Welche Kriterien, um Destination Charging Partner zu werden?

Tesla Ladestationen in Hotels und Restaurants...

Re: Welche Kriterien, um Destination Charging Partner zu wer

von K.Goerke » 4. Dez 2015, 22:44

Ich weiss aus einer persönlichen Bestätigung des Mövenpick Hotels in Münster http://www.movenpick.com/de/europe/germany/muenster/hotel-muenster/uebersicht/ vom September 2015 dass im März 2016 2 Ladestationen von Tesla dort in der (öffentlichen) Tiefgarage installiert werden.
Derzeit kann nach Rücksprache mit der Rezeption eine 32 A Lademöglichkeit (Drehstrom) jederzeit geschaffen werden.
Kriterien wie gute Zugangsmöglichkeit, reservierte Plätze, Stadtnähe wäre an diesem Standort sicher erfüllt.
Von 2014 bis 2017 jeweils 6 Wochen Tesla S (Weiß, Pano-Dach, 60 kWh) pro Jahr - Mitglied bei http://www.drivetesla.eu
Seit 2.4.2016 Model 3 reserviert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 102
Registriert: 23. Okt 2013, 16:01
Wohnort: Schwetzingen

Re: Welche Kriterien, um Destination Charging Partner zu wer

von Kellergeist2 » 4. Dez 2015, 22:45

raven hat geschrieben:Das sieht ja gut aus. Würde gerne die Präsentation an einige meiner Meinung nach geeignete Hotels in Mainz weiterleiten ... aber in der Präsentation ist gar kein Tesla Ansprechpartner genannt.

Prinzipiell sind doch alle Hotels, Restaurants, Einkaufszentren, Kinos, ... geeignet, entsprechende Lademöglichkeiten anzubieten. :twisted:
Dort bringt es den Betreibern mehr Gewinn, mehr Prestige, ... als wenn ein Stromversorger irgendwo eine einzelne Ladesäule aufstellt und 30ct/kWh verlangt.

Es müsste (vergleichbar mit der Parkplatz-Pflicht) in die Bauordnungen aufgenommen werden, dass mindestens eine 11 bzw. 22 kW Ladesäule je Bauvorhaben errichtet werden muss.
Das kostet im Verhältnis wahrscheinlich weniger als die "Strafgebühr" pro fehlender Parkmöglichkeit, die nicht gerade wenige zu zahlen bereit sind.
Gruß, Kellergeist2
S 85, dunkelblau, DL, AP1, Kaltwetter
Bestätigt: 17.03.15 | VIN: FF0924xx 03.06.15 | Prod: 02.07.15 | Transp.: 22.07.15 | Lief: 28.09.15
1. Akku | 2. DU @ 44TKM 04/2017

Supercharger-Störungen (DACH)
 
Beiträge: 2110
Registriert: 24. Aug 2014, 11:24
Wohnort: DE-49584 Fürstenau

Re: Welche Kriterien, um Destination Charging Partner zu wer

von RSLM » 4. Dez 2015, 23:09

alle Hotels ist wohl ein wenig übertrieben. Haben ja nicht alle 50 Zimmer die weit über 100,00 pro Nacht/Person kosten.
Gibt ja auch sehr viele kleine die nur 40,00€ nehmen und da kostet ein leerer Tesla von 0 auf 90% mal schnell 20,00€.
Als Service für grosse Hotels toll, aber für die kleinen nicht zu machen, wobei die Installation etc. ja noch drauf kommt.
P85D und Happy
Model 3 reserviert am 31.03.16 um 11.00 Uhr im Tesla Store Berlin
Benutzeravatar
 
Beiträge: 87
Registriert: 20. Mai 2015, 22:34
Wohnort: nahe Berlin

Re: Welche Kriterien, um Destination Charging Partner zu wer

von Kellergeist2 » 5. Dez 2015, 09:11

RSLM hat geschrieben:alle Hotels ist wohl ein wenig übertrieben. Haben ja nicht alle 50 Zimmer die weit über 100,00 pro Nacht/Person kosten.
Gibt ja auch sehr viele kleine die nur 40,00€ nehmen und da kostet ein leerer Tesla von 0 auf 90% mal schnell 20,00€.
Als Service für grosse Hotels toll, aber für die kleinen nicht zu machen, wobei die Installation etc. ja noch drauf kommt.

Tesla schreibt doch selber, dass es dem Betreiber freigestellt ist, für die Ladung Geld zu verlangen.
Einige Hotels nehmen ja auch für den Parkplatz Geld.
Gruß, Kellergeist2
S 85, dunkelblau, DL, AP1, Kaltwetter
Bestätigt: 17.03.15 | VIN: FF0924xx 03.06.15 | Prod: 02.07.15 | Transp.: 22.07.15 | Lief: 28.09.15
1. Akku | 2. DU @ 44TKM 04/2017

Supercharger-Störungen (DACH)
 
Beiträge: 2110
Registriert: 24. Aug 2014, 11:24
Wohnort: DE-49584 Fürstenau

Re: Welche Kriterien, um Destination Charging Partner zu wer

von Measureman » 5. Dez 2015, 12:58

Einige ? Selten, das es noch Hotels ohne Parkplatzgebühr gibt und je teurer das Hotel, um so wahrscheinlicher die Parkplatzgebühr.
85D seit 28.03.15 und immer noch begeistert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3403
Registriert: 3. Nov 2014, 10:37
Wohnort: Aschheim-Dornach bei München

Re: Welche Kriterien, um Destination Charging Partner zu wer

von Kellergeist2 » 5. Dez 2015, 16:01

Measureman hat geschrieben:Einige ? Selten, das es noch Hotels ohne Parkplatzgebühr gibt und je teurer das Hotel, um so wahrscheinlicher die Parkplatzgebühr.

In den meisten 3***-Hotels, in denen ich bisher war, ist das Parken kostenlos.
Jetzt werden wir hier aber offtopic :?
Gruß, Kellergeist2
S 85, dunkelblau, DL, AP1, Kaltwetter
Bestätigt: 17.03.15 | VIN: FF0924xx 03.06.15 | Prod: 02.07.15 | Transp.: 22.07.15 | Lief: 28.09.15
1. Akku | 2. DU @ 44TKM 04/2017

Supercharger-Störungen (DACH)
 
Beiträge: 2110
Registriert: 24. Aug 2014, 11:24
Wohnort: DE-49584 Fürstenau

Re: Welche Kriterien, um Destination Charging Partner zu wer

von Guillaume » 5. Dez 2015, 16:18

Eine wichtige Frage ist für mich nicht beantwortet, können an den Stationen nur Teslas laden oder alle Typ2-fähigen Wagen?
Ersteres fände ich persönlich schade, gerade beim Destination Charging sollte es keine Tesla-Insellösungen geben.
S85 schwarz, EZ 12/14, Techpaket (mit AP), Pano, Doppellader, dritte Sitzreihe in Nachrüstung (Teile bestellt), aktuell 129.000 km
 
Beiträge: 1849
Registriert: 24. Jan 2015, 22:10
Wohnort: AK

Re: Welche Kriterien, um Destination Charging Partner zu wer

von Andy » 5. Dez 2015, 16:33

Letzteres fände ich schade. Warum soll Tesla die Lademöglichkeit für andere Hersteller finanzieren?
Da blockiert dann stundenlang der Panamera Hybrid die Ladesäule und lädt mit schnarchigen 3kw um das grüne Gewissen des Fahrers zu beruhigen. Und Porsche schreit gleichzeitig nach einer vom Staat finanzierten Lösung ohne einen eigenen Cent zu investieren?
Nein, danke.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 703
Registriert: 29. Jan 2013, 10:47

Re: Welche Kriterien, um Destination Charging Partner zu wer

von Kellergeist2 » 5. Dez 2015, 16:42

Es sind doch normale 22 kW Wallbox en mit Typ2 Stecker, also grundsätzlich erstmal für alle, die Typ2 können.
Tesla will kein Monopol, sie wollen die Elektromobilität fördern.
Die SuC darf ja auch jeder Hersteller nutzen, der sich daran beteiligen möchte, nur gibt es zur Zeit kein anderes Auto, das 135 kW verkraftet.
Tesla profitiert von dem Logo auf der Säule sowie den Verwertungsrechten der drei Bilder des Destination Charger Standorts -> Image / PR
Gruß, Kellergeist2
S 85, dunkelblau, DL, AP1, Kaltwetter
Bestätigt: 17.03.15 | VIN: FF0924xx 03.06.15 | Prod: 02.07.15 | Transp.: 22.07.15 | Lief: 28.09.15
1. Akku | 2. DU @ 44TKM 04/2017

Supercharger-Störungen (DACH)
 
Beiträge: 2110
Registriert: 24. Aug 2014, 11:24
Wohnort: DE-49584 Fürstenau

Re: Welche Kriterien, um Destination Charging Partner zu wer

von Helmut1 » 5. Dez 2015, 22:41

Andy hat geschrieben:Letzteres fände ich schade. Warum soll Tesla die Lademöglichkeit für andere Hersteller finanzieren?
Da blockiert dann stundenlang der Panamera Hybrid die Ladesäule und lädt mit schnarchigen 3kw um das grüne Gewissen des Fahrers zu beruhigen.

Tesla finanziert doch beim "Destination charging" nur die doofe wallbox.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1513
Registriert: 4. Mär 2015, 03:24

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast