Share&Charge (innogy): "Laden per Blockchain"

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Share&Charge (innogy): "Laden per Blockchain"

von Volker.Berlin » 20. Mär 2017, 09:10

Ich staune, dass ich noch keine Diskussion zu dem Thema finden kann: innogy, der "saubere" Ableger von RWE, hat bereits im Januar angekündigt, Ladevorgänge "per Blockchain" abzurechnen, was auch immer das genau heißen mag.

Für den Einstieg:
Wiwo hat geschrieben:Innogy verspricht sich von der Blockchain Effizienzgewinne, weil die Technologie unter anderem Kundendatenbanken ersetzen kann, die der Konzern bislang aufwendig pflegen muss. „Die Technik ersetzt dritte Parteien, die zwischen Kunde und Ladesäule agieren“, sagt Carsten Stöcker, Blockchain-Experte und Mitarbeiter im Innogy-Innovationslabor, der WirtschaftsWoche.

http://www.wiwo.de/unternehmen/energie/ ... 25166.html (via electrive.net)

Share&Charge hat geschrieben:Share&Charge ist ein privates Netzwerk für Ladestationen. Wir möchten e-Mobilisten helfen sich in Ihrer Region zu vernetzen und einander zu unterstützen. Hierzu gibt es die Share&Charge App, die es ermöglicht Stromtankstellen mit anderen zu teilen und den geladenen Strom abzurechnen, wobei die Tarife der Ladestationen von den e-Mobilisten selbst bestimmt werden.
[...]
Share&Charge basiert auf der dezentralen und transparenten Blockchain Technologie, welche bereits jetzt die einzigartige Möglichkeit bietet, Menschen miteinander zu vernetzen und Produkte unkompliziert zu teilen und abzurechnen. Blockchain ist somit eine Technologie die für alle gemacht ist, die sich unkompliziert innerhalb von einer Gruppe vernetzen, Infrastruktur gemeinsam aufbauen und teilen möchten.

https://shareandcharge.com/

Angeblich sollen im April nicht nur die Apps gestartet werden, sondern nahezu zeitgleich auch etwa 1000 Ladestationen mit dieser Technik online gehen. Was bedeutet das im Einzelnen? Kann ich endlich wie mit Bargeld laden, d.h., ohne einen dedizierten Vertrag machen zu müssen und ohne dass der Stromversorger mein Bewegungsprofil (und andere Daten wie z.B. die Akku-Größe meines Autos) erfährt? Werden TNM und PlugSurfing nun überflüssig? Brauchen wir Hubject und e-clearing.net noch? Lauter sehr spannende Fragen, wie ich finde. Oder überschätze ich das Konzept maßlos und das ist alles nur ein werbewirksames Buzzword-Bingo?
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 10031
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Re: Share&Charge (innogy): "Laden per Blockchain"

von Tho » 20. Mär 2017, 09:41

Den Prototypen habe ich in Kirchberg mit installiert. (http://www.goingelectric.de/stromtankst ... e-18/7248/)
Man kann Guthaben auf den Account aufladen (Prepaid) um damit zu zahlen. (per App/Website). Die Transaktionen erfolgen an den Säulen per Blockchain.
Ist halt prinzipiell erstmal preiswert, da geringe Transaktionskosten. (keine Bank oder Zahldienstleister mit im Spiel).
Von der Blockchain selbst sieht man als Nutzer aber nichts, man agiert normal mit Guthaben.

https://www.youtube.com/watch?v=uJx79G2Zmyo
Zuletzt geändert von Tho am 20. Mär 2017, 09:48, insgesamt 2-mal geändert.
Tesla Fan und Zoe Fahrer (Zoe Zen 06/2013)
Mein Blog: http://www.tho.name
4.8 KW PV , Speicher Sunny Island 6.0 PzS 930AH (25kWh netto)
25 KW PV Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
 
Beiträge: 122
Registriert: 20. Jan 2014, 13:07
Wohnort: Drebach, Erzgebirge

Re: Share&Charge (innogy): "Laden per Blockchain"

von Volker.Berlin » 20. Mär 2017, 09:46

Ja, ich habe die Diskussion dazu auf GoingElectric gefunden. Sehr spannend!
http://www.goingelectric.de/forum/betre ... ml#p460124

Wie unterscheidet sich das aus Deiner Sicht von Paypal (was ja viele Crowdfunding-Ladestationen sowieso schon anbieten)?
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 10031
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Re: Share&Charge (innogy): "Laden per Blockchain"

von Tho » 20. Mär 2017, 09:51

Paypal ist eine Bank und verlangt eine Gebühr für den Abrechnungsvorgang, wie jede andere Bank eben auch. Paypal allein hat die Hoheit über die Zalungsvorgänge, kann man mögen oder auch nicht.
Bei der Blockchain wird die Transaktion vom Blockchainnetzwerk bearbeitet. Sie läuft dezentral ab. Jeder kann sich einbringen.
Zum technischen Hintergrund: Für den Prototypen reichte eine Raspberry. ;)

Vor allem basiert es, wenn man das Share&Charge Hardware Modul nutzt, nicht nur ein Vertrauen wie bei den CF Boxen, sondern die Ladebox wird erst nach Zahlung freigeschaltet.
Zuletzt geändert von Tho am 20. Mär 2017, 10:00, insgesamt 1-mal geändert.
Tesla Fan und Zoe Fahrer (Zoe Zen 06/2013)
Mein Blog: http://www.tho.name
4.8 KW PV , Speicher Sunny Island 6.0 PzS 930AH (25kWh netto)
25 KW PV Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
 
Beiträge: 122
Registriert: 20. Jan 2014, 13:07
Wohnort: Drebach, Erzgebirge

Re: Share&Charge (innogy): "Laden per Blockchain"

von fabbec » 20. Mär 2017, 10:00

Interessant! Geht in Richtung DSK & CF
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2041
Registriert: 8. Nov 2013, 20:17
Wohnort: Duisburg

Re: Share&Charge (innogy):

von Volker.Berlin » 20. Mär 2017, 10:03

fabbec hat geschrieben:Interessant! Geht in Richtung DSK & CF

Genau. Nur mit dem entscheidenden Unterschied, dass es keine Vertrauenskasse gibt, also auch keinen Ärger mit Strom-Schnorrern.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 10031
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Re: Share&Charge (innogy): "Laden per Blockchain"

von Tho » 20. Mär 2017, 10:10

Man kann sagen es ist ein weiteres Abrechnungssystem, nur dass dieses eben mit der Blockchain Technologie im Hintergrund funktioniert.
Diese Dienstleistung von Innogy wird auch eine Gebühr X kosten. (Ich kenne noch kein Pricing)
Tesla Fan und Zoe Fahrer (Zoe Zen 06/2013)
Mein Blog: http://www.tho.name
4.8 KW PV , Speicher Sunny Island 6.0 PzS 930AH (25kWh netto)
25 KW PV Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
 
Beiträge: 122
Registriert: 20. Jan 2014, 13:07
Wohnort: Drebach, Erzgebirge

Re: Share&Charge (innogy): "Laden per Blockchain"

von Volker.Berlin » 20. Mär 2017, 10:14

Tho hat geschrieben:Man kann sagen es ist ein weiteres Abrechnungssystem, nur dass dieses eben mit der Blockchain Technologie im Hintergrund funktioniert.
Diese Dienstleistung von Innogy wird auch eine Gebühr X kosten. (Ich kenne noch kein Pricing)

Also kein Ersatz für TheNewMotion (private Ladestation mit Abrechnungsmöglichkeit), sondern nur eine Alternative unter vielen?
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 10031
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Re: Share&Charge (innogy): "Laden per Blockchain"

von Tho » 20. Mär 2017, 10:17

Es soll am Ende mal ein Hardware Modul geben, was man als Betreiber jeder Ladebox zur Abrechnung vorschalten kann. Dann brauchst du kein TNM mehr, das ist richtig.
Dabei geht es vor allem erstmal um private Betreiber. Quasi das Airbnb der Ladeboxen. (Share Economy)
Wenn Gastnutzer bei dir laden, wird dir das Guthaben für die Ladevorgänge auf deinen Account aufgebucht. Du kannst dann damit wieder bei anderen laden oder es dir auszahlen lassen.
Tesla Fan und Zoe Fahrer (Zoe Zen 06/2013)
Mein Blog: http://www.tho.name
4.8 KW PV , Speicher Sunny Island 6.0 PzS 930AH (25kWh netto)
25 KW PV Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
 
Beiträge: 122
Registriert: 20. Jan 2014, 13:07
Wohnort: Drebach, Erzgebirge

Re: Share&Charge (innogy): "Laden per Blockchain"

von Volker.Berlin » 20. Mär 2017, 10:37

Aus meiner Sicht ist es eines der großen Probleme aller bestehenden Lösungen (mit Ausnahme Crowdfunding/Vertrauenskasse), dass sie laufende Kosten verursachen. Wenn Share&Charge eine vergleichbare Dienstleistung für den Ladestationsbesitzer anbieten kann, die ausschließlich transaktionsbezogene Kosten verursacht und kein Vertrauen erfordert, dann ist das in meinen Augen schon eine kleine Revolution.

Wenn zudem keine zurechenbaren Verkehrsdaten (Username, Vertragsnummer, Ladevorgänge) mehr gespeichert werden (weil sie gar nicht mehr entstehen), dann ist das auch für den Nutzer der Ladestation eine kleine Revolution. Ich kann es gar nicht erwarten! :)
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 10031
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast