Musk wettet: 100MWh in 100 Tagen für Australien

Hausakkus und Angebote für Energieversorger/Industrie...

Re: Musk wettet: 100MWh in 100 Tagen für Australien

von Helmut1 » 14. Mär 2017, 09:24

volker hat geschrieben:@conni tolle Einsichten, danke! Erfahrung vor Ort ist immer gut.

Wie man auf dem Bild in diesem Artikel sieht, werden immer 9 Powerpacks mit einem Wechselrichter gruppiert.

Auch das würde in einen Container passen:
pack.png

und dann halt 16 Tonnen wiegen.

Und wie man unschwer sieht, kann man dann nicht mal eine Tür des Powerpacks öffnen wenn die in einem Container zusammengepfercht sind. Und um einen vollen Container passend hinzubugsieren bedarf es einen gewaltigen Stapler. Die Powerpacks allein dagegen kann man mit einem ganz normalen kleinen Stapler, Ameise bewegen.
Container ist ja eine übliche "Verpackung" und viele Großakkus sind in Containern. Tesla hat sich sicherlich einiges dazu gedacht eben gerade nicht die übliche "Containergröße" zu wählen. :!:
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1547
Registriert: 4. Mär 2015, 03:24

Re: Musk wettet: 100MWh in 100 Tagen für Australien

von cko » 16. Mär 2017, 10:34

Im Teslamag gibt es einen neuen Artikel, in dem der Autor mit den Einheiten nicht klar kommt.
http://teslamag.de/news/suedaustralien- ... -aus-13073
Hier im Forum will ich darauf verzichten, die Mitforisten regelmäßig über den Unterschied zwischen Leistung und Energie und über die Tatsache, dass man Energie NICHT in kW/h misst, aufzuklären. ;)

Aber der teslamag Autor sollte schon folgendes wissen:

Der Powerwall Batteriespeicher speichert Energie. Von daher sind 100MWh als Einheit richtig.
Das Gaskraftwerk speichert gar nichts. Von daher kann es keine "Kapazität von 250MWh" haben. Die könnte z.B. Ein Gastank haben, aber nicht ein Gaskraftwerk.
Vielleicht hat es eine Dauerleistung von bis zu 250MW (ohne h)?
Bitte um Klärung.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1023
Registriert: 10. Nov 2015, 16:34
Wohnort: zwischen HH und HB

Re: Musk wettet: 100MWh in 100 Tagen für Australien

von Snuups » 16. Mär 2017, 14:18

Es gibt ja Kühlcontainer die das schaffen, auch in der australischen Hitze. Wenn das Geraffel da locker rein passt ist Kühlung kein problem mehr. Zumal der Strom für die Kühlung leicht per PV geerntet werden kann.
Liebe Grüsse
Snuups
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1617
Registriert: 17. Mär 2015, 22:55
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: Musk wettet: 100MWh in 100 Tagen für Australien

von fränki1 » 13. Mai 2017, 08:02

Irgendwie ist es um die "Wette" sehr ruhig geworden. Hat jemand etwas über die geplante Ausschreibung gehört? Könnte mir vorstellen, dass da die Japaner oder Chinesen mitbieten werden.
 
Beiträge: 135
Registriert: 13. Mai 2016, 13:26


Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast