kWh Angaben

Teilt Eure Vorfreude mit den anderen...

Re: kWh Angaben

von krouebi » 17. Feb 2017, 03:16

Hallöchen,

das Umstellen von Verbrenner/Hybrid/PHEV auf BEV ist nicht einfach - und durch dieses Batterie-Hickhack wird's nicht einfacher.

Zum betanken der oben genannten Fahrzeugen fährt man an die Tankstelle und füllt den Tank, fertig. Beim PHEV hat man nachts die Batterie geladen, voll, auch ein nobrainer.

Dann kauft man, für eine Stange Geld, ein Tesla, und muss feststellen, das (abgesehen von der aktuelle S 60'er) der "Tank" z.T. erheblich weniger Inhalt als vermarktet hat, und das man dann im täglichen Gebrauch bitte gefälligst NICHT 100% dieser reduzierten Kapazität ausnutzen sollte.

Also in den hier geschilderten Fällen (90'er) 90 kWh "Soll" = ± 82 kWh "Ist", minus 10% (weil man die Batterie nur zu 90% laden sollte). Übrig bleiben also ± 74,8 kWh.....

Mir wird langsam klar, das wir uns eigentlich die ± 20 K EUR Mehrpreis für das nette 90er Typenschild hinten hätte sparen können und den damals noch bestellbaren X60D nehmen. Zwar etwas weniger Reichweite als unser S 60D, aber immer und jederzeit verfügbar. Und falls es uns dennoch zu oft beängstigend gewesen wäre, dann Upgrade auf 75 kWh.....
MfG,

Krouebi

ICE/Hybrid/PHEV: Ur-Mini Van > ML320CDI ('76-'07)/Prius II+III, Lexus RX 400h, Peugeot 3008 HYbrid4/Outlander PHEV ('07-'16)
BEV: MS 60D (30SEP16-31MAR17), MX 90D (31MAR17-)
Hier bis 31.12.2017 klicken für freie SuC-Nützung
Benutzeravatar
 
Beiträge: 638
Registriert: 4. Jul 2016, 19:29
Wohnort: Cannero Riviera (VB) - Italien

Re: kWh Angaben

von Leto » 17. Feb 2017, 08:46

krouebi hat geschrieben:Hallöchen,

das Umstellen von Verbrenner/Hybrid/PHEV auf BEV ist nicht einfach - und durch dieses Batterie-Hickhack wird's nicht einfacher.

Zum betanken der oben genannten Fahrzeugen fährt man an die Tankstelle und füllt den Tank, fertig. Beim PHEV hat man nachts die Batterie geladen, voll, auch ein nobrainer.

Dann kauft man, für eine Stange Geld, ein Tesla, und muss feststellen, das (abgesehen von der aktuelle S 60'er) der "Tank" z.T. erheblich weniger Inhalt als vermarktet hat, und das man dann im täglichen Gebrauch bitte gefälligst NICHT 100% dieser reduzierten Kapazität ausnutzen sollte.

Also in den hier geschilderten Fällen (90'er) 90 kWh "Soll" = ± 82 kWh "Ist", minus 10% (weil man die Batterie nur zu 90% laden sollte). Übrig bleiben also ± 74,8 kWh.....

Mir wird langsam klar, das wir uns eigentlich die ± 20 K EUR Mehrpreis für das nette 90er Typenschild hinten hätte sparen können und den damals noch bestellbaren X60D nehmen. Zwar etwas weniger Reichweite als unser S 60D, aber immer und jederzeit verfügbar. Und falls es uns dennoch zu oft beängstigend gewesen wäre, dann Upgrade auf 75 kWh.....


In der Verbrenner Welt hätte man den 90er Aufpreis schon wegen dem Unterschied in der Beschleunigung gezahlt, nach Tankinhalt fragen da glaube ich wenige. Im Gegenteil, beim Verbrenner hätte man für fast 25% schneller 0-100 Geld bezahlt und weniger Reichweite/mehr Verbrauch in Kauf genommen. Der 90er bietet das und mehr Reichweite. Drum habe ich ihn gekauft. Ihr reduziert den Unterschied immer auf die Reichweite aber die 60er sind auch noch recht lahm gegen den 90er. Auch wenn es gegenüber typischen Verbrennern immer noch gut auszuhalten ist :D

Wenn Geld eine Rolle spielt und Reichweite, nicht Performance dann muss man einen 60er kaufen beim MS, beim MX wäre ich vorsichtig, da zählt jede einzelne kWh.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6468
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

Re: kWh Angaben

von krouebi » 17. Feb 2017, 10:47

@Leto:

Ja, Geld spielt auch bei uns eine Rolle.....

Sicher, der X90D ist noch schneller auf 100 als der S 60D, der mit 5,4 Sekunden nicht lahm ist.

Jetzt erinnere ich mich nicht mehr exakt an die 0-100-Zeit vom X 60D, aber war es nicht 6,0 Sekunden?? Das ist eigentlich auch ein guter Wert, aber wir hatten damals ein bisschen zu lange überlegt, ob die Reichweite uns genügen könnte, und dann war der 60'er schon wieder weg.

Ärgerlich jetzt zu sehen, das wir die Version mit dem ungünstigsten "Ladeunterschuss" erwischt haben, aber so ist es nun mal.

Ein X 60D hätten wir wahrscheinlich wegen der niedrigeren Höchstgeschwindigkeit auch mit 20" GJR kriegen können, der X 90D dagegen nicht.
MfG,

Krouebi

ICE/Hybrid/PHEV: Ur-Mini Van > ML320CDI ('76-'07)/Prius II+III, Lexus RX 400h, Peugeot 3008 HYbrid4/Outlander PHEV ('07-'16)
BEV: MS 60D (30SEP16-31MAR17), MX 90D (31MAR17-)
Hier bis 31.12.2017 klicken für freie SuC-Nützung
Benutzeravatar
 
Beiträge: 638
Registriert: 4. Jul 2016, 19:29
Wohnort: Cannero Riviera (VB) - Italien

Re: kWh Angaben

von Leto » 17. Feb 2017, 11:16

krouebi hat geschrieben:@Leto:

Ja, Geld spielt auch bei uns eine Rolle.....

Sicher, der X90D ist noch schneller auf 100 als der S 60D, der mit 5,4 Sekunden nicht lahm ist.

Jetzt erinnere ich mich nicht mehr exakt an die 0-100-Zeit vom X 60D, aber war es nicht 6,0 Sekunden?? Das ist eigentlich auch ein guter Wert, aber wir hatten damals ein bisschen zu lange überlegt, ob die Reichweite uns genügen könnte, und dann war der 60'er schon wieder weg.

Ärgerlich jetzt zu sehen, das wir die Version mit dem ungünstigsten "Ladeunterschuss" erwischt haben, aber so ist es nun mal.

Ein X 60D hätten wir wahrscheinlich wegen der niedrigeren Höchstgeschwindigkeit auch mit 20" GJR kriegen können, der X 90D dagegen nicht.


Der 75er hat 6,2, der 90/100er 5 Sekunden 0-100. Ich finden in Summe von Performance und Reichweite alle Preisabstände O.K., bis auf den P wo man IMHO nicht so viel kriegt für sein Geld. Aber wer das Topmodell will und auch bezahlen kann/will dem ist das wurscht. Ich hätte ein P100DL bezahlen können, aber nicht wollen weil mir 4,4 Sekunden beim S90D und die Reichweite sehr gut ausreichen. Ich bin damit schon so absurd viel schneller in jedem Spurt das ich mit dem P nichts anfangen kann. Aber das ist nur mein persönliches Urteil.

Auf jeden Fall ist der Abstand zwischen 75er und 90er für mich durch Reichweite und Performance absolut gerechtfertigt, egal wie viel Akku-Kapazität als Fenster bei den Modellen zur Verfügung gestellt wird um die Reichweite zu erreichen.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6468
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

Re: kWh Angaben

von segwayi2 » 17. Feb 2017, 11:30

Da bin ich bei Leto.
Es ist halt doch ein riesen Unterschied ob du 60 74 84kwh im Akku zum verbraten hast. Erst recht im X der per se schon kritisch ist. Der Unterschied 60 zu 100 macht es noch deutlicher ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7145
Registriert: 24. Aug 2013, 10:50
Wohnort: Meerbusch

Re: kWh Angaben

von trimaransegler » 17. Feb 2017, 11:35

krouebi hat geschrieben:@Leto:

....
Ein X 60D hätten wir wahrscheinlich wegen der niedrigeren Höchstgeschwindigkeit auch mit 20" GJR kriegen können, der X 90D dagegen nicht.


Wir haben telefonisch für unseren X 90D 19 Zoll Sommerreifen für die Auslieferung bestellt :D
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer einen Tesla über meine Empfehlung bestellen möchte und die SUC-Flatrate braucht: http://ts.la/drfriedhelm6242
 
Beiträge: 4146
Registriert: 5. Okt 2013, 10:14

Re: kWh Angaben

von Naheris » 17. Feb 2017, 12:34

Nur zur Info: ich habe NOCH NIE ein Fahrzeug wegen der Beschleunigung gekauft. Aber ich habe schon einen Verbrenner wegen der geringen Reichweite nicht gekauft. Nur mal so am Rande... ;)
E-Fahrzeuge: Ladeleistungen, Reichweiten und andere Infos (Link nach Außerhalb).
Fahrzeug: Passat GTE.Bild
I paced (#22).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3176
Registriert: 18. Nov 2014, 01:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: kWh Angaben

von Leto » 17. Feb 2017, 13:39

Naheris hat geschrieben:Nur zur Info: ich habe NOCH NIE ein Fahrzeug wegen der Beschleunigung gekauft. Aber ich habe schon einen Verbrenner wegen der geringen Reichweite nicht gekauft. Nur mal so am Rande... ;)


Tja, so unterschiedlich können die Kriterien sein. Ich habe mich noch nie für Reichweite eines Verbrenners interessiert oder Verbrauch, aber Fahrverhalten, Beschleunigung, Gewicht, Design und Qualität des Audio Systems.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6468
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

Re: kWh Angaben

von krouebi » 17. Feb 2017, 14:24

@Leto:

Das der X 75D eine 0-100-Zeit von 6,2 Sekunden, und der X 90D deren 5 dafür nimmt, weiß ich.

Der X 60D steht in Wikipedia mit 6,0 Sekunden von 0-60 mph, also dürfte die 0-100 km wohl bei ± 6,5 Sekunden gelegen haben - nicht gerade verkehrsbehindernd.

Reichweite interessierte mich schon bei den Verbrenner-Fahrzeugen. Wir fahren oft sehr spät von Piemont nach Luxemburg, und ein Tankstopp nachts in Frankreich, besonders Lothringen, ist besser zu vermeiden.

Wegen der recht unsicheren Lage der SuC Metz hat sich leider auch beim Wechsel zu Tesla nichts geändert - der ist bei Dunkelheit zu meiden.
MfG,

Krouebi

ICE/Hybrid/PHEV: Ur-Mini Van > ML320CDI ('76-'07)/Prius II+III, Lexus RX 400h, Peugeot 3008 HYbrid4/Outlander PHEV ('07-'16)
BEV: MS 60D (30SEP16-31MAR17), MX 90D (31MAR17-)
Hier bis 31.12.2017 klicken für freie SuC-Nützung
Benutzeravatar
 
Beiträge: 638
Registriert: 4. Jul 2016, 19:29
Wohnort: Cannero Riviera (VB) - Italien

Re: kWh Angaben

von wolfirr » 20. Mär 2017, 00:06

Zu der Kapazitätsliste von redvienna muss ich sagen, dass mein Original 70er doch nur 60kWh an Kapazität hat, das hab ich mehrfach nachgerechnet und erfahren. Was aber eigentlich ein viel gravierender Effekt ist, sind die hohen Ladeverluste, je nach Ladeverfahren. Da kommt es durchaus vor, dass mir der Wagen im Display zeigt, er hätte 26kWh verbraucht und ich aber incl. Ladeverlusten 39kWh nachladen muss. Das sind doch ganz schön große Unterschiede, die auch eine verfälschte Kostenrechnung nach sich ziehen.
Ansonsten zur Erklärung der Unterschiede zwischen Kapazitätsangaben und nutzbarer Kapazität, die kommen von den Verlusten beim Wandeln von Gleichstrom aus der Batterie in Wechselstrom im Antriebsstrang. Kommt auf das Fahrverhalten an und ein paar andere Parameter, wie hoch die dann ausfallen.
Nissan Leaf Tekna seit 11.2015
Tesla Model S 70D EZ 1.10.2015 seit April 2016
Seit 3/2017 PV von 16,8kWp mit Einzeloptimierern auf 30 Grad Süddach
Wallbox von Wallbe eco 2.0 22kW und hoffentlich bald Überschussladung :)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 40
Registriert: 31. Mär 2016, 23:48
Wohnort: Fränkisches Seenland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast