Powerwall - Jetzt oder Später?

Hausakkus und Angebote für Energieversorger/Industrie...

Re: Powerwall - Jetzt oder Später?

Beitragvon OS Electric Drive » 6. Okt 2016, 11:39

Das ist ja auch ein spannender Ansatz. Für die breite Masse sicher keine Alternative.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
OS Electric Drive
 
Beiträge: 4297
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Powerwall - Jetzt oder Später?

Beitragvon Cupra » 6. Okt 2016, 21:53

Stimmt. Massivholzhaus haben wir auch :mrgreen: Dazu geguckt dass wir energietechnsich so gut wie möglich aufgestellt sind. Auch die PV Anlage und Geräte werden so gesteuert dass wir so viel wie möglich Eigenverbrauch haben und möglichst wenig beziehen. Ist nach wie vor auch finanziell die bessere Version.
Cupra
 
Beiträge: 420
Registriert: 23. Jul 2016, 12:21
Wohnort: CH / SO

Re: Powerwall - Jetzt oder Später?

Beitragvon OS Electric Drive » 6. Okt 2016, 21:57

Richtig... nur der Speicher ist ein geiles Lifestyle Produkt... Kein wirtschaftliches!
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
OS Electric Drive
 
Beiträge: 4297
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Powerwall - Jetzt oder Später?

Beitragvon tripleP » 6. Okt 2016, 22:04

OS Electric Drive hat geschrieben:Richtig... nur der Speicher ist ein geiles Lifestyle Produkt... Kein wirtschaftliches!


Nochmal: Es geht nicht immer um Wirtschaftlichkeit.
Model S P85D in rot seit 04/15. Model X90D in schwarz seit 12/16. 100% elektrisch.

Model S 70D verkauft im 11/16
tripleP
 
Beiträge: 2621
Registriert: 9. Aug 2014, 15:03
Wohnort: Aargau

Re: Powerwall - Jetzt oder Später?

Beitragvon OS Electric Drive » 7. Okt 2016, 05:48

Richtig... nur sind das bei uns leider keine 5% der Kunden! Der Rest der Kunden wünscht eine rentable PV Anlage und somit kein Speicher.

Was mich wundert, wenn den Interessenten klar wird dass sich ein Speicher nicht rechnet sondern ein Lifestyle Produkt ist dann wollen plötzlich 90% der interessierten für Speicher keinen mehr. Wie also können andere so viele Speicher verkaufen wenn die Menschen wissen dass er sich nicht rechnen?

Ich mache mir da eben große Sorgen dass Kollegen den Kunden hier doch ordentlich vertrieblich auf die Füße stehen um den Speicher doch schön zu rechnen.

Ich habe mit dem Chat der Sonnen herausgefunden wie die Firma die Kunden anlügt indem man von 10 Jahren Amortisation des Sonnen Speichers propagiert. Das würde aber bedeuten dass das System beim Kunden kaum mehr als 1.300€ gekostet hat.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
OS Electric Drive
 
Beiträge: 4297
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Powerwall - Jetzt oder Später?

Beitragvon rachid » 7. Okt 2016, 07:34

Mal eine Anfängerfrage: wie kann man den Wagen aufladen, wenn er meist nur abends zuhause steht?
Brauch ich dann den Speicher?
S85, Pano, Autopilot, Prem, Doppellader, Deep Blue Metallic
M≡ Reservierung am 31.3
rachid
 
Beiträge: 1045
Registriert: 5. Nov 2015, 12:06

Re: Powerwall - Jetzt oder Später?

Beitragvon tripleP » 7. Okt 2016, 07:43

rachid hat geschrieben:Mal eine Anfängerfrage: wie kann man den Wagen aufladen, wenn er meist nur abends zuhause steht?
Brauch ich dann den Speicher?


Den Speicher zu benutzen um damit das Auto aufzuladen wäre doch sinnlos (Doppelspeicherung). Das Fahrzeug selber ist ja ein Speicher.
Besser den gespeicherten Strom für das Haus benützen.

Am Wochenende steht das Fahrzeug nicht zu Hause?

Bei uns: Meine Frau wird zu Hause tagsüber laden können, ich von 1215 Uhr-1300 Uhr und teils am Wochenende.
Model S P85D in rot seit 04/15. Model X90D in schwarz seit 12/16. 100% elektrisch.

Model S 70D verkauft im 11/16
tripleP
 
Beiträge: 2621
Registriert: 9. Aug 2014, 15:03
Wohnort: Aargau

Re: Powerwall - Jetzt oder Später?

Beitragvon joergen » 7. Okt 2016, 07:45

rachid hat geschrieben:Mal eine Anfängerfrage: wie kann man den Wagen aufladen, wenn er meist nur abends zuhause steht?
Brauch ich dann den Speicher?

Irgendwoher muss der Strom ja kommen :geek:

Entweder Speicher oder Netz. Mit Sonne sieht es abends ja wohl eher mau aus.
joergen
 
Beiträge: 223
Registriert: 29. Sep 2016, 08:29
Wohnort: Offenbach

Re: Powerwall - Jetzt oder Später?

Beitragvon OS Electric Drive » 18. Okt 2016, 06:11

Also in Deutschland hat man mehr als 50 Wochenenden (100 Tage) und ca. 10 Feiertage. Hinzu kommen noch Urlaubstage. Außerdem gehen die wenigsten um 5 Uhr aus dem Haus und kommen um 11 Uhr nach Hause.

Wir machen das nun seit 5 Jahren und gerade mit einem Tesla ist das eigentlich sehr einfach abzubilden weil die Batterie sehr groß ist.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
OS Electric Drive
 
Beiträge: 4297
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Powerwall - Jetzt oder Später?

Beitragvon kraehenbuehl » 7. Nov 2016, 09:48

Hallo

Bin noch relativ neu hier, und bin mir eine Heiminstallation am ueberlegen fuer zu Hause, damit ich den Tesla jeweils uber Nacht aufladen kann.

Muss ich etwas bestimmtes beachten?

danke fuer eure tipps!
kraehenbuehl
 
Beiträge: 3
Registriert: 7. Nov 2016, 08:15

VorherigeNächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast