Laden zuhause und unterwegs

Infos zu Batterie und Ladung des Model X...

Re: Laden zuhause und unterwegs

von sustain » 3. Jan 2018, 20:47

Quickrider hat geschrieben:
sustain hat geschrieben:Ja klingt teuer aber niemand hier kennt Eure örtlichen Gegebenheiten und den Aufwand, ohne genaue Infos kann man das nicht einschätzen.


Mein Elektriker hatte damals 6000,-€ veranschlagt. Zwar aus dem Keller über den Hof und noch ca. 50 m innerhalb der Garage, aber trotzdem zu viel, als dass ich es hätte machen lassen. Ich glaube eher, der war mit der Aufgabe nicht vertraut oder überfordert...
lade seitdem nur bei der Arbeit und gelegentlich an den öffentlichen Säulen. Geht seit 22.000 km recht gut. :-)


Ja 6k ist schon sehr heftig, das teure Auto hat ihn viellicht schwach werden lassen oder er konnte und wollte es nicht machen, gibts ja auch sowas :lol: :lol: :lol:, man kann ja mehrere Angebote einholen. Bis auf den überteuerten FI war das Angebot für Tesla Mom ja noch ok.
Jeder der free Supercharging bei der Bestellung eines Neuwagens bekommen will, kann diesen link ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906

5,6 kWP PV Anlage/Vaillant Wärmepumpe/S100D - FW 2018.6 7ffa6f7
 
Beiträge: 1558
Registriert: 4. Mai 2017, 17:21

Re: Laden zuhause und unterwegs

von mario90 » 9. Jan 2018, 23:55

Falls es noch für den ein oder anderen Interessierten von Relevanz ist, bei uns war in 06/2017 das Thema Lademöglichkeiten für den Fuhrpark mit einem mal brandeilig, da unser „Stamm-Elektriker“ kurzfristig nicht mehr zur Verfügung stand. Über unseren BMW Händler (ah Sorry es heißt i-Agent :roll: :lol: ) kam dann der Kontakt zur Telekom zu Stande... die haben uns innerhalb von 14 Tagen ab Erstkontakt die erste Ladesäule an Standort 1 hingeklatscht. Inkl. Anmeldung Netzbetreiber (22kw+) etc.

Zum Einsatz kam bei uns ein System von ABL (selbst beschafft, mit Zugriffsschutz per RFID Tag) als „Säule“ mit 2 x Typ-2 Anschlussmöglichkeit.

Notwendige Arbeiten hierfür (eingeklammertes in Eigenleistung, Rest DTAG Technischer Service):

(Kabelverlegung ab Verteilerschrank 5x10 u. 3x1,5 (f. Beleuchtung der Säule) Erdkabel in PU Rohr inkl. Kernbohrung für Wanddurchbruch zum Außenbereich)
(Aushub für Ankerfundament -> Ladesäule)
(Fundament mit Kabeldurchführung)
(Montage der Säule u. Pflasterarbeiten um Fundament herum)

Prüfung und Anschluss der Kabel u. Ladestation sowie Beleuchtung
Einbau LS für Ladestation
Einbau Hutschienenzähler
Funktionsprüfung d. Ladestation u. Konfiguration des RFID Moduls sowie anlernen der Karten

DTAG war zur Prüfung und Angebotserstellug mit einem Mann vor Ort, Montage erfolgten durch 2 Techniker.

Gesamtaufwand DTAG inkl. Anmeldung, Anfahrten und LS für Ladestation belief sich auf 620 Euro + MwSt.

War damit gut 500 Euro netto unter unserem Elektriker.

Für Folgestandorte wurde ebenfalls Aushub und Fundament angeboten, war aber uninteressant da in Eigenleistung möglich. Aber auch die dafür angebotenen Preise waren reel.

Falls Interesse besteht, stelle ich gerne mal detailliertes Angebot und/oder Materialliste zur Verfügung
Model X 90D
Mein Referral-Link (bis 31.01.18): http://ts.la/mario2317
 
Beiträge: 48
Registriert: 21. Nov 2017, 21:34

Re: Laden zuhause und unterwegs

von Roger515 » 10. Feb 2018, 20:26

So, anbei ein Bild von der neuen Installation des Wall Connectors in der Tiefgarage, damit sich dann der neugeborene Tesla wohlauf fühlt :D Nach langer Überlegung haben wir auch noch die Kombi-Steckdose CEE16 und T25 in montieren lassen. Falls der Wall Connector irgendwann einen defekt haben sollte, dann können wir immer noch mit dem mobilen Ladegerät laden.

Ein paar technische Infos:
    grosse Kabelkanäle, falls irgendwann aus irgendeinem Grund noch eine Leitung dazu kommt
    In der Ecke hinten sieht man den kleinen Verteilerkasten, da es beim grossen Verteiler keinen Platz hatte
    inkl. den Kombi-Anschluss CEE16/T25
    Die Stromleitung zwischen Zähler und Wall Connector ist 5x10mm2
    Die Leistung ist "nur" 11kW Drehstrom, da wir ansonsten den Hausanschluss erhöhen lassen müssen durch den Strom-Anbieter. Jedoch völlig ausreichend.
    FI Typ B (hat nur 100.- mehr gekostet als ein FI Typ EV und das Leben ist definitiv mehr Wert ;) )

Als Info: uns ist klar, dass wir nicht parallel an beiden Dosen für zwei Fahrzeuge gleichzeitig mit voller Leistung laden können, ansonsten wird dann der Leitungsschutzschalter früher oder später eingreifen. Für dieses Szenario würde es einen zweiten Wall Connector benötigen.

IMG_20180205_170940.jpg
Tesla Ladestation und CEE16/T25
2017/07 Model 3 reserviert
2017/12 Model X bestellt
Benutzeravatar
 
Beiträge: 16
Registriert: 18. Aug 2017, 10:46
Wohnort: Einsiedeln

Re: Laden zuhause und unterwegs

von egn » 11. Feb 2018, 16:24

Hier die Rechnung für den Anschluss eines Wall Connectors über eine CEE Steckdose mit 32A.

IMG_20180211_161657.jpg


IMG_20180211_161849.jpg


Dies wäre die Minimallösung.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2017.50.2 3bd9f6d, ca. 90.000 km
 
Beiträge: 2845
Registriert: 28. Sep 2015, 07:05
Wohnort: Hallertau

Re: Laden zuhause und unterwegs

von Taroo » 12. Feb 2018, 08:53

Schöne Installation. :)

Wenn du das Kabel andersherum um den WC wickelst, sollte es auch klappen, dass du den Stecker sauber in der Halterung auf der rechten Seite einhängen kannst. Sieht gleich viel professioneller aus. ^^
M X90D bestellt am 07.11.2016 erfolgreich nach Kärnten verkauft. Ende April '17 ausgeliefert
MX 100D bestellt am 23.01.2017 - Seit 21.06.2017 begeistert am fahren!
-= Free SuC bei Bestellung über http://ts.la/steven3458 =-
Benutzeravatar
 
Beiträge: 476
Registriert: 19. Aug 2015, 10:30

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: fettweg und 2 Gäste