Preis(e) (Spekulation + Diskussion)

Infos zum elektrischen LKW...

Re: Preis(e) (Spekulation + Diskussion)

von Healey » 23. Nov 2017, 13:23

Ich habe gerade mit einem befreundeten kleinen Spediteur, der viel für den Event- und Kulturbereich fährt, mit 40 Tonner...der war gelinde gesagt schwer beeindruckt. Auch vom Preis zeigte er sich beeindruckt, seine Fahrzeuge kosten ebenfalls 140.000 € und etwas mehr.

Mittlerweile fahren bei uns auch, intern für die Fa. Magna große E-LKW's der Firma Temmel. Deren Standartstrecke ist ca. 40 km, geladen wird während des Be- und Entladens. Die Fahrzeuge fahren rund um die Uhr.
http://www.kleinezeitung.at/wirtschaft/ ... agen-setzt
http://www.heute.at/wirtschaft/news/sto ... n-48647157

LGH
glücklicher Besitzer eines Model S85D seit 20.Mai 2015 und 105.000 km, über alles 206 Wh/km, 9 MWh/a mit PV-Anlage, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 6209
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz

Re: Preis(e) (Spekulation + Diskussion)

von Taroo » 23. Nov 2017, 20:00

Hier die zu erwartenden Preise via electrek:

https://electrek.co/2017/11/22/tesla-se ... ric-truck/

Angepeilter Preis von Tesla: 150.000 - 200.000 $

:o
M X90D bestellt am 07.11.2016 erfolgreich nach Kärnten verkauft. Ende April '17 ausgeliefert
MX 100D bestellt am 23.01.2017 - Seit 21.06.2017 begeistert am fahren!
-= Free SuC bei Bestellung über http://ts.la/steven3458 =-
Benutzeravatar
 
Beiträge: 492
Registriert: 19. Aug 2015, 11:30

Re: Preis(e) (Spekulation + Diskussion)

von Cupra » 23. Nov 2017, 20:40

Und was bekomme ich für die 200.000$?

Ich warte mal ab was es dann so alles an Kabinenversionen, Achsversionen, Nachlauf/ Vorlaufachsen, Allrad, 4x6, 4x8, Rahmenlängen, Zusatzaggeräten etc. gibt. Mal sehen wann das auch für Europa nen Thema wird. :P Einfach nur nen Standardschlepper hin bauen ist ja nicht schwer, aber dann den ganzen Markt abdecken mit all den Varianten, das wird dann spannend :)

Ich warte auf nen E-Truck der maximal 10,5m lang ist, 3 Achsen hat, davon 2 mit Doppelräder und angetrieben mit Sperre. So kurzer Radstand wie zulässig. Dazu kurze Kabine (maximal 1,8m lang und nicht höher als, 3,6m), 1,8m Einbaumass für den Kran, dann noch ne Ladefläche von 6m, Nutzlast 8t oder mehr wäre fein. Zulässiges Gesamtgewicht 26t. Untenrum noch 3 grosse Kästen für Werkzeug und Ausrüstung. Abstützung muss auch noch wo da unten rein hinten. Wenn ich dann noch 450km weit komme und dabei noch 8h Arbeitszeit mit Hydraulik etc. hab werden wir wohl den ersten E-LKW in der Firmengeschichte kaufen 8-) Ich hoffe sowas bekommt man bezahlbar ab 2020. Tesla Truck wäre geil, dann kann ich Tagsüber das Auto an der LKW Station laden :P 8-)
Model S100D "Edelweiss" :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1855
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21

Re: Preis(e) (Spekulation + Diskussion)

von Wim » 23. Nov 2017, 20:58

ob dir tesla in einen e-truck eine achssperre einbaut glaube ich nicht so richtig. die lösen das eher elekronisch als mechanisch.
eventuell wirst du bei den umbauern wie FRAMO fündig.
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 866
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

Re: Preis(e) (Spekulation + Diskussion)

von Fritz! » 24. Nov 2017, 04:28

Wim hat geschrieben:ob dir tesla in einen e-truck eine achssperre einbaut glaube ich nicht so richtig. die lösen das eher elekronisch als mechanisch.
....


Eine Achssperre ist natürlich bei einem E-Motor pro Rad (kein Differential vorhanden) ziemlicher Quatsch. Wenn Sie besondere Anforderungen an den Antrieb haben, läßt sich das sicherlich komplett per Software lösen.
Model 3 am 3. April 2016 reserviert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 617
Registriert: 23. Nov 2016, 03:05
Wohnort: Niedersachsen

Re: Preis(e) (Spekulation + Diskussion)

von Wim » 24. Nov 2017, 08:23

vielleicht reicht ihm ja ein blindschalter.
manchmal jetz's ja mehr um's jefühhl ;-)
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 866
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

Re: Preis(e) (Spekulation + Diskussion)

von grennline » 25. Nov 2017, 18:04

Der „Semi“ amortisiert sich – aber nicht für Tesla



Nun kommen wir zum entscheidenden Punkt: Auch wenn sich ein Semi Truck für den Kunden tatsächlich rechnen würde, ist der LKW für Tesla betriebswirtschaftlich betrachtet völliger Unsinn. Angesichts der weiterhin angespannten Lage und der wachsenden Ungeduld einiger Investoren wäre der Tesla Semi genau genommen betriebswirtschaftlicher Selbstmord.

Ein mit einer 100kWh-Batterie ausgestattetes Model S “P100D” kostet hierzulande 144.670 Euro. Ein ebenso üppig dimensioniertes Model X kostet 156.100 Euro. Sprich: legt man die Batteriekapazitäten zugrunde, dann könnte Tesla mit den in einem Semi eingebauten Akkus jeweils zehn Model S oder jeweils 10 Model X ausstatten.


https://www.mobilegeeks.de/artikel/tesl ... tro-truck/

Interessante Argumente die sicherlich nicht ganz unbegründet sind.
Audi A2 BJ. 2004 tdi 75 PS 170 tkm
 
Beiträge: 136
Registriert: 29. Mai 2015, 19:51
Wohnort: München

Re: Preis(e) (Spekulation + Diskussion)

von Wim » 25. Nov 2017, 18:18

die argumentation in dem artikel vergisst:

im pkw-sekment (ms, mx) wird tesla unter preisdruck geraten. die quartalsumsätze nach stückzahl sind hier ja wohl aktuell nicht durch die batt-verfügbarkeit begrenzt, sondern wohl eher durch die nachfrage. der artikelschreiber argumentiert, tesla sollte hier mehr produzieren als nachgefragt (also auf halde).

mit dem semi geht tesla in einen neuen markt. offensichtlich mit einem, MIT den nutzerrn gemeinsam entwickeltem produkt, welche (so sieht es der artikelschreiber auch) schwarze zahlen produzieren wird.

der artikelschreiber sollte sich nochmal in eine bwl-eröffnungsvorlesung setzen ...
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 866
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

Re: Preis(e) (Spekulation + Diskussion)

von grennline » 25. Nov 2017, 18:39

Die Herstellungsmenge ist laut dem Bericht doch nicht das Problem, sondern die Kosten die nur dem
Akkupack geschuldet sind um bei dem von Tesla angegebenen Verbrauch eine Gesamtkapazität bei circa 1.000 kWh
benötigt wird.
Geht man von nun von bereits vergleichsweise niedrigen Kosten von circa 100 US-Dollar pro kWh aus, dann kosten die Akkus in einem Tesla Semi rund 100.000 US-Dollar bzw. 84.000 Euro.

Der Materialeinsatz wird zudem noch Höher sein, da ein LKW doch mehr an Masse hat
und die 4 Motoren wären da auch noch. Darunter leidet dann der Gewinn pro LKW.

Legt man bei Tesla eine (bekanntlich vergleichsweise hohe) Bruttogewinnmarge von rund 20% zugrunde, dann würde das Unternehmen mit den oben erwähnten zehn Model S einen Bruttogewinn von circa 289.000 Euro bzw. mit den 10 Model X einen Bruttogewinn von circa 312.000 Euro erzielen. Sofern Tesla bei der Produktion des Semi Trucks ebenfalls eine ähnlich hohen Bruttogewinnmarge anstrebt, dann liesse sich mit einem einzelnen LKW ein Gewinn von circa 30.000 Euro erzielen.
Audi A2 BJ. 2004 tdi 75 PS 170 tkm
 
Beiträge: 136
Registriert: 29. Mai 2015, 19:51
Wohnort: München

Re: Preis(e) (Spekulation + Diskussion)

von Cupra » 25. Nov 2017, 18:57

Gibt es denn inzwischen offizielle Zahlen was das Ding in 2 Jahren effektiv kostet, ob die Batterien im Preis mit drin sind und was sonst alles verkauft etc. wird? Wenn ja, bitte einen Link zu der Quelle, wenn nein lass ich mir noch nen Espresso raus damit ich reichlich Kaffeesatz zum lesen hab :mrgreen:
Model S100D "Edelweiss" :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1855
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast