kWh Angaben

Teilt Eure Vorfreude mit den anderen...

Re: kWh Angaben

von segwayi2 » 10. Feb 2017, 11:04

Eigentlich ist es ja noch viel schlimmer, die 81 wirst du kaum rausbekommen, zudem nie auf 0 runter fahren als auch meist nicht volladen. Bleiben zwischen 60 und 70 kwh in der Praxis 8-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7190
Registriert: 24. Aug 2013, 10:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: kWh Angaben

von WithWings » 10. Feb 2017, 11:06

@Segwayi2 Du machst mir ja Laune ;--) hahhahah , klar das man in der Praxis dann sogar noch weniger hat sollte denke ich jedem klar sein, doch wenn selbst die Basis nicht mal "richtig" angegeben ist ;) Müsste eigentlich mal im Store in Stuttgart anrufen und nachfragen, wenn mal jemand ans Telefon geht ;)
X90D: schwarz ,schwarz, voll , 6-Sitze; AHK
Benutzeravatar
 
Beiträge: 286
Registriert: 11. Okt 2016, 16:43
Wohnort: 78224 Singen und 69469 Weinheim

Re: kWh Angaben

von trimaransegler » 10. Feb 2017, 11:10

Die 10%, die man für den Winter mehr rechnet, können durch eine Beschleunigung schon wieder völlig nichtssagend sein: Sieh dir die Verbräuche an: Der eine kommt unter 20 kWh over all, der andere nicht unter 30.... :!: Es bleibt dabei: man kann nicht mit Verbrenner vergleichen. Verbrenner variieren eher noch mehr im Verbrauch, aber es interessiert keinen, da wir es geschafft haben, bei Elektroautos nur zu fragen: Wie weit kommt man denn mit einer Akkuladung? Ich habe das, ganz ehrlich gesagt so noch nicht getestet. Die Leerfahrtests hatten ja andere Voraussetzungen.
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer einen Tesla über meine Empfehlung bestellen möchte und die SUC-Flatrate braucht: http://ts.la/drfriedhelm6242
 
Beiträge: 4204
Registriert: 5. Okt 2013, 10:14

Re: kWh Angaben

von Naheris » 10. Feb 2017, 11:47

Das Problem ist doch, dass der TMC-Forums-User bekannt als wk057 (Betreiber von skie.net), der das entdeckt hat, aus drei Metriken die Kapazität berechnet hat:
1) Die Anzahl der verwendeten Zellen bei Fahrzeugen, gezählt aus von ihm gekauften Akkumodulen havarierter Teslas. Wenn ein 75er x Zellen hat, müsste ein 90er ja dann 20% mehr Zellen haben. Hat er aber nicht.
2) Die Reichweite der Fahrzeuge (75D zu 90D sind keine 20% mehr, 13,5%).
3) Und aus dem von ihm gehackten BMS von Tesla. Das gibt nämlich auch genau diese Zahlen an.

Tesla kann nur auf 85 respektive 90 gekommen sein, wenn sie den Inhalt anders berechnet haben als bei allen anderen Fahrzeugen. Der 100er ist dann wieder korrekt: Anzahl der Zellen, Reichweite und BMS scheinen hier wieder den selben Faktor zu nutzen wie bei allen anderen Packs - außer dem 85er und 90er.

Für mich ist da ziemlich klar, warum das so ist - und warum das einklagbar wäre: Punkt 3 ist da ziemlich eindeutig.
Ist: e-Golf. Bild. War: Passat GTE. Bild.
Firma: 60% PEV, Tendenz steigend.
I paced (#22).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3227
Registriert: 18. Nov 2014, 01:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: kWh Angaben

von golfer-fossy » 10. Feb 2017, 13:58

Muss mich jetzt mal zu Wort melden.....
Ich bin am 08.01. in Wirsberg bei -6 Grad und einer Akkuladung von 67 % losgefahren über die A70 Richtung Würzburg mit Tempomat bei 120-130 km je nach Möglichkeit und Geschwindigkeitsbegrenzungen.
Strecke 187 km, Verbrach 289 Wh/km, Akkurestladung bei Ankunft 1%, ca. 90 % Autobahn
Ladung an eigener Wallbox auf 100% (siehe TeslaLog Charging Session)
Rechne ich jetzt die Ladung in Höhe von 83,58 kWh auf 100% (83,58 kWh / 99% * 100%) müsste eine Entnahme von 84,42 kWh bei meinem Model X90D möglich sein.
Es gab keinerlei Leistungsbegrenzung durch das Fahrzeug, nur der Hinweis die Geschwindigkeit zu reduzieren um Ziel zu erreichen wurde ständig eingeblendet. :shock:

90D.png
MODEL X 90D | Pearl White | 20 Zoll | 6 Sitze | Leder SW | Autopilot | Premium-UP | Ultra High Fidelity | Kaltwetter-P | Anhängerkupplung
 
Beiträge: 15
Registriert: 21. Mär 2016, 16:56
Wohnort: Gülchsheim (Mittelfranken)

Re: kWh Angaben

von segwayi2 » 10. Feb 2017, 14:13

Beeindruckend
Bedenkt man das jede Lio Batterie ne Brick Protection braucht kann man fast nicht meckern ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7190
Registriert: 24. Aug 2013, 10:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: kWh Angaben

von Yellow » 10. Feb 2017, 14:44

withoutwings hat geschrieben:Ja ich habe ein Model X 90 D bestellt/gekauft. Es ärgert mich irgend wie wenn ich dann lese das ich netto eine 81kWh Batterie bekomme statt einer mir vom Verkäufer und auf der Webseite erklärten 90 kWh .. Wenn man mir sagt das ich für den Preis eben nur eine 81er bekomme, ...

Du verwechselst hier immer noch Brutto und Netto!

81 kWh ist die entnehmbare Energie! Ungefähr! Vielleicht sind es mal nur 75 kWh, vielleicht aber auch mal 83 kWh. Das ist kein fest definierter Wert!

Brutto soll(!) die Kapazität lt. einem(!) TMC-User aber 86 kWh betragen (-4,4% zu 90 kWh). Und nur diese Zahl darfst Du heranziehen, wenn Du etwas bemängeln willst! Eine Brutto-Angabe ist für einen Akku absolut üblich!

Ob diese 86 kWh (brutto) wirklich stimmen, kann Dir momentan keiner exakt sagen.

Deine Unzufriedenheit beruht also aktuell auf der der Aussage einer einzelnen Person in den USA.
Lohnt es sich wirklich, sich deswegen aufzuregen?
Angenommen diese Person hätte die 90 kWh bestätigt, würde dein Auto dann weiter fahren?
Ich verstehe die Aufregung nicht.

Was aber auf keinen Fall geht, ist die Netto-Kapazität als Vergleichswert zu nehmen, wenn Tesla "90 kWh Akku" schreibt.
Tesla-Fahrer seit 03/2014
Bis 06/2015: P85 (34.000 km, 223 Wh/km)
Bis 12/2016: S85D (44.000 km, 222 Wh/km)
Seit 12/2016: X90D (25.000 km, 254 Wh/km), weiss, 20", 6-Sitzer, AP1, HEPA, AHK
Referral: http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8533
Registriert: 8. Jan 2013, 16:31
Wohnort: Hannover

Re: kWh Angaben

von volker » 10. Feb 2017, 14:58

@withoutwings. Die Betrachtung brutto-netto trifft hier nicht zu.

Wenn in einen 90L Tank nur 81L rein gehen, hast du einen um 9L verringerten Nutzwert. Die Reichweite ist 10% niedriger.

Wenn aus einem 90kWh Akku nur 81kWh durch Fahren entnehmbar sind, hast du trotzdem was von den im Akku verbleibenden 9kWh. Die Bricking Protection. Das Auto funktioniert noch monatelang weiter, Bordelektronik und Connectivity werden daraus gespeist. Und der Akku ist nicht kaputt. Das Auto ruft sogar um Hilfe, wenn Tiefentladung droht.

Ein passender Vergleich wäre ein Verbrenner, bei dem die Einspritzpumpe oder sogar der ganze Motor durch Spritmangel zerstört würde. Würdest du den auch bis auf den letzten Liter leer fahren wollen?
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8809
Registriert: 26. Apr 2012, 13:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: kWh Angaben

von grizzzly » 10. Feb 2017, 15:16

Dein Vergleich hinkt.
Bei Verbrennern... gerade wenn schon etwas älter ist es durchaus auch nicht ratsam "leer zu fahren"!
Denn über die Jahre sammelt sich einiges an Schmutz/Staub/Schwebteilchen im Tank an die sich unten im Tank absetzen.
Und wenn Du diese Teile in die Benzinpumpe bekommst kann das sehr wohl kaputtgehen... und auch richtig Geld kosten...
Is mir nämlich schon mal passiert. Und dann hiess es von Audi, man solle doch bitte das Auto nicht bis auf 0 Anzeige leerfahren ;-))))
Falls Du gar keine Ahnung hast welchen Referral Link Du verwenden sollst: http://ts.la/christian6184
 
Beiträge: 875
Registriert: 8. Aug 2016, 09:07
Wohnort: München

Re: kWh Angaben

von volker » 10. Feb 2017, 15:31

Danke, das bestätigt in meinen Augen den Vergleich.

Bei Audi bekommst du hinterher gesagt: Schön dumm, hättste mal nicht

Bei Tesla schützt sich das Auto vorher und bleibt stehen, obwohl die Batterie nicht leer ist.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8809
Registriert: 26. Apr 2012, 13:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast