Schweizer in Deutschland unterwegs / Ladestationen

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Schweizer in Deutschland unterwegs / Ladestationen

von tesla.sz » 7. Mai 2017, 09:06

Hallo zusammen

Ich habe seit zwei Monaten meinen X und werde Ende Mai erstmals eine längere Strecke nach Deutschland absolvieren. Es geht von der Zentralschweiz nach Karlsruhe und dann Nähe Dortmund und zurück via Mannheim.

In der Schweiz habe ich bisher nur an meiner eigenen Tesla Wall geladen, brauchte also keine Extra-Stecker oder Ladestationen.

Was brauche ich nun, um in Deutschland möglichst flexibel und bei allen möglichen Ladestationen "tanken" zu können. Supercharger gibt es am Ziel nicht und in den Hotels habe ich auch nicht überall die Möglichkeit zum laden.

Was für verschiedene Ladekabel bzw. Adapter brauche ich?

Ich nehme an, es gibt einige unterschiedliche Anbieter und Systeme. Wie kann ich jeweils bezahlen? Brauche ich ein Login/Account? Irgendwelche "Schlüssel"?

Ich möchte nicht irgendwo vor einer Ladestation stehen und das passende Kabel/Adapter nicht haben bzw. kein passendes Konto.

Bin für jeden Tipp sehr dankbar!

Schöne Grüsse
Tesla.SZ
 
Beiträge: 83
Registriert: 4. Nov 2016, 22:09

Re: Schweizer in Deutschland unterwegs / Ladestationen

von iSwiss » 7. Mai 2017, 09:13

Wenn Du nicht tagelang in Quersträsschen Täler u. Cross fährst brauchst Du nix. D ist sehr gut mit SuC's abgedeckt. Allenfalls in Rostock und Umgebung musste ich als Tourist etwas planen.
Gruss iSwiss
Model S P85+ , Metalic Silver, Glasdach, Doppellader, Kaltwetterpaket, Ultrahifi, Höhenverstellbar, Ledersitze Black , Alcantara,21"Silberturbinen, Interieurprogramm
Benutzeravatar
 
Beiträge: 286
Registriert: 24. Dez 2015, 08:35
Wohnort: Merenschwand

Re: Schweizer in Deutschland unterwegs / Ladestationen

von BernhardLeopold » 7. Mai 2017, 09:20

tesla.sz hat geschrieben:Was brauche ich nun, um in Deutschland möglichst flexibel und bei allen möglichen Ladestationen "tanken" zu können. Supercharger gibt es am Ziel nicht und in den Hotels habe ich auch nicht überall die Möglichkeit zum laden.

Was für verschiedene Ladekabel bzw. Adapter brauche ich?

Ich nehme an, es gibt einige unterschiedliche Anbieter und Systeme. Wie kann ich jeweils bezahlen? Brauche ich ein Login/Account? Irgendwelche "Schlüssel"?


Schaust du hier:
http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/
http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/anbieter/

Ein Typ 2 Ladekabel sollte schon an Bord sein, damit kann man fast überall laden, wenngleich nur relativ langsam (11 kW) über Nacht.
Ansonsten wäre ein Tesla Chademo-Adapter eine sinnvolle Ergänzung, an dem kann man mit 50 kW laden.
 
Beiträge: 69
Registriert: 21. Apr 2014, 16:39

Re: Schweizer in Deutschland unterwegs / Ladestationen

von redvienna » 7. Mai 2017, 09:24

Was oben geschrieben wurde stimmt.

Zur Sicherheit kann man sich noch

TNM und Plugsurfing (Karte bzw. Anhänger) bestellen.

Karte ist kostenlos
Anhänger kostet € 10,--

Dann deckt man fast alle Ladestationen in D / Europa ab.
Ford Focus Electric 10/2013 +53.000 km
Tesla S70D blue metallic 3/2016 + 47.000 km + M3 reserv.
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3973
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

Re: Schweizer in Deutschland unterwegs / Ladestationen

von tornado7 » 7. Mai 2017, 13:30

Du darfst gerne in Winterthur vorbeikommen und dir folgende Sachen für den Zugang zu sehr, sehr vielen Ladestationen deutschland- und europaweit bei mir abholen:

- Plug-Surfing-Ladeschlüssel (RFID)
- The New Motion Ladekarte (RFID)
- Ladekabel Typ2 32A 7m

darüber hinaus wenn du willst auch:
- Adapter Schuko EU
- Adapter CEE16blau (1 Phase, Campingstecker)
- Verlängerung CEE16rot 3 Phasen passend für UMC, 10m
- Verlängerung 3-polig, 20-50m
- Adapter zur Kombination der beiden Kabel

Ich muss aber ehrlich sein und dir auch sagen, dass ich diese Sachen trotz Reisen nach Frankreich, Deutschland, Österreich, Dänemark, Norwegen und Schweden noch kein einziges Mal wirklich gebraucht hab. Wenn dann war's eher ein Komfortgewinn, aber das kann ich an einer Hand abzählen. Jedes (!) Hotel war bisher begeistert von der Elektromobilität und hat zumindest Schuko (230V, 10A, 100km pro Nacht) oder sogar CEE16 (rot) zur Verfügung gestellt.
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: http://www.bit.do/mythbuster-eauto
CO2-Emissionen aller Antriebe mit gleichen Messlatten: http://www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1161
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur

Re: Schweizer in Deutschland unterwegs / Ladestationen

von Melanippion » 7. Mai 2017, 15:19

Der Plug-Surfing-Key war bei mir beim Auto dabei. Alle lokalen Ladestationen haben den Key bei meinen Tests akzeptiert. Außerdem war das Laden immer kostenfrei für mich.

Es macht natürlich Freude, wenn es nirgends Parkplätze gibt, aber in der City die Ladeplätze frei sind. Da ist es die Mühe schon Wert, das blaue Kabel aus dem Frunk herauszukramen. Psychologisch geschickter ist das Verstauen im Kofferraum weil der Unbedarfte denkt, der Motor ist defekt und deswegen die Motorhaube offen.

Bild
€motion
If you lose faith you gain reality.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 733
Registriert: 27. Mär 2016, 12:22


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste