Warum zeigt Tesla nicht alle Ladestationen an?

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Warum zeigt Tesla nicht alle Ladestationen an?

von OS Electric Drive » 26. Jul 2017, 14:27

Ich finde es gerade beim Thema "Laden am Zielort" sehr nervig immer mit Apps und Co zu agieren und dann die Anschrift der Säulen wieder ins Navi einzugeben. Es wäre doch nicht so schwer die öffentlichen Säulen einzublenden.

Weiß jemand was der Grund dafür ist?
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7866
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Warum zeigt Tesla nicht alle Ladestationen an?

von sustain » 26. Jul 2017, 14:41

Da stimm ich dir uneingeschränkt zu, es wäre seeehr praktisch alle Ladestationen angezeigt zu bekommen, warum dem nicht so ist weiß ich aber auch nicht.
Jeder der free Supercharging bei der Bestellung eines Neuwagens bekommen will + 500 EUR Service-Guthaben(erster Bestellplatz noch frei), kann diesen link ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906

S100D - FW 2018.10 9982696/AP2
 
Beiträge: 1789
Registriert: 4. Mai 2017, 18:21

Re: Warum zeigt Tesla nicht alle Ladestationen an?

von ddeml » 26. Jul 2017, 14:49

<spekulation>Tesla kann nicht auf eine europaweite beständige und verlässliche Datenquelle zurückgreifen und will nicht Schuld sein, wenn das Navi einen zu einer unbenutzbaren Ladesäule lotst. Außerdem ist "fremdladen" nicht unbedingt im ökonomischen Interesse von Tesla und den SuC-Standorten.</spekulation>
 
Beiträge: 439
Registriert: 10. Mai 2016, 12:18

Re: Warum zeigt Tesla nicht alle Ladestationen an?

von CarstenK2003 » 26. Jul 2017, 14:50

Wäre gut das zu haben, aber welche Datenbank soll denn verwendet werden? Ich denke, so lange es für unterschiedliche Länder/Regionen unterschiedliche Datenbanken gibt (Goingelectric, Chargemap, ...), wird Tesla diese Punkte nicht anzeigen, da ansonsten n verschiedene Schnittstellen programmiert werden müssten.
Weiterempfehlungslink für unbegrenzte Supercharger-Gratisnutzung und 500 EUR Gutschrift: http://ts.la/carsten2900
 
Beiträge: 251
Registriert: 22. Apr 2015, 13:37

Re: Warum zeigt Tesla nicht alle Ladestationen an?

von OS Electric Drive » 26. Jul 2017, 15:19

Ich denke man könnte das doch dem Nutzer überlassen.

Navi zu Fahrer... Haben Sie eine Ladekarte?
Fahrer.. Ja
Navi bitte wählen Sie aus den folgenden Karten eine aus ........
Fahrer TNM
Navi ... Bitte beachten Sie, dass wir keine Garantie über die Verfügbarkeit und Richtigkeit der Ladesäulen übernehmen können weil wir uns auf Daten von Drittanbieter verlassen, bitte mit OK Bestätigen.

Fertig..
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7866
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Warum zeigt Tesla nicht alle Ladestationen an?

von Cupra » 26. Jul 2017, 16:01

Gäbe sicher auch die Möglichkeit das auch zu Hause am PC aufzubereiten und dann via WLAN oder USB ins Auto zu laden. Auch Routenplanung kann man zu Hause via Google machen und dann hochladen wenn man wollte. Technisch alles kein Problem, aber wollen muss man halt.
Im Eigenen Land geht es ja mit Apps meist noch, aber wenn man dann im Ausland mit Roaming Tarifen kämpft und kaum Empfang hat..
Kann man beim MS eigentlich eigene POI eingeben und speichern?
Model S100D "Edelweiss" :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1857
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21

Re: Warum zeigt Tesla nicht alle Ladestationen an?

von StefanSarzio » 26. Jul 2017, 16:04

Ich mache das über den Kalender.

Ja, könnte einfacher sein - aber da es noch vieles anders zu tun gibt reicht mir das als "gut genug".
S75, Glasdach, AP2 (EAP+FSD), März 2017
 
Beiträge: 693
Registriert: 8. Apr 2016, 07:32

Re: Warum zeigt Tesla nicht alle Ladestationen an?

von OS Electric Drive » 26. Jul 2017, 16:39

Über den Kalender ist eine gute Idee, jedoch erfordert es Planungen. Ich brauche die öffentlichen Säulen meist eher spontan. War z.B. in München und dachte, hey ich könnte doch im Augstiner Keller Abendessen und dafür kein Stopp am SUC machen. Und jetzt geht es los... Eigentlich habe ich sogar mein Restaurant nach der nächsten Ladesäule wählen wollen aber es ist für mich einfach ein krampf...
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7866
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Warum zeigt Tesla nicht alle Ladestationen an?

von Harme » 26. Jul 2017, 18:59

Tesla ist das Apple der Autoindustrie.
Damit sollte eigentlich alles gesagt sein.

Wobei ich denke das es irgendwann kommt, wenn die "Zahlart" soweit einheitlich (dank der LSV).
 
Beiträge: 272
Registriert: 8. Nov 2016, 14:41

Re: Warum zeigt Tesla nicht alle Ladestationen an?

von BurgerMario » 26. Jul 2017, 22:34

Cupra hat geschrieben:Gäbe sicher auch die Möglichkeit das auch zu Hause am PC aufzubereiten und dann via WLAN oder USB ins Auto zu laden. Auch Routenplanung kann man zu Hause via Google machen und dann hochladen wenn man wollte. Technisch alles kein Problem, aber wollen muss man halt.
Im Eigenen Land geht es ja mit Apps meist noch, aber wenn man dann im Ausland mit Roaming Tarifen kämpft und kaum Empfang hat..
Kann man beim MS eigentlich eigene POI eingeben und speichern?


Klar gibt es diese Möglichkeiten.
Wir haben z.b. einen Leaf,, der kann das alles!
Routen via App hochladen, Ladestationen per SD einpflegen...
Genutz in den letzten 3 Jahren genau 0 mal!
Tesla macht es genau richtig, nicht überfrachten mit Funktionen.
Es werden nur die Ladestationen eingepflegt, welche auch wirklich benutzt werden.
Tesla konzentriert sich da auf die SuC und DeC.
Mehr Ladenetz brauchen 95% der Teslareisende nicht :)

Grüße
Mario
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3997
Registriert: 16. Aug 2013, 22:24
Wohnort: Seggebruch

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste