs wird das aber nicht reichen...
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7868
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von egn » 1. Sep 2017, 22:50

Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.14.2 a88808e, ca. 97.000 km
 
Beiträge: 3017
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von OS Electric Drive » 2. Sep 2017, 08:07

Super... Genau so muss das sein. Davon 100 Stück und dann geht's endlich ab.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7868
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von past_petrol » 2. Sep 2017, 10:14

Geht doch ! Wenn man nur will, wird es einfach einfach !
S85D, seit 03/2015
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3243
Registriert: 11. Nov 2014, 11:17

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Walter » 2. Sep 2017, 10:58

egn hat geschrieben:Vielleicht hilft das wenn mehr davon gebaut werden.

Sortimo

24x 350 kW + 120x 50 kW

Sollen wir einen eigenen Thread aufmachen, um das zu verfolgen? Klingt zu schön, um wahr zu werden...

Ich befürchte, dass sie nach der ersten Ausbaustufe stecken bleiben, weil das dahinter liegende Geschäftsmodell (wie immer das auch aussieht) nicht funktioniert.
Aber ich habe mit dieser Meinung auch gerne unrecht.
Seit 20.11.13 auf der Strasse: Model S 60, braun, Tech, Luftfederung, Panorama, Sensoren, Supercharger, Winterpaket
Benutzeravatar
 
Beiträge: 575
Registriert: 8. Sep 2012, 00:09

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von inspirED » 2. Sep 2017, 11:32

Walter hat geschrieben:Ich befürchte, dass sie nach der ersten Ausbaustufe stecken bleiben, weil das dahinter liegende Geschäftsmodell (wie immer das auch aussieht) nicht funktioniert.

Das Problem ist, man muss relativ viel Überhang an Ladeleistung für seltene Szenarios vorhalten.
Dadurch wird die Investition zwangsläufig schwierig zu bewirtschaften.

Wie sähe eigentlich der spezifische Ladeleistungsbedarf pro Autobahnkilometer in einer fiktiven vollelektrischen Zukunft aus?

Annäherungsversuch für einen Worst-Case-Spot:
Annahme bei aktuellem Individualverkehr für eine vielbefahrene 3-spurige Autobahn im Haupturlaubsreiseverkehr (100% Elektro-PKW - ohne LKW)
5000 Autos pro Stunde. Davon geschätzt die Hälfte =2500 auf Ladung unterwegs angewiesen. (Batterie reicht nicht bis Destination)
Durchschnittsverbrauch 20kWh/100km ab Netzanschluss.

Spezifischer Ladeleistungsbedarf pro Fahrtrichtung für diese Annahme:
2500/h*20kWh/100km = 500kW/km

Im Mittel hat man aber vermutlich nur 20-30% Jahresnutzung, da Nachts kaum jemand lädt und zwischendurch beim Pendelverkehr überwiegend Destinationladung genutzt würde. Bei nur 2000h Jahresnutzung drückt die Investition in die Infrastruktur und Vorhaltung der Leistung extrem auf die Betriebskosten durch.
smartED - einfach, wie für mich gemacht.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 66
Registriert: 16. Jan 2016, 21:15

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast