Gespräche mit Ökostromanbietern (EWS)

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Bei welchem Ökostromanbieter seid ihr?

EWS
21
21%
Greenpeace Energy
11
11%
Naturstrom
20
20%
Lichtblick
4
4%
Bürgerwerke
0
Keine Stimmen
Ökostrom+
0
Keine Stimmen
Mannstrom
0
Keine Stimmen
Grünstromwerk
3
3%
Anderer
32
32%
Ich beziehe den normalen Strommix
10
10%
 
Abstimmungen insgesamt : 101

Re: Gespräche mit Ökostromanbietern (EWS)

von sunfreak » 16. Jul 2016, 22:30

Franko30 hat geschrieben:Aha - wie geht das denn: aus einem Wasserkraftwerk in Feldkirchen an xyz Kunden Ökostrom liefern. Das ist doch nicht skalierbar, oder?

Cheers Frank

Diese Frage stellst du besser an Polarstern. Ich weiß es jedenfalls nicht. Und die Vermutung, dass deren Kundenstamm noch viel zu klein ist, hilft dir wahrscheinlich auch nicht weiter.
Viele Grüße aus dem Bergischen Land,
Jürgen


Model S 85D seit Juli 2015
(Empfehlungslink)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 491
Registriert: 22. Okt 2014, 20:01
Wohnort: Kürten

Re: Gespräche mit Ökostromanbietern (EWS)

von Volker.Berlin » 12. Mai 2017, 09:37

Gibt es in dieser Angelegenheit eigentlich Neuigkeiten? Nachdem jetzt meine Ladenetz-Karte abgeschaltet wurde, weil alle Stadtwerke nur noch ihre eigenen Kunden bedienen wollen, ist das Thema für mich wieder aktuell. Schließlich bin ich (noch) Kunde der EWS!

EDIT 15.5.2017: Ich meinte damit, dass die Stadtwerke jeweils ihre eigenen Ladekarten nur noch an ihre eigenen Stromkunden heraus geben. Wenn man einmal eine gültige Ladekarte hat, funktioniert sie natürlich im ganzen Ladenetz wie gehabt.

Mein letzter Stand war, dass mit dem Generationswechsel im Vorstand jetzt ein frischer Wind weht und vielleicht Dinge möglich sind, die vorher undenkbar erschienen... Ich habe das aber nicht weiter verfolgt. Inwieweit hat sich die Hoffnung bestätigt?
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 10361
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Gespräche mit Ökostromanbietern (EWS)

von UTs » 12. Mai 2017, 10:16

?
Meine Ladenetz-Karte funktioniert immer noch problemlos.
Empfehlungslink: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 3502
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23

Re: Gespräche mit Ökostromanbietern (EWS)

von Volker.Berlin » 12. Mai 2017, 10:58

UTs hat geschrieben:?
Meine Ladenetz-Karte funktioniert immer noch problemlos.

OT: Meine Karte war von den Stadtwerken Osnabrück, die vor 4 Jahren so freundlich und flexibel waren, auch manchmal Karten an Nicht-Kunden raus zu geben. Diese Karte hat letzte Woche unerwartet nicht funktioniert. Auf Nachfrage beim Betreiber der betreffenden Ladestation (nicht Stadtwerke Osnabrück) erfuhr ich, dass meine Karte gesperrt worden sei. Auf Nachfrage bei den Stadtwerken Osnabrück erfuhr ich, dass meine Karte schön viel früher hätte gesperrt werden sollen, und dass die Stadtwerke Osnabrück Ladekarten nur noch an ihre eigenen Kunden ausgeben. Mir war von Anfang an klar, dass ich früher oder später damit rechnen muss, und nun ist es halt so weit.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 10361
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Gespräche mit Ökostromanbietern (EWS)

von Volker.Berlin » 12. Mai 2017, 11:00

Volker.Berlin hat geschrieben:Gibt es in dieser Angelegenheit eigentlich Neuigkeiten? Nachdem jetzt meine Ladenetz-Karte abgeschaltet wurde, weil alle Stadtwerke nur noch ihre eigenen Kunden bedienen wollen, ist das Thema für mich wieder aktuell. Schließlich bin ich (noch) Kunde der EWS!

Ich habe diesbezüglich (mal wieder) eine "geharnischte" Mail an die EWS geschrieben und zu meiner Überraschung umgehend folgende Antwort erhalten:
EWS Kundenbetreuung hat geschrieben:Sehr geehrter Herr ...,

auch die EWS arbeiten zum Thema Elektromobilität.

Wie gewohnt wollen wir das Thema aber mit einer ganzheitlichen Ansatz angehen. Und der heißt eben nicht, dass jedes E-Auto per se einen ökologischen Mehrwert darstellt. Da hängt doch Vieles auch am Nutzungsverhalten und am Ausbau der Erneuerbaren Energien.

Als Stromversorger wollen wir uns besonders dafür einsetzen, dass E-Autos auch wirklich mit sauberem Strom betankt werden (was auch rein vom Lastmanagement her eine große Herausforderung ist, wenn man den Strom nicht als Graustrom mit zweifelhaftem Zertifikat an der Börse einkaufen möchte).

Wir arbeiten daher gerade an einem Förderprogramm für Ladesäulen für unsere Kunden und sind sehr zuversichtlich, dass die entsprechenden Unterlagen bis Anfang Juli fertig gestellt sind.

Dabei kooperieren wir mit NewMotion, einem der größten Anbieter an Ladeinfrastruktur. Dort können Sie kostenfrei eine Ladekarte bekommen, die dann an allen EWS-geförderten Ladesäulen und auch an allen anderen bei NewMotion registrierten akzeptiert wird.

Außerdem möchte ich Sie noch auf unser Anlagen-Förderprogramm aufmerksam machen:
https://www.ews-schoenau.de/export/site ... encent.pdf

Denn auch die Verkehrswende ist nur zu schaffen, wenn wir mehr Erneuerbare Energien ausbauen.

Schöne Grüße
...

Nun bin ich aber mal gespannt!
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 10361
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Gespräche mit Ökostromanbietern (EWS)

von hiTCH-HiKER » 12. Mai 2017, 11:22

Ich hab jetzt mal meinen langjährigen Stromanbieter, Greenpeace Energy, angeschrieben um deren Strategie bezüglich Elektromobilität zu erfahren.
Mir wäre es auf jeden Fall wichtig dann zukünftig einen Stromanbieter zu wählen, der die Elektromobilität in vollem Umfang unterstützt.
Mal sehen was da als Antwort kommt :)
 
Beiträge: 1589
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München

Re: Gespräche mit Ökostromanbietern (EWS)

von UTs » 12. Mai 2017, 13:40

Volker.Berlin hat geschrieben:
UTs hat geschrieben:?
Meine Ladenetz-Karte funktioniert immer noch problemlos.

OT: Meine Karte war von den Stadtwerken Osnabrück, die vor 4 Jahren so freundlich und flexibel waren, auch manchmal Karten an Nicht-Kunden raus zu geben. Diese Karte hat letzte Woche unerwartet nicht funktioniert. Auf Nachfrage beim Betreiber der betreffenden Ladestation (nicht Stadtwerke Osnabrück) erfuhr ich, dass meine Karte gesperrt worden sei. Auf Nachfrage bei den Stadtwerken Osnabrück erfuhr ich, dass meine Karte schön viel früher hätte gesperrt werden sollen, und dass die Stadtwerke Osnabrück Ladekarten nur noch an ihre eigenen Kunden ausgeben. Mir war von Anfang an klar, dass ich früher oder später damit rechnen muss, und nun ist es halt so weit.

Danke für die Richtigstellung. Bitte schreibe noch eine Korrektur in deinen obigen Beitrag.
Uli
Empfehlungslink: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 3502
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23

Re: Gespräche mit Ökostromanbietern (EWS)

von hiTCH-HiKER » 14. Mai 2017, 15:49

Hier die Antwort von Greepeace Energy, bin sehr gespannt was da kommt:

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Das Thema Elektromobilität ist für eine saubere Energieversorgung von großer Bedeutung. Die Verkehrswende ist elementarer Bestandteil der Energiewende, der Verkehrssektor verfügt über ein riesiges CO2-Vermeidungspotenzial. So ist allein der Individualverkehr für 56 % des Endenergieverbrauchs im Verkehrssektor verantwortlich.

Aus diesem Grund arbeiten wir gerade an einem neuen Angebot im Bereich Elektromobilität. Wir gehen davon aus, Ende Mai an die Öffentlichkeit zu gehen. Geplant sind eine Kooperation mit einem Ladestations- bzw. Wallbox-Anbieter sowie einem Ladekarten-Anbieter. Beide Angebote richten sich zu Beginn an Privatkunden, in einem nächsten Schritt soll auch ein Angebot für Geschäftskunden folgen. Wir werden unsere Kundinnen und Kunden über unser Kundenmagazin energy.aktuell sowie den Newsletter informieren. Wer möchte, kann sich jetzt bereits als Interessent vormerken lassen und wird zum offiziellen Produktstart dann von uns per Mail informiert.

Darüber hinaus gibt es bereits seit einiger Zeit unsere Kooperation mit dem Carsharing-Anbieter cambio. Im Jahr 2011 haben wir gemeinsam mit cambio das Pilotprojekt „Carsharing mit Ökostrom“ gestartet. Hier konnten wir aufzeigen, wie Elektromobilität mit ökologisch sinnvollen und zukunftsweisenden Mobilitätskonzepten wie CarSharing umgesetzt und mit unseren strengen Kriterien an die Energieversorgung in Einklang gebracht werden kann. Das Projekt befindet sich mittlerweile im Regelbetrieb, die Elektroautos sind in die cambio-Flotte in Hamburg und Köln integriert. Darüber hinaus versorgen wir einige Ladesäulen von Gewerbekunden mit unserem Ökostrom, und auch zahlreiche Privatkunden laden ihre Elektroautos bereits mit unserem Strom auf.
 
Beiträge: 1589
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München

Re: Gespräche mit Ökostromanbietern (EWS)

von Ralf Wagner » 14. Mai 2017, 17:42

Es nützt halt alles nichts, wenn man Mondpreise zahlen muß wie bei meinem Stromanbieter Naturstrom oder auch beim Energiedienst. Bis 30 Cent/kWh bin ich ruhig, ab 40 Cent fange ich an zu murren, ab 50 werde ich unruhig und ab 1€/kWh könnte ich laut schreien. Verständlich dass die Betreiber was verdienen wollen, aber so wirds schwierig. Durch die Förderung sollte es einfacher werden auskömmliche Preise an den Ladestationen zu verlangen.

Mal sehen was Greenpeace Energy verlangt und die EWS. Die EWS liegt in der Nähe vom Versorgungsbereich des Energiedienst und die wollen deutlich ausbauen, vielleicht gibts da eine Kooperation?
1990 - 2012 mini el Serie 1 / City el 85 Tkm | Citroen AX el | 2009 - 2015 Prius III 215Tkm | Tesla S85 schwarz seit 03/2015 110 Tkm | Vielfahrer und Geniesser
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1157
Registriert: 7. Nov 2014, 22:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt

Re: Gespräche mit Ökostromanbietern (EWS)

von sunfreak » 14. Mai 2017, 18:02

Ralf Wagner hat geschrieben:Mal sehen was Greenpeace Energy verlangt und die EWS.

Frag auch mal bei Polarstern-Energie nach dem E-Mobilitäts-Tarif. Ich bezahle dort aktuell nur knapp über 23ct/kWh!
Viele Grüße aus dem Bergischen Land,
Jürgen


Model S 85D seit Juli 2015
(Empfehlungslink)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 491
Registriert: 22. Okt 2014, 20:01
Wohnort: Kürten

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste