Roadster 2.0

Informationen zum neuen Supersportwagen....

Re: Roadster 2.0

von Karlchen » 16. Jan 2018, 12:45

Der Magnetisierungsstrom fliesst für gewöhnlich auch im Teillastbereich, ja. Die Spannung ist proportional zur Frequenz bzw. Drehzahl. Bei Stillstand fliesst also voller Magnetisierungsstrom, aber die Motorspannung ist annähernd null. Dennoch sind Schaltverluste im Wechselrichter (auch) abhängig von DC Zwischenkreisspannung, die immer anliegt.
Bei Nenndrehzahl ohne Last ist die Scheinleistung des Motors, wie oben beschrieben, durchaus ca. 50kVA. Aber das ist hauptsächlich Blind(!)leistung.
Eine Anmerkung zu Deiner Anmerkung: Die von mir oben genannten Gleichungen enthalten u.a. die Quadratwurzel aus drei (sqrt(3)=1,73), da es sich um ein Dreiphasensystem handelt. Bitte beachte auch den Faktor von 1,15 zum Modulationsgrad und siehe auch den Literaturverweis.
 
Beiträge: 423
Registriert: 7. Mai 2014, 11:25
Wohnort: Vaasa, Finnland

Re: Roadster 2.0

von Beatbuzzer » 5. Feb 2018, 06:29

Ich habe mich zu dem Thema bisher noch nie so in die Formeln gehängt. Meine Annahme war bisher, da Stator- und Rotorfeld ja beide durch den Betriebsstrom aufgebaut werden, dass diese auch über den kompletten Lastbereich gleichmäßig zueinander ansteigen und der Verlauf des Wirkungsgrades daher eher flacher ist - Also nach unten nicht so stark einbricht wie beim Synchronmotor, der durch seine Permanentmagneten ja immer volles (auf Nennlast optimiertes) Rotorfeld hat.

@SuCseeker:
Dein Missverständnis ist glaube ich, dass Du den Magnetisierungsstrom wie den Betriebsstrom zum fahren ansiehst. Der Magnetisierungsstrom ist aber jener, welcher per Induktion im Rotor das Feld aufbaut. Du kannst ihn also nicht simpel mit der Batteriespannung multiplizieren, um auf eine Leistung zu kommen. Das wäre schon aus dem Grund nicht korrekt, dass der Motor in stop&go Teillast ja gar keine volle Batteriespannung sieht.
Mit Umrichter an DC und Blindleistung steige ich gedanklich auch irgendwann aus, damit bin ich zu selten konfrontiert. Aber die Blindleistung würde in diesem Fall gar nicht aus der Batterie kommen, sondern nur zwischen Umrichter und Motor pendeln. Dennoch erzeugt sie in den ohmschen Leitern (Kabel und Wicklung) Verluste, die auf den Wirkungsgrad gehen.
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
 
Beiträge: 4066
Registriert: 7. Mai 2013, 11:33
Wohnort: Alfeld (Leine)

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast