Die Informationspolitik von Tesla ...

Teilt Eure Vorfreude mit den anderen...

Re: Die Informationspolitik von Tesla ...

von Dringi » 15. Jul 2017, 11:41

redvienna hat geschrieben:Kleiner hint:
Nur gute und tolle Meldungen gehen hinaus !

Am 28.7.2017 dürfte es wieder soweit sein.


Und das ist bei VW, Mercedes & BMW anders :?:
Bei den oben genannten kommt hinzu, dass die Jubel-Meldungen noch dazu verstärkt kommen, wenn sich die Schlinge beim Abgaskandal mal wieder etwas stärker zugezogen hat.

@O-Poster: Zumindest auf der HP wo ich immer schaute stand immer, dass die Auslieferung im Juli 2017 beginnen wird.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 572
Registriert: 2. Mär 2016, 21:51

Re: Die Informationspolitik von Tesla ...

von redvienna » 15. Jul 2017, 11:45

Also bei Tesla geht es hinter der Kulissen schon eher "chaotisch" zu.

Mit wenig Geldmitteln wird versucht viel zu bewegen.

Denke bei den deutschen Herstellern ist das nicht ganz so und mehr strukturiert. Dafür sind die Ergebnisse aber eben konservativer und das Unternehmen an sich träger.
Ford Focus Electric 10/2013 +53.000 km
Tesla S70D blue metallic 3/2016 + 47.000 km + M3 reserv.
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4168
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

Re: Die Informationspolitik von Tesla ...

von Cupra » 15. Jul 2017, 17:01

Ich würde mir ja wünschen dass immer wenn sich bei Tesla was ändert diese Änderungen für 2 Wochen oder so farblich auf der HP markiert werden. Das erspart es einem die Seiten auswendig zu lernen um zu sehen was wieder dazu gekommen oder weg gepackt wurde.. Andererseits wäre dann wohl nach 3 Monaten wieder alles einfarbig :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1178
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21
Wohnort: Bruck/Glstr. / Oberbuchsiten

Re: Die Informationspolitik von Tesla ...

von volker » 17. Jul 2017, 09:14

Dafür gibt es automatisierte Hilfe. Lad dir so ein Tool auf deinen PC, es zeigt dir jeden Morgen eventuelle Änderungen eingefärbt mit vorher/nachher.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8702
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Die Informationspolitik von Tesla ...

von markus6400 » 22. Jul 2017, 20:50

Probleme mit Terminen gibt es auch bei anderen Herstellern. Meine ZOE hatte ich seinerzeit im Mai 2015 bestellt, Lieferung für Juli angegeben, tatsächliche Lieferung dann im November 2015.
Also nur die Ruhe bewahren. Lange Lieferzeiten sind bei begehrten Modellen normal.
 
Beiträge: 14
Registriert: 6. Mai 2017, 16:52

Re: Die Informationspolitik von Tesla ...

von smartgrid » 22. Jul 2017, 21:15

George hat geschrieben:
smartgrid hat geschrieben: Am besten Du stornierst Deine Reservierung und wartest noch zwei Jahre, bis die Deutschen echte Alternativen verfügbar haben :geek:

Falls du die Aussage "in 2 Jahren" (was man seit ca. 10 Jahren hört, damit nur niemand bei Tesla kauft, gell?) nicht satirisch sondern ernst meinst, hast du dich soeben als Troll eines deutschen Autoherstellers entlarvt.


Häh? Wer bist Du denn? ;)
Porsche bringt den Mission E ziemlich genau 2019 - und das ist in zwei Jahren!?
Die anderen Hersteller werden zeitnah mit entsprechenden Fahrzeugen "kontern".
Gibt es in München keine Zeitungen mehr bzw. keine objektive Berichterstattung mehr? Die Nachrichten sind doch die letzten Monate voll mit Berichten über sehr große (~Millarden) Investitionen in Batteriefabriken, neue BEV Baureihen etc.
Oder sind das für Dich "Fake News"? Dann träum weiter, Du...Du...Tesla-Fanboy ;) :lol:

Ich (und mein Depot) freuen sich über jeden neuen Teslakäufer! Ich hoffe aber, dass diese Käufer wissen, worauf sie sich einlassen.
Lies nochmal den Eingangspost und die dazugehörige Frage...!
smartgrid
_________________________________________________________________________________________________________________
Machen ist wie wollen - nur krasser: drivetesla2.0
1.000 Euro Rabatt & Freie Supercharger Nutzung für Model S oder X
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1115
Registriert: 14. Jan 2014, 00:42
Wohnort: Stuttgart

Re: Die Informationspolitik von Tesla ...

von smartgrid » 22. Jul 2017, 21:23

markus6400 hat geschrieben:Probleme mit Terminen gibt es auch bei anderen Herstellern. Meine ZOE hatte ich seinerzeit im Mai 2015 bestellt, Lieferung für Juli angegeben, tatsächliche Lieferung dann im November 2015.
Also nur die Ruhe bewahren. Lange Lieferzeiten sind bei begehrten Modellen normal.


In der Tat war die Renaultsche Kommunikationsstrategie bei der R240-Einführung identisch mit Tesla - es gab nämlich keine.
So what. Ich war auch betroffen. Bei mir z.B. hat es der Renault-Händler vorbildlich - um nicht zu sagen "Premium-Hersteller"-like abgefangen, indem er kostenlos eine Überbrücker-Zoe bereitgestellt hat. Moment mal, sowas geht bei Tesla ja gar nicht - die haben ja gar keine Händler ;) :lol:

Im Ernst: die Zoe kosten 1/5 eines Teslas...da kann bzw. sollte man keine hohen Erwartungen haben.
Wenn das Auto soviel kostet wie eine S-Klasse...well Sire, ...an der Farbpalette wird es ja in D nicht liegen, warum die Leute bei Tesla nicht die Bude einrennen... :?: :?
smartgrid
_________________________________________________________________________________________________________________
Machen ist wie wollen - nur krasser: drivetesla2.0
1.000 Euro Rabatt & Freie Supercharger Nutzung für Model S oder X
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1115
Registriert: 14. Jan 2014, 00:42
Wohnort: Stuttgart

Re: Die Informationspolitik von Tesla ...

von lightrider » 24. Jul 2017, 07:53

Nein, die Farbpalette wird's tatsächlich nicht sein.

Aber dass das Model S in der Schweiz ziemlich gut verkauft wird (auf alle Fälle häufiger als die entsprechenden A8/S/7er) liegt mit Sicherheit auch nicht daran, dass die Schweizer weniger anspruchsvoll gegenüber ihrem Autohändler auftreten als die Deutschen.

Deutschland ist ein grosses Land (Stichwort Reichweitenangst) mit teilweise unlimitieren Autobahnen (nicht das Terrain von BEV's) und mit einer intensiv mit der Politik verzahnten Autoindustrie, die meilenweit hinter Tesla zurückliegt.

Nur mein Blick von aussen auf unseren nördlichen Nachbar...
Model 3 am 22.11.2016 vorreserviert

www.stromerforum.ch
Benutzeravatar
 
Beiträge: 67
Registriert: 22. Nov 2016, 10:44
Wohnort: St. Gallen

Re: Die Informationspolitik von Tesla ...

von komich » 24. Jul 2017, 16:34

I'm back - - nun habe ich die Stellungnahmen zu meine Thread gelesen und kann feststellen, dass mich manche richtig verstanden haben. Die, die mir nicht folgen können, wollen das gar nicht - das sind die Übertrüber-Fan-Boys. Scheint so, als wären sie teslasüchtig oder payrollabhängig.

Fakt ist, dass die Tesla-Webside tot wirkt, sie wird kaum betreut, seit einem Jahr kann man nichts Neues finden. Ich habe das auch einmal einem Tesla-Vertreter in München mitgeteilt, worauf zumindest der voraussichtliche Liefertermin und Preis für die Powerwall geändert wurde. Geht man in einen Tesla-Store und fragt nach Neuigkeiten, lautet die Antwort: »Wir wissen nicht mehr, als ohnehin auf der Homepage zu erfahren ist«.

Nun würde ich gerne wissen, ob mir dasselbe blüht, wenn ich denn den 3er jemals besitzen und ein technisches Problem auftreten sollte - bis jetzt gibt es keine Information über ein allfälliges Servicenetz und daher auch keinen Ansprechpartner.

Ich bleib also bei meiner Meinung: Tesla informiert zu wenig bis garnicht, uneuropäisch, kundenfern!
PV 5,5 kWp SolarEdge seit 6/13
Tesla Model 3 Reservierung 3/16
Tesla Powerwall II Bestellung 10/16
 
Beiträge: 17
Registriert: 13. Jul 2017, 18:41

Re: Die Informationspolitik von Tesla ...

von volker » 24. Jul 2017, 16:53

Bitte entschuldige, aber dein Kommunikationsmuster scheint so gestrickt: Wer mir etwas erzählt, das ich nicht hören will, bei dem stimmt was nicht.

Im dem Fall wird es schwierig mit der Kommunikation - dazu müssen beide Enden funktionieren.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8702
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast